1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Welche Kampfkunst ist die beste? (Geteilt aus "Capoeira")

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von ronin, 24. September 2005.

  1. ronin

    ronin Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    188
    Werbung:
    Liebe Leute,
    Ob Tai Chi Chuan, Capoeira, WT (Wing Tsun) oder Wu Shu "besser" ist oder nicht, diese Diskussion ist sinnlos und wird so nur von Laien geführt. sorry!
    Tai Chi ist eine Bewegungsmedidation und kein Kampfsport. Capoeira ist primär Tanz und erst dann Verteidigung. Wu Shu hingegen ist eine Martial Art aus dem Kloster Shaolin und kein Kampfsport. Bei den grossen offenen Turnieren in Japan (K1) ist alles erlaubt. Dort hat noch nie ein Capoeira oder Tai Chi teilgenommen oder gar gewonnen...(Sorry für den kurzen Ausflug auf dieses Niveau).
    Darum gehts aber nicht. Kein Koch würde je behaupten, dass Apfelstrudel per se "besser" ist als Topfenstrudel. Kein Tanzlehrer wird sagen, dass Walzer "besser" ist, als Tango. Kampfkunst bzw. -sport wird in einem Dojo gelehrt. Das ist übersetzt "der Ort des Weges". Welchen Weg einer/eine geht, das ist eine sehr individuelle Geschichte. Es geht darum herauszufinden, was einem persönlich gut tut. Das kann Tai Chi (ohne kämpfen) sein oder Wu Shu mit Formen oder Vollkontakt mit und ohne Meditation. Natürlich hats vor 100 Jahren die Meister gegeben, die sich mit anderen Formen "gematcht haben". Kein Großmeister vom Fach wird aber jemals sagen: mein Wado Ryu Karate ist besser als Dein Shaolin Wu Shu, sondern mir liegt diese Form bzw. das ist m e i n Weg. Alle leben friedlich nebeneinander und das ist gut so. :))
     
  2. Chrisael

    Chrisael Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    1.174
    @Ronin

    Tut mir leid dir das zu sagen aber du scheinst der Laie zu sein der zu glauben scheint das Taiji eine reine Bewegungsmeditation ist.
    Ganz im Gegenteil ist Taiji eine der wenigen echten Kampfkünste, neben Bakua oder Zhing Hi(Innere Stile) oder auch das ShaolinBoxen(äussere Stile)(das im Origenal übrigens nichts mit dem heutigen WuShu zu tun hat). Weiters hoffe ich mal das du weist das das englische Wort Martial Arts gleichbedeutend mit Kampfkünste ist.

    Klar hat noch nie ein Taiji-Kämpfer bei einen Kampfturnier mitgemacht weil es dafür in Taiji keine Tradition gibt. Außerdem sind solche Turniere für echte Kampfkünstler unter jedem Niveau und werden von den Lehrern oftmals gar nicht geduldet.

    Redest hier von Niveau und Laien dabei hast du selber keine Ahnung.
     
  3. ronin

    ronin Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    188
    lieber tai chi Praktizierender,
    Sorry, aber ich finde es halt lustig, dass ein Tai Chi Übender mit einem Capoeira Tänzer darüber diskutiert, wer von beiden das bessere Kampfsystem hat, obwohl die Tai Chis die Teilnahme an offenen Kampfturnieren aus Prinzip ablehnen und Capoeiras dort auch noch nie waren...! Ich finde Dein/das Tai Chi übrigens super, durfte auch schon einen chinesischen Großmeister (Taoisten) beim Training erleben. Aber darum geht es eigentlich gar nicht. Eigentlich sind alle Blätter vom gleichen Baum. Ganz unten ist eine Wurzel mit einem Mönch (Boddhidharma), dem 28. Patriarchen in der Nachfolge des Buddha Gautama. Von dort ists ein langer Weg zu Deinem Tai Chi, aber es ist auf diesem Baum nur 1 Ast. Weiter oben auf dem Baum gibts andere Äste: Shuri-te, Naha-te, Wado Ryu, Goyu-Ryu, Kyokushinkai, Shotokan, WT, usw. usw. Du glaubst, weil Dein Ast weiter unten (älter!) ist, waere er der beste von allen. Ich glaub (und der Großteil jener, die sich lang genug mit der Materie beschäftigen glaubt das auch), dass jedes Blatt auf diesem Baum gleich wertvoll ist, egal auf welchem Ast es sich befindet. Es sind die Menschen, die diese Harmonie stören, wenn sie behaupten: Mein Ast ist der stärkste und mein Blatt das Schönste...:)
     
  4. Chrisael

    Chrisael Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    1.174
    Ist eine hübsche Illusion der ich mich auch lange Zeit hingegeben habe. Aber es ist nun mal nicht so das alles gleich gut ist. Als ich das damals mitbekommen habe ist eine kleine Welt für mich zusammengebrochen.

    Und es ist auch eine Illusion das Boddhidarma die Kampfkunst als erstes entwickelt hat oder den Grundstein gelegt hat. Er hat damals vor etwa 1500Jahren eben nur ein Kloster gegründet indem die Möglichkeit bestand Kamüfkünste zu praktizieren und zu studieren. Alle Adeligen die durch politische Umbrüche fliehen mussten versuchten meist in Klöster zu fliehen. Die meisten Klöster haben das weitere praktizieren von Kampfkünsten aber verboten mit AUsnahme des ShaolinKlosters. Damals waren es nämlich fast ausschliesslich die Adeligen die, die entsprechende zeit hatten echte Kampfkünste(und eben keine Hackerstile oder auch Bauernstile)zu studieren. Über die Jahrhunderte flohen natürlich sehr viele Adelige ins Kloster, darunter eben auch das Shaolin Kloster. Deswegen hat dieses Kloster auch so viele verschiedene Stile zu bieten aus dem sich dann eben zum Teil das Shaolinboxen entwickelte. Heute, nach der chinesichen Kulturrevolution, hat das Shaoloinkloszer aber leider nicht mhr das zu bieten was es zuvor war.
     
  5. ronin

    ronin Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    188
    hallo tai chi!
    Glaubst nicht, Du bist etwas intolerant? Dein Tai Chi ist das Beste, aber dem direkten Vergleich in einem offenen Turnier, stellt Ihr Euch nicht. Dann ist es noch elitär (adelig?) und keine Bauernform, sondern ein innerer Stil...
    Was hast eigentlich gegen Bauernformen? Tonfa, Sai, Kama und Nunchaku waren ursprünglich Bauernwerkzeuge.
    Übrigens eine Tai Chi Kollegin von Dir schreibt nicht so martialisch über Dein Tai Chi im Forum.
    Alia schreibt am 30.03.2004: "ich hab mal Tai Chi gemacht,- ist so was ähnliches wie "KUNG-FU für Lahme",-nicht lachen,- ist wirklich seeeeehr an den Kung-Fu gelehnt, nur erheblich lannnnnnngsaaaaaamer Ist nee tolle ausgleichsübung zum Forum-übergreifenden Dauersitzen, bei dem alle Muskeln abschlaffen." ZITAT ENDE.
    Hast schon mal die anderen Schüler Deines sifu gefragt, wie sie ihr Tai Chi erleben und was ihre Motivation ist? Ich wette, diejenigen, die es zum Kämpfen üben, sind in der Minderheit. Vielleicht bist Du der einzige, der glaubt es dient zum Kämpfen und waere als System unbesiegbar?
    Zum Da Mo: Ja, gibt sicher noch schöne Bäumchen in Korea, Türkei, Griechenland, Südamerika usw. Das war bildlich gemeint.
     
  6. Chrisael

    Chrisael Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    1.174
    Werbung:
    Weis zwar nicht wo du gelesen hast das Taiji unbesiegbar ist aber gut Menschen sehen immer das was sie sehen wollen.

    Taiji ist gleichwertig mit Bakua, Zhing Hi oder auch dem echten ShaolinBoxen. Wo habe ich je behauptet es wäre das beste?

    Du wirst sehen keiner dieser Stile wird je an einen Kampfturnier mitmachen. Man lernt sowas nicht um damit zu prahlen oder sich gegenseitig zu testen. Man lernst es nur für den Notfall und zuallererst für Disziplin, Geduld und geistige sowie körperliche Gesundheit.
    Es gibt Formenturniere für diese Stile mehr aber auch nicht.
    Klar du wirst mir jetzt vorwerfen das ich prahle. Das tue ich überhaupt nicht. ich habe ja nie behauptet das ich besonders gut wäre. Ich habe auch nicht das bedürfnis das herraus zu finden. Aber ich habe vieles gesehen und bis ich zu den echten kampfkünsten kam hat das viel zeit gebraucht. Inzwischen kann ich das einfach sehr gut einschätzen was eine echte Kampfkunst ist oder was eben nur ein Hackerstil ist.
    Das kannst du jetzt glauben musst du aber natürlich nicht.

    Also zu der Taijikollegin. Klar die meisten benutzen Taiji nur als Bewegungsmeditation. Aber um es gleich mal zu sagen, die meisten MEnschen wissen nicht mal das Taiji eine Kampfanwendung hat. Selbst viele Lehrer wissen das nicht und haben keine Ahnung von der Bedeutung der einzelnen Bewegungen.

    Und ja die echten Kampfkünste waren früher mal elitär. Allerdings kann sie heute jeder lernen wenn er sich nur die Mühe macht sie zu suchen.

    Und übrigens hat Taiji ansich kein System. Keine echte Kampfkunst hat ein System. Aber ich denke jemand der in Systemen denkt wird jetzt keinen Plan haben wie eine Kampfkunst ohne System aussieht oder wie man damit kämpfen soll. Es hat ein Prinzip aber kein System.
     
  7. ronin

    ronin Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    188
    hallo taiji!

    "die meisten MEnschen wissen nicht mal das Taiji eine Kampfanwendung hat. Selbst viele Lehrer wissen das nicht und haben keine Ahnung von der Bedeutung der einzelnen Bewegungen."
    < Da waere etwas System vielleicht ganz nützlich?

    Ich finde es bemerkenswert, wie Du zwischen dem richtigen Weg: nicht kämpfen (nur im Ernstfall!), Meditation, Prinzip usw. unterscheidest und den primitiven Hackern, die ihre Fähigkeiten im Kampf messen.

    Die Techniken primär in die Luft üben? ohne zu wissen, wie es ist/es sich anfühlt, wenn Du einen Gegenstand/Menschen triffst? Ohne zu wissen, wie sich der Schmerz auswirkt, wenn Du getroffen wirst???
    (Schwimmen kannst auch nur im Wasser!)
    Der Ursprung war, dass Mönche u.a. gegen Räuber gekämpft haben. Alle alten Meister haben um ihr Leben gekämpft. Bei allem was Kampfkunst ausmacht ist der Ernstfall (Tod) immer dabei. Die Bauern haben sich gegen Samurai verteidigt und mussten mit einem Schlag töten (ikken hizatsu), wenn sie überleben wollten.
    Masutatsu Oyama (Zitat): "Nur mit Karate dringt man in den Geist des Zen ein. Budo, das ist der Gedanke an den Tod.

    Natürlich wurde im Trainingskampf für den Ernstfall "geübt" und alle haben sich blaue Flecken geholt. Dass nur Kampf auf Ernstfall echt vorbereitet, haben auch Traditionalisten eingesehen. Fullcontact gibts im Kyokushinkai-Karate. Und selbst im Hapkido, einer klaren von Philosophie und Weg zu sich geprägten Kunst, wird mittlerweile Vollkontakt gekämpft.

    Also: ich find tai chi super. Mach es zwischendurch zur Entspannung und fühle mich pudelwohl dabei. Aber, wenn ein 120 Kilo/180cm grosses pures Muskelpaket, das grad noch seinen Namen schreiben/sprechen kann durch mich Durch will, möchte ich mich auf Tai Ji nicht verlassen müssen :) Aber als Rentner werde ich es jeden Tag aus purer Überzeugung im Garten praktizieren und mein Chi stärken!
     
  8. Toffifee

    Toffifee Guest

    Hallo zusammen! :)

    ***Thema geteilt***

    http://www.esoterikforum.at/threads/24963&page=1&pp=15

    Dieser Thread entstand aus "Capoeira".

    Viel Spaß noch! :)

    Liebe Grüße :kiss4:
    Toffifee
     
  9. muka

    muka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2005
    Beiträge:
    1.870
    Ort:
    D
    Auweh, was hat sich denn da entwickelt.

    Kleiner metaphorischer Vergleich :

    Welches Essen schmeckt am besten ?

    Spagetti - Nein, Suppe - Nein, Wurst - Nein, Gemüse . . . .


    Egal ob Kampfsport, Kampfkunst oder was auch immer, so etwas kann man nicht vergleichen. Wieso muss diese ewige Vergleichessucht in jedem Lebensbereich Überhand nehmen ? Haben die Medien schon so einen starken Einfluss gewonnen, dass es jetzt sogar in so uralte und hochentwickelte Bereiche übergreift ? Jede/r Kampfsport/kunst ist die beste, zumindest meines Erachtens nach, bzw. keine ist besser als eine andere. Jede dient einem Zweck und wurde mit bestimmten Absichten entwickelt. Einige richten sich mehr nach Innen, andere richten sich mehr nach außen, einige wollen Töten, andere wollen Beleben, wer bin ich zu entscheiden, was nun besser oder schlechter ist ?

    Liebe Grüße

    muka
     
    Sterngeborene gefällt das.
  10. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.582
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    3 Pfund Flachs.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen