1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was ist loslassen?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von nicolle, 12. September 2005.

  1. nicolle

    nicolle Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2005
    Beiträge:
    104
    Werbung:
    Hallo ihr lieben,

    desöfteren habe ich den Rat bekommen loslassen zu lernen. Mein Seelenverwandter und ich leben gerade tausende km von einander entfernt. Und die meisten von euch wissen, was das für mich bedeutet bzw welches Ausmaß eine solche Situation haben kann. Noch nie zuvor habe ich meine eigenen Bedürfnisse so hinter die meines Partners gestellt, zumindest nicht die ganze Zeit und nicht bis zur letzten Konsequenz.
    Und ich bin immer kräftig dabei mit positiven Afirmationen zu arbeiten, dass wir beide irgendwann glücklich vereint miteinander leben können. In 8 Wochen kommt er endlich wieder heim, aber ich habe keine Ahnung wie lange er bleiben wird oder ob überhaupt. Und kein Plan, was aus uns wird......Übrigens habe ich tatsächlich gelernt geduldig zu sein, was ich niemals für möglich gehalten hätte.
    Aber die Situation ist sehr sehr hart für mich und verlangt mir echt alles ab.
    Und ich bekomm eben den Rat ihn loszulassen. Ich soll nicht die Verantwortung für unsere Liebe übernehmen....Aber anscheinend mache ich da den entscheidenden Denkfehler. Ich denke, ich müsse ihn vergessen und aufgeben, ihn aus meinem Leben streichen wenn ich ihn loslassen würde. Aber vorhin erfuhr ich, dass das damit nicht gemeint ist. Im Innern weiß ich, es wäre für uns beide befreiend, aber ich habe Angst, er könne mir entgleiten. Und er wiederum hat ein solches Vertrauen in unser Schicksal, das ist mir schier unbegreiflich, wie er sich so ergeben kann. Und er mich aber als unglaublich zuversichtlich bezeichnet, nur weil ich versuche positiv zu denken. Das passt doch nicht, oder? Und nun versteh ich leider gar nichts mehr. Ich will es ja lernen loszulassen, aber ich weiß wirklich nicht wie ich das anstellen soll. Denn ich kenn das Ziel nicht, und wie soll ich dann den Weg gehen!
    Wenn ihr irgendwelche Hinweise oder Denkanstösse jeglicher Art für mich habt, wäre ich euch wirklich sehr dankbar. :guru:

    liebe Grüsse
    nicolle
     
  2. Elfenwald

    Elfenwald Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2005
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Franken
    Liebe Nicole,

    Du kannst ihn nur losslassen wenn er kein 1. Gradiger Verander ist. wie ich scon oft bemerkt habe. Bei einem 1. Gradigen geht das nicht, da geht man vor schmerzen kaputt. ist es ein 2.,oder3. gradiger Verwander dann ist es möglich aber auch da wird die sehnsucht jahrelang im Herzen irre schmerzen verursachen, und ein leichter Schmerz wir immer bleiben.

    Warum loslassen wenn man die Liebe findet? :kiss3:

    Auf in den kampf für die Liebe
     
  3. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    hi nicolle - wenn du ihn liebst ist eine Verbindung da - warum willst du ihn loslassen? Was du loslassen kannst, ist ein gewisse Verkrampfung, etwas zwingen zu wollen. Wie du schreibst, bist du nicht in der Gegenwart, lebst nicht in deinem Körper, sondern in irgenwelchen Träumen, das kannst du loslassen. In der Gegenwart kannst du Weichen stellen, die dich näher zu ihm bringen, aber in einer konstruierten Hoffnung zu leben, spaltet dich nur. Wichtig ist, daß du weißt was du willst und jetzt musst du nur überlegen, wie du das am besten erreichst.

    Liebe Grüße Inti
     
  4. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Seelenverwandtschaft ist noch ein ganz neues Thema für mich. Ich verstehe das "loslassen" als "Jemanden sein Los lassen", also das Schicksal, dass ein anderer hat, zu akzeptieren ohne eingreifen zu wollen. Was nicht heißt, dass du ihn nicht begleiten sollst, sondern weiter Vertrauen in die andere Person zu haben, denn sie fühlt ja genauso wie du. Ich denke, wenn sich der Seelenverwandte entschließt, einen anderen Weg zu gehen, musst du ihn lassen??????????????? Mit vielen Fragezeichen versehen, denn das ist gerade das Thema, das sich auch mir stellt.
     
  5. nicolle

    nicolle Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2005
    Beiträge:
    104
    Du kannst ihn nur losslassen wenn er kein 1. Gradiger Verander ist. wie ich scon oft bemerkt habe. Bei einem 1. Gradigen geht das nicht, da geht man vor schmerzen kaputt. ist es ein 2.,oder3. gradiger Verwander dann ist es möglich aber auch da wird die sehnsucht jahrelang im Herzen irre schmerzen verursachen, und ein leichter Schmerz wir immer bleiben.

    Hallo Elfenwald

    Als erstes mal ein grosses DANKE.
    Das schafft nun wiederum eine Unklarheit für mich.
    Vor ca 2 Wochen habe ich ihm geschrieben, wie ich unter unserer Situation leide. Und das tue ich wirklich. Ich muss ständig weinen. Einmal schrieb ich ihm sogar, dass mein Herz so weh tut, dass ich ihm genau diese Stelle an meinem Herzen zeigen könne. Er schrieb zurück, dass er seine Hand schützend über diese Stelle legt und für immer darauf aufpassen wird. ( Nur um kurz zu umreißen, wie das bei uns ist.) Jedenfalls kam dann nach dieser mail zurück,....dass ich mich mit anderen Männern treffen muss denn es kann ja nicht sein, dass ich auf ihn warten würde....Er wollte aber mit mir am selben Tag noch tel. Seine Worte lähmten mich, er hatte es völlig falsch verstanden. Ich stellte es am Tel richtig und er wurde immer ruhiger. Ich konnte gar nicht glauben, was da passierte. Es lief irgendwie auf Trennung hinaus obwohl er nichts dazu sagte. Denn er hat mir noch nie gesagt, dass er mich liebt, denn dann müsse er handeln und das kann er halt noch nicht. Aber ich geh dadurch durch die Hölle. Wir legten auf und nachdem der Schock nachließ schrieb ich ihm eine mail. Am nächsten Tag hatte auch ich von ihm eine und wir hatten die fast zur selben Zeit geschrieben. Das unglaubliche daran waren die Gleichheiten: wir redeten uns mit unserem normalen Namen an, ich fragte ob ich noch sein Fels wäre - er schrieb, bist doch mein fels. Und noch viele andere Sachen.
    Lange Rede kurzer Sinn, woran erkenne ich den Grad? Ich denke, es ist direkt, aber ich hab von diesem Thema nicht wirklich Ahnung. Wenns ums Leiden geht, dann hab ich das Gefühl es muss der 1. sein. Ich dachte oft, er würde weniger leiden - er ist sowieso verschlossener (mit Worten - aber die brauchen wir auch nicht um zu verstehen ) - aber in dieser mail schrieb er: dass es ja klar war dass er sich meldet, lange würde er das ja nicht aushalten - aber leidet er genauso? Ich meine damit wenn wir doch verbunden sind, ist auch das Leiden in gleichem ausmaß vorhanden, oder hängt das auch vom Grad ab?
    Mir war es nicht klar, für mich war es wirklich nicht klar. Aber anscheinend können wir beide nicht mehr ohne den anderen, nein wir wollen es nicht mehr.


    Danke und
    liebe Grüsse nicolle
     
  6. nicolle

    nicolle Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2005
    Beiträge:
    104
    Werbung:
    Hallo Inti,


    Vielen Dank für deine Antwort. Ja ich glaube du hast recht. Ich verkrampfe manchmal innerlich so stark, dass ich es nur mit weinen wieder auflösen kann. Ich habe einfach solche Angst, die Situation könne andauern. Weil er vielleicht im Winter wieder woanders hingeht. Er hat mir schon oft geschrieben, dass ich die richtige wäre. Dass sein Herz ja sagt aber er davon läuft, und nun will er die Zukunft planen. Aber ich habe keine Ahnung ob mit mir oder ohne mich. Einmal bekam ich ne sms ( einfach so )..... du bist unglaublich süss, wann heiraten wir?
    Ich versteh das nicht, einerseits will er keine Stellung beziehen und auf der anderen Seite kommt dann wieder sowas herrausgebrochen. Deswegen fehlt mir die Sicherheit und deswegen verkrampfe ich. Aber wie kann ich das lösen?
    Wenn ich auf das Schicksal vertrauen soll krieg ich Angst. Und gerade kullern mir wieder Tränen über die Wange, nur weil ich das schreibe. Ich weiß nicht, wie ich den Krampf lösen soll. Aber ich lebe nicht nur in einer Traumwelt denn ich habe ja regelmäßig spätestens alle 3 Tage schriftlichen Kontakt und wir tel auch desöfteren, ist halt nur sehr teuer ( Afrika ist eben sehr weit weg ).
    Und ja genau, ich möchte ihn ja nicht gehen lassen es sei denn es wäre für ihn das Beste. Aber jeder sagt mir eben, ich solle es tun. Und für mich fühlt sich das so an als müsse ich ihn aus meinem Leben streichen.



    dankeschön
    und liebe Grüsse
    nicolle
     
  7. nicolle

    nicolle Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2005
    Beiträge:
    104
    Hallo Unterwegs,


    dankeschön für deine Hilfe. Ja, ich würde ihn jederzeit gehen lassen, wenn er es will. Aber ich möcht eben nicht, dass es so weit kommt. Und wir werden sicher eine Leben lang unsere Begleiter sein. Wir hoffen beide, dass es als Partner in einer Beziehung sein wird. Er hat aber solche Angst mich zu entäuschen und ich durch eine solche Formulierung, dass er deswegen nicht den Mut findet.
    Ist es wirklich so, dass er genauso leidet wie ich. Ich habe hier in diesem Forum schon oft gelesen, dass beide nicht zusammen kamen oder sind. Aber wenn doch beide gleich leiden, wie kann es dann der eine locker aushalten und der andere nicht. Ok, wir leiden anscheinend beide. Und das macht es ja für uns so schlimm, auch zu wissen dem anderen geht es dabei schlecht. Er hat unsere Verbindung auch längst wahrgenommen, ich meine damit unsere Seelen. Das hat sich aber erst eindeutig so unter dem Motto: was zu beweisen war, in der jetzigen Phase gezeigt. Wir waren 6 Monate zusammen, lebten und arbeiteten miteinander, und nun sind wir seit April an unterschiedlichen Orten. Einmal habe ich ihn dort besucht und wie gesagt, wenn alles gut geht dann sehen wir uns Mitte November wieder. Und dann hat diese extrem Sehnsucht ein Ende.
    Aber jetzt nochmal die konkrete Frage: wie kann es dann sein, dass wenn beide gleich leiden, eine Beziehung trotzdem nicht zustande kommt?


    nochmal Danke
    liebe Grüsse nicolle
     
  8. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Was du brauchst ist Klarheit - wenn du dir klar bist, dass du mit ihm zusammensein möchtest, dann frag ihn, ob er das auch will und wenn ja, dann frag wie und wann ihr das gemeinsam planen könnt. Alles andere ist Phantasie. Und wenn er nicht will oder ausweicht, dann musst du deine Zukunft erst mal ohne ihn planen - weiter lieben kannst du ihn ja trotzdem - und vielleicht ergibt sich ja dann später etwas. Lebe in der Gegenwart und in dem Umfeld in dem du da bist. Wenn er nicht will oder momentan keine Möglichkeit sieht, musst du ihn nicht loslassen, sondern nur die Fixation auf ein gemeinsames Leben.

    Liebe Grüße inti
     
  9. Maraiah

    Maraiah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    7.663
    Ort:
    Siebengebirge

    ... aber das IST doch loslassen :D ...

    oder bezieht sich loslassen immer nur auf eine person ?

    liebe ist ... deshalb kann man ruhig loslassen.


    (kluge sprüche, was ;) )
     
  10. drilling

    drilling Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2005
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:
    Loslassen hat auch immer etwas zu tun mit: mehr bei sich selber sein, sich also nicht immer an eine Person zu hängen. Immer an eine Person zu denken und ihn zu umklammern kann diese Person unbewußt sehr stressen und dann entfernt sie sich von einem.

    Oft ist es dann so, dass diese Person wieder näherkommt wenn man losläßt.

    Alles Liebe
    Drilling
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen