1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wissen ist Macht ...

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Fee777, 11. November 2011.

  1. Fee777

    Fee777 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2010
    Beiträge:
    5.264
    Ort:
    Avalon
    Werbung:
    Wissen ist Macht -

    ist Nichtwissen dann Dummheit?

    jedoch , erst wenn ich viel weiss , weiss ich das ich nichts weiss ?

    welche Macht birgt Wissen?

    Ist Unwissenheit ohnmächtig ?

    Es gibt so viel Wissen , daß ich wählen kann ,
    was ich wissen will .

    Welches Wissen erwartet mich , jenseits der Macht ?

    Lebt Wissen , oder lebt es erst beim Tun ?

    ändert sich Wissen , wenn ich unpersönlich werde ?

    wenn ja , dann wie ?

    Gibt es tatsächlich Grenzenlosigkeit ?


    Diese Fragen sind mir heute beim Frühstück eingefallen ...
    vielleicht wisst ihr Antworten ?

    Ich tät mich freuen .

    AL die Fee:)
     
  2. Eristda

    Eristda Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    5.276
    Ort:
    Coburg
    Das Gegenteil von Macht ist Ohnmacht.

    So gibt es auch welche, die ihre Macht dazu benutzen, anderen Menschen Leid zuzufügen.

    Diese Subjekte mißbrauchen dann ihre Macht zwecks Schädigung gegenüber Anderen.
     
  3. Fee777

    Fee777 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2010
    Beiträge:
    5.264
    Ort:
    Avalon
    Danke Eristda ...

    entspringt diese Macht immer dem Wissen oder kann man ohne Wissen auch mächtig sein ?
     
  4. Mipa

    Mipa Guest

    Was wiederum der eigenen macht-losigkeit entspringt.


    Ich betrachte jemanden als machtvoll, der weiss, dass er etwas bewirken kann.
    Mit intelektuellem wissen an und für sich hat das nichts zu tun.
    So gesehen, kann auch ein "dummer" machtvoll sein.
     
  5. Mipa

    Mipa Guest

    Das aneignen von wissen hat wohl noch nicht viel mit macht zu tun.
    Macht-voll sein ist wohl der zweite schritt, wenn bei mir das bewusstsein entsteht,
    dass ich durch dieses wissen auch etwas bewirken kann.

    Wenn ich quasi wissen in tun umsetze in der gewissheit, dass das wirkt.

    Ich glaube, dass erst die tat macht-voll macht und all die gedanken drumherum
    (auch wissen) nur hilfsmittel sind.
     
  6. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    Werbung:
    manchmal denke ich #
    all mein wissen sind nur konzepte #die mir im wege stehen
    die wahrheit ist eh nicht ausdrückbar
    und doch versuch ichs immer wieder
    macht ist mir egal dabei
     
  7. ALnei

    ALnei Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Beiträge:
    10.182
    wie definierst du denn dummheit, und wie "dummheit"?
     
  8. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    es gibt keine dummen menschen
    die dummen menschen können ihre intelligenz einfach besser verbergen
    :)
    warum sollten sie das denn tun? #macht! doch nur ärger:)
     
  9. Mipa

    Mipa Guest


    "Dummheit", weil ich für mich keine konkrete definition habe.

    aus Wiki: "Dummheit ist die mangelhafte fähigkeit aus wahrnehmungen angemessene schlüsse zu ziehen."

    Ist wahrnehmung nicht von fall zu fall verschieden? So wäre dummheit situationsabhängig,
    einmal handle ich klug und umsichtig, das andere mal dumm und unbedacht....

    Ich empfinde definitionen meist als mangelhaft:rolleyes:
     
  10. zwiIIing

    zwiIIing Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2010
    Beiträge:
    4.767
    Werbung:
    ja

    ich würde sagen nichtwissn ist nichtwissen.

    nein, aber vllt. kennt man seine Grenzen ehr.

    nein, aber ohnmacht kann durch wissen gelöst werden.

    ja, das denke ich schon.

    verstehst du diese frage?

    nein, wissen lebt nicht.

    verstehst du diese frage?

    ja

    gut dass ich nie frühstücke:D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen