1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

zweites ich?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Taliesin, 15. November 2004.

  1. Taliesin

    Taliesin Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2004
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Eggenfelden
    Werbung:
    Hi,

    ich post einfach mal hier rein, in der Hoffnung dass es hier reingehört.
    Also folgendes:
    schon seit ich denken kann, is etwas in mir. Naja(mein lieblingswort*g*), bei bestimmten Situationen, wird dieses Wesen, "freigelassen".
    Es fühlt sich an als würde etwas in mir aufsteigen, bis es schließlich einen Punkt erreicht. Dann kann ich entscheiden, ob ich ihn(es) verdräng oder nich.
    Wenn ich es zulasse, verändere ich mich voll und ganz(kann man ja schlecht
    erklären, wenn man nich weiß wie ich bin)

    Fortsetzung:
    Gestern Hab ich so ne "Innere Heiligtum-Meditation" gemacht, und hab ihn dann gerufen. Er erschien auch. Ich hab ihn gefragt, warum er hier is, wie er heißt, und woher er komme. Er hatt geantwortet, Dass er hier sei, weil ich ihn brauche, ohne ihn könne ich nich existieren. Er hatt keinen Namen, und er is schon bei mir seit ich Existiere. Er war Pechrabenschwart gekleidet, dunkle Haare und größer als ich (ich bin ungefähr 180cm).
    Wer oder was ist er?
     
  2. Chiyo

    Chiyo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    19
    Hallo Taliesin!

    Ich kenn das ziemlich gut, das ist nämlich bei mir auch so ^^

    Ich nenne es "Yami", die Bezeichnung habe ich aus einem Anime (japanischer Zeichentrickfilm).

    Aber ich versuche es mal zu erklären. Wichtig ist noch zu sagen, dass dies meine Ansicht ist, und das dies nicht zwingend bei dir sein muss.
    Aber du kannst ihn ja dann mal fragen *lächel*

    Wir leben viele Leben, in denen wir viel erleben, lernen und erfahren.
    Und manchmal nehmen wir sog. "Inkarnationsaspekte" (diesen Ausdruck hat meine Mutter geprägt) mit.
    Es ist so, als würden sie uns erzählen, was damals war, und was wir heute noch zu lernen oder aufzuarbeiten haben. Allerdings gibt es auch manchmal ganz lustige Begebenheiten.
    Zum Beispiel habe ich da eine ägyptische Priesterin, die seit ich das erste Mal Pommes frites gegessen habe, total süchtig nach diesen Dingern ist ^^
    Und sie helfen mir auch, ruhig zu werden und in meine Kraft zu gehen (wenn ich es zulasse *dropp*), denn ich zum Beispiel habe sehr viele Priesterinneninkarnationen hinter mir.
    Sie sind ich und doch auf eine gewisse Art und Weise Individuuen, die man als Freunde bezeichnen kann, ähnlich wie unsere Helfer und Lehrer aus der geistigen Welt.
    Aber manchmal hat man auch Inkarnationsaspekte, die gewisse Dinge nicht noch nicht gelernt haben, und beispielsweise ein sehr starkes Ego haben. So geschehen bei meiner ehemaligen Freundin.
    Es ist wirklich wichtig, niemals zu vergessen, wer man in DIESER Inkarnation ist, denn diese ist die wichtigste. Alles andere ist "nur" nettes Beiwerk.

    Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen.

    Liebe Grüsse
    dat Chiyo :escape:
     
  3. DNEB

    DNEB Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    1.850
    Ort:
    Ja
    hallo Taliesin
    Das mit dem 2. ich im sinne deiner beschreibung (ohne den teil des treffens) kenn ich ganz gut.
    Ich habe bei mir aber die vermutung, das ich Nr. 2 erst in der schule entstand (um mich zu schützen).

    keine ahnung was ich überhaubt sagen will???

    naja, auch egal, vielleicht das du nicht alleine bist?!...

    Danke fürs lesen

    DNEB
     
  4. nocoda

    nocoda Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    935
    Da fällt mir gerade ein, dass ich in manchen Situationen ganz erstaunliche (nenne ich jetzt mal so) "Bilder" vor mir sehe.
    Manchmal schon erschreckend. Aber ich halte mich dann an der Realität fest.

    Je nach Situation sehe ich innerlich, wie ich in der selben Situation ganz anders reagiere, total entgegen meines Willens. Meistens sind diese Bilder recht blutig und brutal.

    Wie nah Wahnsinn der Normalität ist, erkennen nur die Wenigsten. Aber es ist ein schmaler Grad und ich denke, je sensitiver man ist, um so eher besteht die Gefahr abzudriften.
    Erfahrungen aus anderen Leben? Das kann gut sein. Davon bin ich sogar überzeugt, sonst hätten meine "Bilder" nicht solch eine enorme Kraft und eine gewisse Art der Realität.

    ... ob das jetzt hier rein gehörte...?
     
  5. Chaozmagier

    Chaozmagier Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2004
    Beiträge:
    149
    Ort:
    Lilienthal
    :koenig:


    hi chiyo^^

    wenn deine theorie mit den Inkarnationsaspekte.... dann war ich einmal ein stricher (der für das ziel seinen ordens alles tat nach dem motto: der wahre krieg entscheidet sich in den schlafzimmern der herzoge) und ein anderesmal/2tesmal eine art priester(buddhist/christlicher)... naja und noch n paar andere aber das behalte ich für mich^^ :schaukel:
     
  6. Taliesin

    Taliesin Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2004
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Eggenfelden
    Werbung:
    @chiyo

    Also das mit der Inkarnation, glaub ich weniger. Der sieht viel zu Modern aus, spricht auch so. Aber ich kann mal probieren ihn zu fragen

    @DNEB

    Alleine bin ich eigentlich nich. Und warum sollte er mich schützen? Bin noch nie geschlafen worden oder opfer von Gewalt.


    Er hat ja Gesagt, dass ich ohne ihn nich leben könnte. Vielleicht is es ja keine Inkarnation. Vielleicht irgendwas anderes...
    Muss das Leben denn immer so kompliziert sein?
     
  7. Taliesin

    Taliesin Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2004
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Eggenfelden
    @ nocoda

    Es is nich so dass ich Bilder vor mir habe. ich hab mein Körper nich mehr unter kontrolle, geschweige meinem Mundwerk. Ich kann alles mitverfolgen, sieht halt dann aus wien Traum. Mein Moralempfinden, ach was ich ändere mich dann total - fast n bisschen ins Gegenteil.

    :danke:
    :danke: an alle die gepostet haben
     
  8. nocoda

    nocoda Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    935
    hm, mir ist das nur so spontan eingefallen, als ich Dein Posting las. :)
     
  9. DNEB

    DNEB Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    1.850
    Ort:
    Ja
    hallo taliesin
    ich schrieb (unpassenderweise?) von mir
     
  10. Chaozmagier

    Chaozmagier Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2004
    Beiträge:
    149
    Ort:
    Lilienthal
    Werbung:
    :koenig:

    kann es vielleicht sein das es was anders als inkanierteaspekte sind.... meine leutz (avatare,charaktäre oder wie auch immer) sind auch ziemlich modern angehaucht.... die haben auch manchmal ideen die erst in der zukunft funktionieren können....

    ich denke es is sowas wie ein kollektiv-bewusstsein von speziellen(keine auserwählten oder so) wesen..... oder vielleicht sind sie sowas wie "das moderne krafttier" (ich weiß jetzt hassen mich alle schamanen) bzw. sowas was man mit einem krafttier oder totem vergleichen kann..

    oder es sind einfach nur charakter eingenschaften die sich "manifestiert" haben :schaukel: .... einer meiner charakter eigenschaften is die eines strichers oder was...joa kann sein liebes chaoz*lach*...nee bin doch n ganz lieber junge...*schon wieder mit sich selbst schreib* :mad2:


    selbstkritik:

    1. zu viele thesen wir wollen fakten! fakten! fakten!

    2. zu wenige luis royo bilder an der wand...
     

Diese Seite empfehlen