1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was stimmt mit mir nicht?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von HellerMond, 12. Februar 2008.

  1. HellerMond

    HellerMond Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2008
    Beiträge:
    34
    Werbung:
    Guten Tag,

    dies ist mein erster Beitrag hier, vielleicht habt Ihr einen Rat für mich.

    Seit über 4 Jahren leide ich an Haarausfall, damals begleitet von schneller Gewichtszunahme (in kurzer Zeit 16 Kilo) bei immer schlanker Figur und ohne Umstellung der Lebensgewohnheiten und bei normaler Ernährung.
    Hinzu kamen Depressionen, Schlafstörungen, zeitweise extreme Müdigkeit, Antriebslosigkeit und Verlust der Libido. Bis heute verspüre ich keine Lust auf Sex. Plus ein Gefühl wie Aufgequollensein in Gesicht, Bauch, Unterschenkel....
    Auch mein Ehering passt mir bis heute nicht, weil die Finger geschwollen sind.

    Vom Hausarzt zum Hautarzt zum Gynäkologen zum Endokrinologen zum
    Internisten - alle waren sie rundum zufrieden mit meiner Gesundheit und meinen Werten.
    Auf meine Frage
    "Aber warum denn die starke Gewichtszunahme und der Haarausfall?"
    kam die Antwort
    "Sie haben doch immer noch Normalgewicht, aber dann nehmen Sie eben ab, wenn Sie mit Ihrem Gewicht nicht zufrieden sind! Und der Haarausfall? Jeder hat mal Haarausfall- das ist saisonbedingt!" :nudelwalk

    Mittlerweile schon extrem verzweifelt, weil mir jeder versichern wollte, daß ich völlig gesund bin und das anscheinend nicht hinnehmen möchte.
    Schließlich könnte ich doch froh sein...

    Dann vor zwei Jahren Untersuchung beim Nuklearmediziner, der trotz recht guter Werte eine Schilddrüsenunterfunktion diagnostiziert hat.
    Seitdem Einnahme von Schilddrüsenhormonen. Damit geht es mir wesentlich besser, ich bin wacher, belastbarer, zuversichtlicher, aber es bleiben der Haarausfall, das Aufgequollensein (mein Körper ist mir nicht vertraut) und die Unlust.

    Ich würde gerne einfach wissen, was mit mir nicht stimmt!

    Wie kann ich das endlich herausfinden.... was würdet Ihr tun?

    Viele Grüße von
    HellerMond
     
  2. wolkenflug

    wolkenflug Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    316
    schick mir mal ein foto von dir und deine daten (ganzer name, ort wo du dich aufhältst, eventuell ein foto von eurer wohnung/haus)


    alles liebe wolkenflug
     
  3. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Darfst Du denn herumdoktern Wolkenflug ?
     
  4. wolkenflug

    wolkenflug Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    316
    herumdoktern?
    nö.
    hatte ich auch nicht vor. :weihna1
     
  5. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Dann bin ich ja beruhigt.
    Du hast was anderes vor.
     
  6. wolkenflug

    wolkenflug Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    316
    Werbung:
    eben.
    sonst hiesse ich ja "DR. WOLKENFLUG" :clown:
     
  7. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Dr. Phil. Wolkenpflug
     
  8. wolkenflug

    wolkenflug Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    316
    [​IMG]
     
  9. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Seit wann fliegen Schafe ?
    Seit wann fliegen Schafe gegen den Wind ?
    Ein Schaf fliegt selten allein.
     
  10. wolkenflug

    wolkenflug Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    316
    Werbung:
    ich schick dir eine PM sonst wird das hier zu offtopic.
    und schliesslich kann nicht jeder so hochtrabende philosophische kommunikation nachvollziehen. :weihna1
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen