1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

wiederkehrender Traum seit vielen jahren

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Luum, 8. Oktober 2006.

  1. Luum

    Luum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2006
    Beiträge:
    9
    Werbung:
    seit ich mich erinnern kann träume ich mindestens aller zwei woche das gleiche traumschema. dabei bin ich oft in der natur bzw. in unterirdischen höhlen.
    wir sind eine gruppe, die sich vor, je nach dem, vor soldaten/ monstern/wesen/katastrophen schützen muss. dabei bin immer ich die anführerin und und vornewegkämpferin.
    unsere gruppe ist meist schon komplett geschwächt...und kommt mir nur mühsam hinterher
    es gibt auch kein wirklichen höhepunkt in diesen bildern, nur einen vorwährenden kampf mit all den gegnern...
    irgendwann wache ich immer auf und bin komplett durch den wind...

    kann mir jemand sagen, was das bedeutet und vorallem wie ich es endlich mal los bekomme?
     
  2. Maud

    Maud Guest

  3. Lucille

    Lucille Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    734
    Hallo Maud,

    ich möchte dich etwas fragen:

    Dieser Link ist von einer Sternsaat
    bitte nicht Anklicke


    Was bedeuted das???
     
  4. Maud

    Maud Guest

    Klicke es trotzdem an dann wirst du er wissen.

    L.G. Maud
     
  5. Orson

    Orson Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    138
    Ort:
    Heim unterm Dach
    Hallo,

    Du solltest veruschen Dich deinen Verfolgern zu stellen.
    Denk einmal vor dem Einschlafen daran, dies zu tun und
    dann konkret zu fragen was sie von Dir wollen.
    Dieses Mittel hilft in den meisten Faellen und verwandelt so
    wiederkehrende Gefühle von Angst etc.
    Wenn Du nur davonrennst wirst Du nie erfahren was sie Dir sagen wollen.
    Was kann schon Schlimmstenfalls passieren, real?

    Es mag sein das sich hier Gefühle und Probleme aufgetürmt haben die
    dich unterschwellig bedrohen. Es mag auch sein, dass Du Dir eine
    bestimmte Bewusstseinshaltung angewöhnt hast Du nicht eigentlich
    Deinem Wesen entspricht. Es hat sich etwas von Dir getrennt und bedroht
    Dich nun, d.h. es will Dir etwas verdeutlichen.

    Leider ist Deine Beschreibung viel zu kurz um naeher darauf einzugehen.
    Trotzdem können die Höhlen den Eindruck von Sackgassen vermitteln,
    aus denen es keinen Ausweg gibt. Stimmt dieses Gefühl für Dich, dann
    musst Du dich umwenden und dem Feind ins gesicht sehen, wie gesagt.

    Liebe Grüsse

    Orson
     
  6. Luum

    Luum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2006
    Beiträge:
    9
    Werbung:
    hey orson,

    wahrscheinlich muss ich noch einiges ergänzen und klarstellen:

    ich laufe nicht ständig davon: ich kämpfe.(erschlage, ersteche meine feinde) aber es gibt kein sieggefühl, weil dann schon der nächste feind auf uns wartet... so geht es immer weiter. es gibt kein befreiendes gefühl eine gefahr bestanden zu haben, sondern immer nur das weiterhetzen...

    ich fühle mich immer für die gruppe verantwortlich und versuche sie zuschützen und zu retten.

    die höhlen sind keine sackgassen sondern eher unterirdische gänge, wie in einem bergwerk. es ist dunkel meine feinde nehme ich nicht wirklich optisch sondern nur durch ein gefühl war...(bzw.geräusche und geruch)

    ich werde in meinen träumen also permanent angegriffen, durch wen auch immer...kämpfe dann für mich und für meine gruppe (manchmal sind das perosnen die mir wichitg sind, meist aber unbekannte)...
    und erreiche nichts außer meinen feind nr. 1 zu töten oder zu überwinden um dann von weiteren permanent angegriffen zu werden....


    ich hoffe du oder jemand anderes kann damit vielleicht noch etwas anfangen????.... ich wär echt dankbar

    allerbeste grüße Luum
     
  7. Luum

    Luum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2006
    Beiträge:
    9
    ich wär echt dankbar, wenn hier jemandem noch etwas dazu einfallen würde???
     
  8. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    wieso kämpfste denn? Nächtliche Kämpfe haben tagsüber und im Wesen ihren Gegenpol, also warum denn dieses Kämpfen? Was willst Du hören, Du hast im vorvorletzten Leben als Taube einen Kampf mit einem Adler nicht beendet oder was?

    Du kämpfst gegen Traum-Windmühlen auf nie endenden Leveln. Schon so lange? Warum nur? :confused:
    :weihna1
     
  9. Esofrau

    Esofrau Guest

    Hallo Luum,

    also mir fällt dazu folgendes ein: Bist du ein Mensch (vielleicht große Schwester oder Bruder), der eine "Beschützerfunktion" ausübt? Vielleicht auch beruflich?
    Kann es sein, dass du im Wachleben dich viel um andere kümmerst und dich selbst dabei vergisst? Ich meine, dass du deine eigenen Bedürfnisse gar nicht kennst?

    Gib mir mal Feedback, dann gehts vielleicht bei mir noch weiter... weiß ich allerdings nicht...

    LG
    Esofrau
     
  10. Salaya Ayjanda Rii

    Salaya Ayjanda Rii Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    11.448
    Ort:
    Zwischen Melk und St.Pölten
    Werbung:
    für mich ist das eindeutig ein Vorleben oder ein "Karmapaket" für jemand anderen, der erst geboren wird. Es drängt ja förmlich an die Oberfläche. Mir ist das vor Jahren passiert. Ich hatte immer wieder und immer wieder diesen einen Traum. Ich rannte durch einen Wald mit hohen, schlanken Bäumen, es war Nacht und nur der Mond lieferte etwas Licht. Ich war total schmutzig, ungepflegt, ... und rannte vor einem Reiter davon. Er war natürlich schneller, mit seinem Pferd und packte mich bei meinen langen Haaren und .......
    das habe ich dann nicht mehr gesehen, aber ich wußte, dass er mir die Kehle durchschnitt.
    Das war ein Karmapaket, das ich für eine Seele, die erst in 6 Jahren geboren wird, übernommen hatte, damit sie karmafrei ist. Damals (vor 4 Jahren) hat eine Geistheilerin dieses Paket für mich aufgelöst.

    Du kannst mit der Christusenergie darum bitten, dass dieses Karma nach dem Gesetz der Gnade aufgelöst wird.
    Hol` Dir bei Tagesbewußtsein die Bilder ins Gedächtnis und bitte von ganzem Herzen Jesus Christus um Auflösung dieses Karmas (nach dem Gesetz der Gnade). Du kannst auch ein kleines Ritual machen, mit weißen Kerzen, Duft und vor allem Erzengel Michael dazubitten (als Schutz vor Fremdenergien).

    Viele liebe Grüße
    Salaya
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen