1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Zombie-Zeit oder "Es öffnet sich keine Tür"

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Autonom, 14. Juni 2010.

  1. Autonom

    Autonom Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2010
    Beiträge:
    345
    Werbung:
    Hallo,
    heute brauche ich mal eure Meinungen, ich steh echt auf´m Schlauch!

    Habt ihr das schonmal erlebt, dass ihr festhängt, dass sich absolut keine neue Türe für euch öffnen will?

    Egal was ich z.Z. auch tu, mal handele ich, mal bleib ich ruhig, es geschieht einfach nichts!!

    Ich komme mir wie ein lebender Toter vor, mein ganzes Leben (in jeden einzelnen Lebensbereich) ist wie aufs Eis gelegt. ES GESCHIEHT NICHTS MEHR!!!!! Weder Negatives noch Positves.

    Ich weiss mir echt keinen Rat mehr, bin ein sehr aufgeschlossener Mensch, der sich gerne mitteilt, bin also kein zugeknöpfter Typ. Bin begeisterungsfähig und mit mir kann man "Pferde stehlen", an mir selbst kann es ,glaub ich nicht, liegen.

    Ok, sehr geduldig bin ich nicht...merkt man ja vielleicht, aber auch nicht die Ungeduld in Person.

    Wisst ihr Rat?

    Alles Liebe, Autonom
     
  2. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    der kluge Indianer bleibt von Zeit zu Zeit am Strassenrand stehn, damit seine Seele ihn wieder einholen kann...
    das passiert bei dir gerade zwangsweise, weil du zu weit vorausgeeilt bist, musst dadurch nur etwas länger warten, nur die Ruhe.
     
  3. Khors

    Khors Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2010
    Beiträge:
    656
    Irgendwo in einem Yoga Buch hab ich mal gelesen, die gesamte Spirituelle Entwicklung kann schon mal 25 Jahre dauern.
    Wobei das ganze Leben eine Entwicklung ist.
    Mach mal Askese.
    Mal 2 Wochen Urlaub im Kloster.
    4 Wochen Fasten, nur wenig essen.
    Irgendwo wartet der nächste Hinweis.
    Alles Gute !
    :rolleyes:
     
  4. Autonom

    Autonom Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2010
    Beiträge:
    345
    Zwangsweise.....ja das kommt mir wirklich so vor, denn ich lebte viele Jahre auf der "Überholspur des Lebens".

    Nun liege ich sozusagen auf der Standspur.....

    Danke für deinen Hinweis, er spiegelt genau meine Meinung wider, mir kommt es auch so vor als ob da Kräfte wirken.
     
  5. Autonom

    Autonom Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2010
    Beiträge:
    345
    Danke @Khors :)

    Diese Askese dauert nun schon 8 Monate und ich suche immer wieder nach dem nächsten Hinweis, den mir das Leben sendet. Doch mir scheint es os, als ob dem Leben meine Adresse abhanden gekommen wäre ;)
     
  6. Autonom

    Autonom Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2010
    Beiträge:
    345
    Werbung:
    Das Leben hat mir eine Antwort gegeben, in Form einer Buchseite, welche ich vorhin "zufällig" aufschlug:

    Es ging um einen Nager, welcher im Haus entlaufen war und die Besitzer diesen wild und entschlossen jagten, natürlich ohne Erolg. So vergingen viele Monate und sie waren da echt verzweifelt drüber, fühlten sich unwohl und sorgten sich um das Haustier.

    Nach einem halben Jahr gaben sie die Suche auf und sagten sich, wenn das blöde Tier sich in den Ritzen und Fugen des Hauses wohlfühlt, dann soll es eben so sein. Sie hörten auf das verschreckte Tier weiter zu verschrecken und eines Tages sass es ganz ruhig im Raum und liess sich von der Dame des Hauses aufnehmen und zurück in seinen Käfig setzen.

    Annehmen und führen lassen, Vertrauen lernen, das soll ich daraus lernen.

    Ich habe zu lange manipuliert und Einfluss genommen, nun soll ich das Führenlassen lernen.

    Heute morgen habe ich endlich mal etwas getan, was ich sonst noch nie getan habe....ich habe am Montagmorgen einfach losgelassen und habe mir ein schönes Bad genommen, an einem Montagmorgen :D

    Ich machs mir jetzt endlich schön :)
     
  7. Schneeglöckchen

    Schneeglöckchen Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    508
    Hallo lieber Autonom,

    Zusammen mit meiner Tochter war ich 1 Woche im Wellnessurlaub. Es ging mir sehr gut dort und ich hatte endlich Zeit über MICH selbst nachzudenken, warum ich so derart schwanke, aus meiner Mitte bin, ständig von Selbstzweifeln geplagt und Ängste habe. Und warum ich mich schwer tue, Gutes annehmen zu können. Woher kommen Angst und Zweifel ? Aus meiner Vergangenheit. Diese hat mich so sehr negativ geprägt, hinterließ tiefe seelische Narben in mir, die, als ich einen speziellen Menschen letztes Jahr wahrnahm, wieder anfingen zu bluten.

    Manche Menschen gehören nicht in meine Vergangenheit. Sie sind im Hier und Jetzt.

    Komplett runderneuert und geheilt bin ich zurückgekommen: als Neue Frau. Bin ein neuer Mensch.

    was Du schreibst, mit Annehmen und führen lassen kann ich jetzt auch umwandeln und werde damit besser und sicherer leben können, als mit meinen Ängsten und Zweifeln, die mich benebeln und ins Dunkle bringen.

    Ich habe eine enorme Umwandlung gemacht, die meine bisherige verquere Denkweise aufgezeigt hat und ich fühle mich befreit.

    Habe Lust am Leben und trete Schritt für Schritt, nach meinem Tempo, ins Licht. :)

    GLG und viel Sonnenstrahlen wünscht
    Schneeglöckchen
     
  8. Schneeglöckchen

    Schneeglöckchen Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    508
    ich schenke Dir dieses Lied, lieber Autonom, ich finde es einfach nur g*** !

    http://www.youtube.com/watch?v=VCbwPxPQEBs&feature=related

    :banane:
     
  9. Autonom

    Autonom Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2010
    Beiträge:
    345
    Hhhmmmm......Pustekuchen, nach monatelangem Zwangsurlaub gehts morgen wieder los, es scheint als ob sich nun endlich ein Türchen geöffnet hätte?!

    Echt komisch, ich wollte die Auszeit absolut nicht annehmen, doch nix passierte, jetzt nahm ich sie endlich an, schon wird mir die Ruhe "nicht mehr gegönnt" :D

    Die ganze Planerei im Leben ist für die Katz, es kommt eh immer anders als gedacht. Und immer schön annehmen, nicht sträuben. Das Leben ist leicht, wenns mal nicht leicht ist, dann sagt es nur das irgend etwas nicht richtig rund läuft und man es sich leichter machen könnte.

    .......ich glaub, ich brauchte diese Zeit echt mal :zauberer1
     
  10. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Werbung:
    Willkommen im Leben! :zauberer1
     

Diese Seite empfehlen