Asexualität - kein Verlangen nach sexueller Interaktion

M

Moondance

Guest
So der Titel des Asex-Forums...AVENde....

..Ist Sexuelle Enthaltsamkeit ein Zeichen von Spiritualität.?

Zitat aus dem Forum:
Hinweis: Asexualität hat nichts mit Ekel oder einer Abneigung gegen Sex zu tun, sondern bedeutet lediglich, dass kein Verlangen an sexueller Interaktion vorhanden ist!

Ich meine, irgendwann werden so weltliche Dinge ja langweilig und man strebt nach, ehm...ja wonach..?

Sex ist doch ein ziemlich tierischer Akt, wenn man sich das mal vorstellt, was tut man/frau da..?

...also auf rein physikalischer Ebene wirkt das schon sehr tierisch, nichts gegen Tiere, aber die wissens nicht besser.
Es gibt mehr Asexuelle denn je und es gibt mehr perverse als es je gab.

Sexualität kann sehr zerstörend sein und ich kann mir nicht vorstellen, dass dies ein von Gott gegebenes Etwas ist, sondern eher eine Ablenkung vom wesentlichen und wesentlich ist alles was jenseits aller weltlichen Begierden ist, oder so ähnlich...

was denkst Du darüber, was ist Deiner Meinung nach der Grund für Asexualität.?
 
Werbung:
0

0bst

Guest
Wenn Tiere im Jahr einmal ihre geselligen Tage haben oder Bonobos täglich ihr Sozialverhalten. Oder wenn bei uns statt dessen meist Häkeln, Fernsehen oder Einkaufen angesagt ist... für mich ist nichts davon besonders herausragend oder besonders wichtig.
 
M

Moondance

Guest
angesagt ist... für mich ist nichts davon besonders herausragend oder besonders wichtig.

Versteh ich das richtig, Du brauchst es nicht mehr, alles schon getan, gesehen und alles ok, aber machen musste nix mehr zwingend, alles freiwillig, so..?...also es geht ja nicht ums Einkaufen oder Fernsegucken, sondern um Sex, alles nicht mehr so wichtig..?
 
0

0bst

Guest
Hä? Erst willste den Grund für Asexualität wissen und nun persönliche Details ob man schon alles mal mitgemacht hat?
Das ist doch schon wieder Sex im Kopf, ein bischen versteckt mit dem Mäntelchen Asexualität.

Nein, der erste Beitrag zielt darauf ab, daß alles nur so lange dauert wie es anhält.
Der Gedanke an vergangene oder zukünftige Sexualität ist da oder nicht da, und im Moment des Schreibens ist da mit ziemlicher Sicherheit kein Sex nebenbei.

Es dauert alles nur den aktuellen Moment, danach ist ein neuer mit aktuellem Inhalt.
Der muß keinen Bezug zur Vergangenheit haben, außer daß einige Verhaltensweisen leichter abrufbar sind weil eingeübt.
 
M

Moondance

Guest
Schlechte/r Liebhaber

a_1_0b03cfa9.gif


Ja, das hat was, aber es könnte sein, dass dies dann einen tieferen Sinn hat, wenn ein schlechter Liebhaber nicht anzulernen ist, dann erfüllt er einen Zweck.....man/frau geht ja nicht einfach zum Nächsten wenn der Freund ein schlechter Liebhaber ist, sollte jedenfalls nicht unbedingt ein Grund sein um Schluss zu machen...
 
M

Moondance

Guest
Hä? Erst willste den Grund für Asexualität wissen und nun persönliche Details ob man schon alles mal mitgemacht hat?
Das ist doch schon wieder Sex im Kopf, ein bischen versteckt mit dem Mäntelchen Asexualität.

Nein, der erste Beitrag zielt darauf ab, daß alles nur so lange dauert wie es anhält.
Der Gedanke an vergangene oder zukünftige Sexualität ist da oder nicht da, und im Moment des Schreibens ist da mit ziemlicher Sicherheit kein Sex nebenbei.

Es dauert alles nur den aktuellen Moment, danach ist ein neuer mit aktuellem Inhalt.
Der muß keinen Bezug zur Vergangenheit haben, außer daß einige Verhaltensweisen leichter abrufbar sind weil eingeübt.

ja, ich hab Deine Worte als von Dir verstanden, wollte nicht persönliche Details über Deine Sexleben, sondern über Deine Ansicht wie man sich fühlt wenn man keinen Sex mehr braucht, den Weg vielleicht wo er durch führt bis zur Asexualität...

Nein, der erste Beitrag zielt darauf ab, daß alles nur so lange dauert wie es anhält.
Der Gedanke an vergangene oder zukünftige Sexualität ist da oder nicht da, und im Moment des Schreibens ist da mit ziemlicher Sicherheit kein Sex nebenbei.

Du meinst damit das Hier und Jetzt....?....ehm, ne, versteh nicht ganz was Du meinst...
 

Gida

Sehr aktives Mitglied
Registriert
26. Januar 2012
Beiträge
1.630
Ort
ALSDORF
So der Titel des Asex-Forums...AVENde....

..Ist Sexuelle Enthaltsamkeit ein Zeichen von Spiritualität.?

Zitat aus dem Forum:


Ich meine, irgendwann werden so weltliche Dinge ja langweilig und man strebt nach, ehm...ja wonach..?

Sex ist doch ein ziemlich tierischer Akt, wenn man sich das mal vorstellt, was tut man/frau da..?

...also auf rein physikalischer Ebene wirkt das schon sehr tierisch, nichts gegen Tiere, aber die wissens nicht besser.
Es gibt mehr Asexuelle denn je und es gibt mehr perverse als es je gab.

Sexualität kann sehr zerstörend sein und ich kann mir nicht vorstellen, dass dies ein von Gott gegebenes Etwas ist, sondern eher eine Ablenkung vom wesentlichen und wesentlich ist alles was jenseits aller weltlichen Begierden ist, oder so ähnlich...

was denkst Du darüber, was ist Deiner Meinung nach der Grund für Asexualität.?

Was für eine verkehrte und negative Einstellung!
Gott hat die Sexualität dem Menschen, den Tieren und auch der Natur mit ins Leben gegeben. Ohne sie würden wir uns nicht vermehren.
Das allein ist der Grund das es Männlein und Weiblein gibt.:sick:
Es sollen so viel wie möglich Geistwesen auf die Erde als Mensch geboren werden.
Wer es nicht, oder nicht mehr braucht, läßt es halt sein.
 
Werbung:
0

0bst

Guest
...Deine Ansicht wie man sich fühlt wenn man keinen Sex mehr braucht, den Weg vielleicht wo er durch führt bis zur Asexualität...

Da gibt´s hier keine besondere Ansicht. Entweder es gibt momentan ein Bedürfnis oder nicht. Warum soll man Stress machen wenn kein Bedürfnis da ist, wenn vielleicht absehbar ist daß da auch irgendwann keins mehr kommt? Bei älteren Leuten geht´s zurück und mach jüngerer hat gar keins.
 
Oben