1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Wasser

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von sunnygirl40, 8. August 2018.

  1. sunnygirl40

    sunnygirl40 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2010
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo zusammen, kann mir bitte jemand beim deuten helfen?

    Ich war mit dem Fahrrad unterwegs, ich sollte um 7.00 Uhr anfangen in einem Nebenjob zu arbeiten. Es war der erste Tag. Ich hatte eine Landkarte dabei auf der eingezeichnet war wo ich hinfahren musste. Ich fuhr schon eine Weile als es bergab ging.
    Ich hielt an und schaute auf die Landkarte ob ich richtig war. Unten war ein See, drum herum waren Berge und Wald. Das was ich sah und was auf der Landkarte war, war identisch gleich, ausser das auf der Landkarte neben dem Wald ein ein „X“ war. Das war die Stelle wo ich hin musste.
    Als ich gerade weiter fahren wollte, lief weiter unten plötzlich Wasser auf die Strasse. Es lief von rechts nach links von dem Berg neben mit runter. Ich fuhr weiter runter runter, nahe an das Wasser ran. Schaute dann nach rechts zu diesem Berg hoch, es kamen immer mehr Wassermassen runter. Ein weiterfahren war unmöglich. So entschied ich mich umzudrehen und zurück zu fahren. Da die Strasse sehr steil war, zog ich mich an der Leitplanke rechts hoch, und zog mein Fahrrad hinter her, dann wachte ich auf. Der Traum war in Farbe.

    Viele Grüße
    sunnygirl
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    9.916
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Sunnygirl,

    der neue Nebenjob muss nicht unbedingt mit dem Broterwerb in Zusammenhang stehen. Meist geht es da um das Tun ganz allgemein. So könnte es mit dem „Nebenjob“ um etwas Neues in Deinem Leben gehen, das Deine Lebensqualität bereichern soll.

    Das Ziel, das erreicht werden soll, sind die Wälder und der See unten im Tal. Damit wird deutlich, dass es da um die Zuwendung zum unbekannten Seelebereich mit all den Gefühlen gehen soll. Du vertraust bei diesem Plan auf das Bewährte (Landkarte) und möchtest Dein Ziel mit eigener Kraft erreichen. Es soll nun auch keine Zeit verloren werden, deshalb schwingst Du Dich gleich in der „Früh um 7“ auf Dein Fahrrad.

    Es scheint auf den ersten Augenblick leicht zu sein, Dein Ziel zu erreich – aber gerade als Du losfahren möchtest, melden sich Deine Gefühle zu Wort, die Dich am Erfolg zweifeln lassen. Das wird in der Sequenz mit dem Wasser umschrieben, das von der rechten Seite der Straße auf die linke fließt. Rechts wird in den Träumen mit der rationalen Logik und dem Tun verbunden, während die linke Seite den Gefühlen zugesprochen wird, wie auch das Wasser an sich. Der ganze Plan wird also symbolisch von den Gefühlen erfasst und weggeschwemmt. Das Vorhaben wird also plötzlich zu einem inneren Problem, das mit der Umkehr am Berg umschrieben wird.


    Merlin
     
    Twinflame1403, sunnygirl40 und Goettin 71 gefällt das.
  3. sunnygirl40

    sunnygirl40 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2010
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Deutschland
    Vielen Dank Merlin
     
    DruideMerlin gefällt das.
  4. Twinflame1403

    Twinflame1403 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2018
    Beiträge:
    22
    Werbung:
    Hi Sunnygirl40,

    Ich denke das vielleicht deine Angst zum Vorschein kommt, da du unbekanntes Terrain betrittst (neuer Nebenjob) oder einfach etwas Neues, was aufregend für dich ist. Vielleicht sind dir auch bestimmte Versagensängste oder Zweifel nicht bewusst. Die hat ja fast jeder Mensch.
    Du bist ein anpassungsfähiger, zuverlässiger Mensch, der Neues sehr ernst nimmt und sich viele Gedanken macht, um seine Ziele zu erreichen.

    Vielleicht denkst du auch zuviel über neue Dinge/Schritte nach, anstatt sie einfach auf dich zukommen zu lassen. Denn je mehr du dir Gedanken darüber machst, desto größer wird die Angst an sich und stellt sich wie ein Hindernis (Wasser) in deinen Weg. Dann wird die Situation schwieriger und unsicherer und es geht an die Kraftreserven und alles fühlt sich schwerer und anstrengender an.

    Lass deine Ziele nicht aus den Augen, aber bleib dabei locker, denn nicht immer läuft es wie du es erwartest. Was es einem erleichtert, ist manchmal keine oder wenig Erwartungen zu haben. Dann werden sie auch nicht enttäuscht.

    :D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden