1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wir haben keine Flüchtlingskrise sondern eine Flüchtlingsindustrie geschaffen.

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Schleichpuma, 6. Dezember 2015.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Schleichpuma

    Schleichpuma Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2010
    Beiträge:
    341
    Ort:
    In mir selbst
    Werbung:
    Hallo
    Flüchtlinge bringen Milliarden ein allerdings nicht sofort. Und das wird Deutschland und Frau Merkel wohl wissen. 1990 hat Deutschland 1,5 Millionen Flüchtlinge aus dem Balkan aufgenommen und das hat uns nicht umgebracht. Deutschland steht so gut da wie nie zuvor.Was die Zukunft bringt ist wohl auch den Dümmsten klar. Ghettos im Namen der Frau Merkel und deren unfähigen aus welcher Partei auch immer.
    Flüchtlinge sind ein Faktor der Geld für die Länder und Komunen bringt und letztendlich für Hilfsorganisationen wie Karitas Malteser Johanniter und das Rote Kreuz. Wir werden jeden Tag auf das Thema Flüchtlinge in Presse und Medien aufmerksam gemacht. Warum wohl ?

    Gruß Puma
     
    lumen gefällt das.
  2. .:K9:.

    .:K9:. Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2015
    Beiträge:
    2.470
    Wenn wir mal auf dem Sterbebett liegen, werden wir uns vermutlich andere Fragen stellen.
    Und unsere Erben hoffentlich auch.
     
  3. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.742
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD


    na also: die flüchtlinge bringen uns kohle - und pegida kostet uns nur geld, was ist den besser???

    :ironie:

    shimons (frage an radio eriwan)
     
    LynnCarme, Siriuskind, ralrene und 2 anderen gefällt das.
  4. Tommy

    Tommy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2006
    Beiträge:
    12.520
    Na, wenn uns die Flüchtlinge Geld bringen, was gibts dann zu meckern?
     
    ralrene, MelodiaDesenca, Loop und 3 anderen gefällt das.
  5. Schleichpuma

    Schleichpuma Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2010
    Beiträge:
    341
    Ort:
    In mir selbst
    Der Tod ist ja bekanntlich die Erlösung. Obwohl der Mensch schon als dumm geboren wurde aber sich selbst als Krönung der Schöpfung hält. Jedes Tier auf diesem Planeten ist uns dummen Menschen überlegen. Selbst der kleine Käfer hat mehr Verstand als wir. Wir Menschen sind eigendlich nur Auswurf und zu nichts nutze ausser uns gegenseitig unser kurzes Leben zur Hölle zu machen.

    Gruß Puma
     
    Laws gefällt das.
  6. Nephren-Ka

    Nephren-Ka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2015
    Beiträge:
    1.489
    Werbung:
    Schließ bitte nicht von dir auf andere, okay?
     
  7. Schleichpuma

    Schleichpuma Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2010
    Beiträge:
    341
    Ort:
    In mir selbst
    Sorry

    Du bist als Mensch mit Sicherheit die Krönung der Schöpfung. Du kannst fliegen wie ein Vogel 10 mal so eine Ameise tragen kann dir wachsen Zähne nach wie bei einen Krokodil und du lebst in eine Gemeinschaft von Erdmännchin mit einer sozialen Struktur. Herzlichen Glückwunsch zu deiner Erkenntnis aus welcher auch immer.

    Gruß Puma
     
    Shimon1938 gefällt das.
  8. .:K9:.

    .:K9:. Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2015
    Beiträge:
    2.470
    Vielleicht ist das auch nur ne faule Ausrede mit der Erlösung, bekannt ist da nicht wirklich was.
    Für was sich der Mensch gehalten hat oder was tatsächlich wesentlich in seinem Leben war, da könnte ersteres eitel sein und letzteres den leichten oder den schweren Tod bescheren. Nicht das mir an Einschüchterung oder Drohung gelegen wäre, aber nach meinen Beobachtungen von Sterbenden starben die freigiebigen und hilfsbereiten erheblich leichter, übrigens völlig unabhängig davon wie religiös sie waren oder eben nicht. Sie wussten bereits, das ihnen nicht wirklich was gehört. Deswegen verloren sie nichts mit dem Tod.
    Das macht es leichter.
    Um es mit der Bibel (...und der richtigen Übersetzung des Verses ) zu sagen: Eher kann man ein Tau durch ein Nadelöhr ziehen, als das ein Reicher in den Himmel käme. Gemeint wird da wohl die Gesinnung zu den Dingen sein, nicht die Zahl auf dem Konto.
    Teilen ist ne prima Übung zum Sterben.
    Flüchtlinge sind sehr hilfreich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2015
    Mipa, Tandava und Loop gefällt das.
  9. Nephren-Ka

    Nephren-Ka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2015
    Beiträge:
    1.489
    Sie waren fest überzeugt davon, dass ihnen nicht wirklich etwas gehöre, und davon, dass sie, wenn ihnen etwas gehörte, dieses mit dem Tod verlieren würden. Ihre letzten Gedanken waren auf eine stark beruhigende Weise stimmig. Wie freigiebig oder hilfsbereit diese Leute waren, als ihnen der Tod noch nicht unmittelbar bevorstand, steht in den Sternen.
     
  10. .:K9:.

    .:K9:. Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2015
    Beiträge:
    2.470
    Werbung:
    Aber immerhin steht es dort;)
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen