Beweise für den Geist

V

Verus

Guest
Beweise für den Geist

Ich behaupte, dass der Geist ein Stoff ist, der sich im Körper befindet. Was gibt es aber für diese Behauptung für Beweise? Kann der Geist irgendwie nachgewiesen werden?
Der Geist stellt nach meiner Auffassung eine enorm feine Form der Stoffe dar. Er ist zwar keine Materie, besitzt aber Formen der Materie. So gibt es geistige Atome und geistige Zellen und die geistige Welt besitzt auch ein geistiges Licht. Nachgewiesen werden kann der Geist aber nur durch seine Wirkung. So besitzen manche Geisteskranken ein nach vorn gewölbtes Gehirn. Dieses kommt dadurch zustande, dass der im Gehirn befindliche Geist an dieser Stelle sehr lange gearbeitet und gedrückt hat. Das nach vorn gewölbte Hirn eines Geisteskranken, kommt also durch den Geist zustande. Dabei musste der Geist aber sehr lange arbeiten, um diese Verformung zu erreichen, weil der äußerst feine Geist nur über Jahrzehnte, wenn nicht gar Jahrhunderte hinweg die harte Materie verändern kann. Die Wölbung des Gehirns ist also nicht in einem Leben sondern in vielen entstanden und wurde immer wieder von den Eltern auf die Kinder vererbt.
Ein zweiter Nachweis oder Beweis für die Existenz des Geistes, stellt das Sprechen in Gedanken dar. Bei dieser unhörbaren Form des Sprechens handelt es sich um das Sprechen des geistigen Körpers. Je stärker es ausgeprägt ist, desto stärker ist auch der Geist des Menschen ausgeprägt. Dessen geistiger Körper besitzt Organe wie der physische Körper und so auch einen Mund. Spricht dieser Mund kann der Mensch dessen Stimme mit seiner inneren, geistigen Wahrnehmung hören und er interpretiert das Sprechen wegen seiner Unwissenheit als das Sprechen in Gedanken.
Eine dritte Erscheinung, mit der die Existenz des Geistes nachgewiesen werden kann, stellen die Gefühle des Menschen dar. Diese Gefühle, die jeder Mensch kennt, entstammen Regungen des geistigen Körpers. Einfach ausgedrückt, ist der geistige Körper in Schwingung und tauscht mit dem physischen Körper Energien aus. Und diese Wechselwirkung zusammen mit den inneren Schwingungen nimmt der Mensch als Gefühl wahr. Gefühle drücken das Wohlbefinden und die Stimmung des geistigen Körpers aus, die sich bei großer Kraft auf dem physischen Körper übertragen. So signalisieren die Gefühle dem Menschen den Zustand seines Geistes. Ist dieser gut, wird der Mensch ein angenehmes Gefühl haben. Ist er schlecht, resultiert daraus ein unangenehmes Gefühl. Dabei wird sich der Geist immer dann wohl fühlen, wenn er sich bewegen und arbeiten und sich entfalten kann. Ist der Geist demgegenüber inaktiv und zur Untätigkeit gezwungen, wird er sich weit weniger wohl fühlen, da der Geist die Bewegung braucht.
Denkerhirn, innere Stimme und Gefühle sind die sicht- bzw. hörbaren Nachweise für die Existenz eines Geistes. Vollkommen nachweisen kann der Mensch aber seinen Geist nur nach seinem Tod. Dann, wenn er nur noch seinen geistigen Körper besitzt, wird er spüren, dass da in ihm etwas war, was er nicht beschreiben aber erfühlen konnte und was sein eigener Geist ist.
 
Werbung:

mina73

Neues Mitglied
Registriert
20. Februar 2004
Beiträge
961
Ort
schweiz
das finde ich sehr lustig. könnte auch stimmen. ich habe irgendwo mal gelesen, dass der geist den gewichtsverlust beim tod ausmachen könnte. das sind so 200 gramm, wenn ich mich recht erinnere...:D
 

mason5681

Mitglied
Registriert
17. März 2003
Beiträge
259
Ort
Berlin
hmm man kann all das auch biologisch erklären! z.B. Gefühle werden durch Reize ausgelöst...----> es sind also chemische Vorgänge!
 

mason5681

Mitglied
Registriert
17. März 2003
Beiträge
259
Ort
Berlin
hmm seelenflügel du bist damit eher meiner Aussage ausgewichen als sie zu beantworten!

Die Frage steht weiter im Raum: "Warum muss Leben einen Sinn haben"? Kann das Leben nicht ein Zufallsprodukt sein?! Warum sucht man nach dem Sinn!?!? Weil man seine Existenz nciht einfach als gegeben hinnehmen kann?!?

lg Mason :rolleyes:
 

Seelenfluegel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
26. August 2003
Beiträge
1.716
Ort
Donnersbergkreis
Hallo Mason,

Tja. man bekommt halt nicht immer die Antworten, die man ERWARTET ;)

Heutzutage leidet der kollektive Mensch an Sinnlosigkeit. Gerade hier liegt der Schlüssel. Durch das Erkennen der Sinnlosigkeit können wir uns auf den Weg nach der Sinnsuche machen.


Ueber den Sinn des Lebens gibt es hier schon einen langen Thread:


https://www.esoterikforum.at/forum/showthread.php?threadid=1424

Da hab ich mich darueber geaeussert und viele andere auch.

Wenn es Dich interessiert, schau einfach nach.


lg
Chris
 
Werbung:

Kiah

Mitglied
Registriert
17. März 2004
Beiträge
739
Ort
NRW
Widerspricht sich Geist und Materie nicht?

Wie kann man den Geist mit materiellen Waagen messen??
 
Oben