Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Bitte für ein ganz kleines Tier

Dieses Thema im Forum "Natur und Spiritualität" wurde erstellt von ChaliceQueen, 26. Dezember 2019.

  1. ChaliceQueen

    ChaliceQueen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    533
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich bin heute abend hergekommen, um alle, die helfen wollen, um ihre Unterstützung zu bitten... und auch, um meinerseits gerne zu beten bzw. Energie zu senden (soweit mir das möglich ist, also letzteres).
    Es geht um ein ganz kleines Tier, das in meinem neuen Avatar zu sehen ist. Sie heißt Muffin und ist eine von drei Rattendamen, die als meine Haustiere bei mir leben (sonst lebt bei mir niemand. Ich liebe meine Ratten, sie sind die liebsten und individuellsten Tiere mit Persönlichkeit, die man sich vorstellen kann). Muffin ist die kleinste und in mancher Hinsicht ein wenig anfälliger als die anderen beiden.
    Seit gestern abend hat ihre Koordination nachgelassen, sie ist schwach und kann nur schlecht fressen/trinken, wenn überhaupt. Seit heute abend bin ich froh, wenn ich ein, zwei Tropfen Wasser in sie hineinbekomme... ab und an tapst sie ein paar Schritte durch die untere Käfigebene, kommt kaum über kleine Hindernisse (etwa die Oberfläche der Buddelkiste), obwohl sie es möchte. Dann schaut sie mich an, als wollte sie sagen: Frauchen, ich bin so erschöpft, das ist so anstrengend jetzt :(
    Die Tierkommunikatorin, die die drei bereits kennt (und die ein echter Schatz ist! davon kann ich woanders gerne mehr erzählen) hat spontan eine Session mit ihr gemacht... Muffin selber weiß nicht, ob sie sich erholen wird, sie weiß es einfach nicht und sie will aktuell auch nicht zum Tierarzt und ich glaube auch nicht, dass es jetzt gut wäre. (Das ist immer extrem stressig und dann wird da oft gleich mit Antibiotikum und Cortison gearbeitet, teilweise auf Verdacht - ich glaube nicht, dass sie das gerade verkraftet, der Erfolg ist auch keineswegs garantiert, das weiß ich aus diversen Geschichten im Rattenforum.) Sie will sich einfach ausruhen und es warm haben und das Weitere wissen aktuell wohl weder sie noch ich.

    Naja... könntet ihr bitte, bitte, mit für meine Kleine beten? Sie ist so liebenswert, ein wenig eigen auf eine liebenswerte Art, und ein so liebes gewitztes Tierchen. Sie ist erst gute 16 Monate alt (das ist auch für eine Ratte noch nicht soo alt). Bitte helft mit! Wenn ihr ihren Blick sehen könntet...

    DANKE!

    C.Q. mit und im Namen von Muffin und ihren Rudelkolleginnen
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Dezember 2019
  2. ChaliceQueen

    ChaliceQueen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    533
    Update: Wir sind heute mit dem Taxi zum Tierarzt gefahren - auf alles gefasst, also darauf, dass die sagt, dass Einschläfern Sinn macht. Sie sagte zu mir, die Tiere wären dabei (Ataxie - Drehschwindel, Koordination quasi null) immer so schlecht drauf... die Kleine bekommt jetzt ein Antibiotikum und ein Mittel gegen Einzeller-Parasiten, weil man nicht genau weiß, was es ist. Wie gestern habe ich sie nachmittags etwas mit der Spritze füttern können, sie liegt schon den ganzen Nachmittag noch in ihren Tüchlein in der Transportkiste wie in einem Bettchen, ihre Rudelkolleginnen sind im gleichen Zimmer... und sie schaut mich an mit halb offenem Mäulchen und atmet schnell... sie kämpft :°( Noch ist sie da und ich denke daran, wie gut sie eigentlich klettern kann und wie sie mich immer aufweckt, wenn ich mal halb eingepennt bin... und stelle mir die Verstecke vor unter einem neuen Kletterbaum, den ich ihnen bauen will.
    Noch ist sie da... zumindest bis vor 10 Minuten.... gehe jetzt wieder rüber.

    LG :°( C.Q.
     
    Terrageist und Green Eireen gefällt das.
  3. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    13.672
    Ort:
    Kassel, Berlin
    Schmerzen wird sie haben. Mund etwas offen, schnelles Atmen,
    das ist bei Tieren ganz typisch für schlimme Schmerzen.
    mit "kämpfen" hat das wenig zu tun. was soll sie machen?
    sie muß ja da durch, wenn niemand sie erlöst.
    solange es eben dauert. seit Mittwoch Abend. furchtbar.


    davon daß die Beiträge hier gelöscht werden,
    geht das Leid der Ratte nicht weg.
    und das ihrer Besitzerin auch nicht.
     
    Wanadis und Alfa-Alfa gefällt das.
  4. Alfa-Alfa

    Alfa-Alfa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    5.296
    und es erstaunt ja auch, dass überhaupt mal ein Mod etwas löscht und solche Sachen gehen in Richtung Tierquälerei und das sowas vom Forum hier geschützt wird ist echt Grenzwertig. Da sollte eigentlich der Tierschutz eingreifen, unglaublich :3puke:
     
  5. ChaliceQueen

    ChaliceQueen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    533
    Was soll ich denn machen, Alfa-Alfa? Die Kleine bekommt ihre Medis, Flüssigkeit bzw. Brei (und im Übrigen sitze ich nur hier, weil sie sich nach der Phase vorhin wieder ohne zu keuchen zusammengerollt hat und zu schlafen scheint, was irgendwie beruhigend aussieht).
    Du kannst eben nicht alles "wegmachen", auch wenn Du zum Tierarzt rennst. Das ist so und ist die Erfahrung vieler Tierbesitzer und auch Menschen.
    Sich da über mich aufzuregen und nach dem Tierschutz zu schreien bringt hier niemandem etwas.

    C.
     
  6. ChaliceQueen

    ChaliceQueen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    533
    Werbung:
    Mitnichten seit Mittwoch Abend. Da ist sie etwas getaumelt (was dann eben leider nicht besser, sondern schlimmer wurde). Daher heute Tierarzt.
    So, und ich bin jetzt wieder weg - ehrlich, ihr seid unerträglich. Was soll das bringen? Meiner Kleinen bringt es jedenfalls gar nichts, weder energetisch noch über den Weg über meine Person, wenn ihr mich stresst.

    Aber das ist euch zweien ja offensichtlich wurscht. Wenn schon - ich konzentriere mich jetzt wieder auf meine Kleine.

    C.
     
  7. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    13.672
    Ort:
    Kassel, Berlin
    wer mitfühlend veranlagt ist, den nimmt so eine Geschichte mit.
    aber sagt man was, aus Mitgefühl für die leidende Kreatur,
    dann ist man die Böse. nein, so funktioniert das nicht.
    es ist nicht meine Schuld, daß deine Ratte krank ist.
    angesichts von Schmerz und Tod ist mir nicht nach Heipopei.
     
  8. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    20.800
    Ort:
    Saarland
    Ich sehe das jetzt auch nicht so, dass man die Ratte hier einschläfern soll/muss. Der Tierarzt hat ja nicht festgestellt, dass sie todkrank ist, und wenn das eine Infektionskrankheit ist, kann sich ein Tier auch erholen, falls das Immunsystem die Oberhand gewinnt, selbst wenn es gerade schlimm aussieht.
     
    **Mina**, Terrageist und Amant gefällt das.
  9. ChaliceQueen

    ChaliceQueen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    533
    Hi,
    meine Kleine ist über die Regenbogenbrücke gegangen... als ich um ca. 0.20h wieder zu ihr kam, war sie noch ganz warm... Vielleicht habe ich noch ihren letzten Atemzug gesehen, vielleicht auch nicht. Soweit ich weiß, kommt es jedoch öfter vor, dass sich Tiere oder auch Menschen zum Sterben einen Moment wählen, wo die Herrchen/Frauchen/Angehörigen nicht da sind.
    Ich danke allen, die uns hier mit Gebeten etc. unterstützt haben! Danke! Ich bin sicher, ihr habt meiner Muffin den Übergang leichter gemacht... Sie war ein zauberhaftes kleines Geschöpf.

    Im Grunde habe ich es, glaube ich, schnell im Gefühl gehabt, dass es schlimm ist und in welche Richtung es geht... ich habe versucht, einen Mittelweg zu finden zwischen dem, was sie wollte und dem, was ich für erforderlich hielt. (Einfach ist das nicht. "Hättste, hättste" - das schimpft sich immer leicht, wenn man nicht in der Situation drin steckt.)
    ...
    C.Q.
     
  10. ChaliceQueen

    ChaliceQueen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    533
    Werbung:
    Ok, jetzt reicht es. - Glaubst du vielleicht, mir ist danach? Was bildest du dir ein? Und dann dieses Gerede von Schuld - mein Gott, Schuld! Was hast denn du für eine Ahnung, wie meine Ratten gelebt haben und wie ich mich um sie gekümmert habe? Weil du dir einbildest, ein einziges Eck zum Nörgeln an irgendetwas, was ich gemacht habe, gefunden zu haben, machst du mich hier schlecht und stilisierst dich gleichzeitig als die große Mitfühlende, während DU Leute fertigmachst, die seit Tagen um das beste Vorgehen ringen (und gleichzeitig leiden, weil sie schon ahnen, was kommen wird)! Leuten wie dir kann man es nicht recht machen und von Mitgefühl hast du mal gar keine Ahnung! (Ich kenne noch ein, zwei andere dieser Sorte und finde sie allesamt zum Kotzen! Manche von der Sorte halten sich dann auch noch für besonders "spirituell" :3puke:).

    Oh, wtf. Tschüss.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden