1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wenn ihr als Kind gehnselt worden seid...

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von pisces, 31. August 2005.

  1. pisces

    pisces Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    1.009
    Ort:
    Hamburg, hoch im Norden
    Werbung:
    wie geht es euch damit heute?

    es ist eine schlimme erfahrung, wenn man als kind ein wenig von der norm abweicht (moppelig, dünn, ängstlich, andere hautfarbe) und von anderen kindern wiederholt drangsaliert und gehänselt, sozusagen 'an den pranger' gestellt wird.

    wie intensiv habt ihr das erlebt?
    was für auswirkungen hatte oder hat diese erfahrung?

    wäre interessant, zu wissen.

    sonnige grüße aus dem hohen norden!

    pisces
     
    sunlight777 gefällt das.
  2. Reinfried

    Reinfried Guest

    Liebe Pisces!

    Als Kind bin ich oft gehänselt worden, alle nannten mich die "Dicke Nudel", sogar innerhalb der Familie.....

    Bei mir hatte es die Auswirkung, dass ich jeden gebissen habe, der mir zu nahe kam :) Im Kindergarten wurde ich, nachdem einige Kinder und auch die Tanten Bisswunden von mir hatten, jedesmal mit einem "Beißkorb" (bestand aus einem zusammengedrehten Handtuch, das mir wie ein Knebel um das Gesicht gebunden wurde) in den ungeheizten Turnsaal gesperrt, bis meine Mutter mich abholte.

    Außerdem bekam ich den Namen "Beißkatze", der gefiel mir viel besser als "Dicke Nudel" :)

    Ich hab mir aber später das Beißen abgewöhnt...*grins*

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  3. Iadara

    Iadara Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2005
    Beiträge:
    93
    Ort:
    zur Zeit London/GB
    Hallo zusammen!

    Ich musste als 12-13 jährige eine fixe Zahnspange tragen und wurde deswegen oft gehänselt. Namen wie Eisenbeisser oder so waren an der Tagesordnung. Die folge war, ich hab nicht mehr gelacht - nur noch gelächelt, wenn überhaupt und so wenig wie möglich den Mund aufgemacht.

    Heute weiß ich gar nicht, wieso mich das überhaupt so berührt hat.
    vor kurzem habe ich einige von den (damaligen) "Kindern" gesehen, die mich oft gehänselt haben und im Gegensatz zu ihnen habe ich jetzt wunderschöne gerade Zähne. Ich hab sie freudenstrahlend angelacht *ggg*

    Iadara
     
  4. Raphael 0022

    Raphael 0022 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Frankreich franz./deutsche Grenze
    Ich hatte als kind lange, pechschwarze zöpfe. viele, auch erwachsene riefen mich immer zigeunermädchen. ich fand das so schlimm, dass ich dann jedesmal geweint habe. die zöpfe ließ ich mir abschneiden.
    *seufz* heute wäre ich froh, ich hätte diese pechschwarzen haare noch (in echt).
     
  5. Blau

    Blau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    1.336
    Hm, ich wurde ausgegrenzt und sogar physisch angegriffen. Zum damaligen Zeitpunkt war ich deshalb manchmal ziemlich sauer und trotzig auf die jeweiligen Personen und wäre ihnen am liebsten an die Gurgel gesprungen. Die Auswirkung war, daß ich mich selbst zusätzlich ausgegrenzt habe, aber ich war schon immer ein Einzelgänger.

    lG
     
  6. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Werbung:
    Hallo Leute,

    mir gings auch nicht anders..... es gab nicht mal nen richtigen Grund, ich war einfach den andern Schnatterschnauzen aus meiner Klasse viel zu ruhig, weil ich nie was gesagt hab und extrem verschlossen war.
    Dafür wurde ich auch noch von meiner Lehrerin an den Pranger gestellt, die meinte ich solle doch mal auf die andern zugehen und nicht immer so ängstlich sein, aber wenn man schon schräg angeguckt wird, wenn man mal hallo sagt...... neee, das wars mir nicht wert, für die Idioten nicht.
    Auch noch ein Faktor, wenn man nicht akzeptiert wird, ist, wenn die Schüleranzahl ungerade ist, da bin ich immer "übrig geblieben" weil sich alle zu zweit zusammen getan haben... :cry3:

    Liebe Grüße,
    Annie
     
  7. Mondgestein

    Mondgestein Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.917
    Ort:
    Bezirk Hollabrunn
    Als es figurtechnisch noch nix zum Hänseln gab, hat man meinen Namen in den Dreck gezogen, weil der ja nicht gerade österreichisch ist und da viele annahmen, dass ich Ausländerin wäre. Das tat schon sehr weh, weil ich 100%ige Österreicherin bin (auch wenn ich -mittlerweile- nicht mal mehr auf das stolz bin).

    Als das nicht mehr zog, bezeichnete man mich zeitweilig als "Schlitzaug", weil ich so kleine Augen hab... war auch nicht sehr angenehm...

    Und dann entwickelte ich mich irgendwann einmal zur frust(fr)esserin und dann hatten alle einen wahrhaftigen grund...

    ...dicke nudel... otto wanz... blade sau... fett stinkt... hab ich alles zu hören bekommen...

    war aber nicht nur in der kindheit, auch in der jugend und -vereinzelt- auch jetzt noch...

    krass ist es, wenn die mich "hänseln", die mich von anfang an kennen und eigentlich sehen müssten, dass ich immer weniger werde und es aber scheinbar nicht sehen oder es nicht sehen wollen und einfach ignorieren. Das ist schlimm...

    Aber im großen und ganzen steh ich über alles drüber und alles prallt von mir ab und seither gehts mir auch besser.
     
  8. ChaliceQueen

    ChaliceQueen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    433
    Hallo Fischchen,

    - ?

    Ich kann mich an wenig erinnern. Aber das reicht auch ;)

    Bis vor ein zwei Jahren hat mich das Thema oft beschäftigt. Jetzt nicht mehr so. Wenn ich allerdings Geschichten höre von anderen und an meine denke, möchte ich ein gewissen Leuten nur zu gern immer noch in die Fresse schlagen (was ich damals nicht tat)
    :daisy: :teufel: :firedevil

    Zumindest gehöre ich (hoffentlich!) nicht zu den Leuten, die ein vorschnelles Urteil über andere Menschen fällen, nach dem Motto: "Schaut mal, die da - wie kann man nur so sein!" - Nein danke, das ist mir selbst zu oft passiert. Insofern bedanke ich mich für die Erfahrung, auch wenn die vorübergehend(?) ein verschrecktes Etwas aus mir gemacht hat.
    Warum? Eigene Erfahrung?

    Grüße,

    C.Qu.
     
  9. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Zu mir haben sie in der Schule oft "Kuhauge" gesagt,weil ich allgemein große Augen habe und die noch größer werden,wenn ich mich konzentriere...
    Ich find das aber lustig, weils jetzt genau meine Augen sind, für die ich die meisten Komplimente einheimse :)

    Wer mit einem Finger auf andere zeigt, zeigt mit 4 Fingern auf sich selbst!
     
  10. July

    July Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    1.409
    Ort:
    NRW - Nähe Köln
    Werbung:
    Ich war immer schüchtern und darauf ritten die anderen rum. Die Schüchternheit habe ich ganz lang mit mir rumgetragen und ich empfand viele Dinge als Angriff. Sogar Komplimente empfang ich als Verarschung - mein Selbstwertgefühl war minimal - warum, weiß ich nicht. Ich wurde nie wegen meinem Aussehen gehänselt. Was mich eher störte war, dass ich von anderen Menschen als sehr hübsch empfunden wurde. Das fand ich ganz furchtbar, weil ich ja unsichtbar sein wollte.

    Die Schüchternheit hat sich bei mir erst mit Anfang zwanzig gelegt. Obwohl ich da auch schon seit längerem einen Freund hatte - wie ich das angestellt habe ist mir schleierhaft. Mein zweiter langjähriger Partner hat mir die Schüchternheit genommen. Von da an gings mir besser.

    Die Schüchternheit von mir hat mein Sohn leider geerbt. Er hat dadurch viele Nachteile, denn heutzutage zählen laute Menschen mit dem Drang, die Ellenbogen einzusetzen.

    July
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen