1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was hilft bei Psychosen?!

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von MrDoinNotWrong, 12. März 2015.

  1. MrDoinNotWrong

    MrDoinNotWrong Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2006
    Beiträge:
    262
    Werbung:
    Hallo allerseits, ich hätte da wieder eine Frage ;)

    Was hilft bei Psychosen und ist förderlich?
    (z.B. ein Mensch fühlt sich magisch angegriffen auf energetischer und manipulativer Ebene)

    Ich weiß bis jetzt das der Psychiater und der Psychologe helfen kann ;)

    Gibt es da spezielle Räucherungen, Rituale, Wesenheiten, Amulette/Talismane die helfen können? Oder eventuell auch Übungen (Der Weg zum wahren Adepten, Meditation, Qi Gong oder sonstiges (visualisieren, positives Denken, etc.) das helfen kann? Oder Bücher oder sonstige Tätigkeiten?

    Ich bin selber betroffen und will mein Leben ein bisschen verbessern oder die Krankheit in den Griff bekommen ;) (eine Gesunde Lebensweise habe ich schon mal seit Jahren ...)

    Ich freue mich eure Antworten zu hören!

    Danke! + mfG mdnw

    P.S.: Ich hoffe ich bin hier im richtigen Forum ...
     
  2. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    woher weisst du das...dass du magisch angegriffen wirst?
    da gibts ne grundregel für mich,die hab ich mir gemerkt
    fürchte nur die eine kraft
    die alles erschaffen hat
    die steht über allem
    und gibt dir was du brauchst...
     
    LoneWolf, kalie und Bukowski gefällt das.
  3. Sannam

    Sannam Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2013
    Beiträge:
    2.052
    Wennste dich in einem psychotischen Rahmen magisch angegriffen fühlst, ist der beste Rat, den man dir geben kann, die Füße auf dem Boden zu behalten oder sie dahin erstmal zu bekommen, zu lernen, wie man mit realen Ursachen reale Folgen erzeugt, und um dieses und andere im weitesten Sinne metaphysische Themen einen Bogen zu machen.

    :)
     
  4. MrDoinNotWrong

    MrDoinNotWrong Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2006
    Beiträge:
    262
    Das bemerke ich durch Energiefelder etc. die ich abkriege ...
    Ich bitte jeden Tag Gott Jesus und die Erzengel um Unterstützung, ich hoffe es kommt auch was an und es wird besser ;)
    Freue mich weiterhin über Tipps! :)

    mfG
     
  5. Abbadon

    Abbadon Guest

    Auf keinen Fall mit Wese
    das lässt sich im Forum schlecht allgemein formulieren, weil,die Psychose immer eine sehr persönliche ist. Wenn ' es Dich überfällt' kannst Du üben, in eine Beobachterposition zu gehen und die persönliche Betroffenheit als zweite Person nur beobachten. Du machst Dich über den Hinterkopf etwas größer und beobachtest Dich. Zusätzlich konzentrierst Du Dich auf Deinen Atem direkt vor Deiner Nase. Das kann bei akuten Panikattacken helfen.

    Magier stellen gelegentlich künstlich Psychosen für sich her, agieren aber aus einer gesunden Ausgangsposition.

    Alles was Du aufgezählt hast, kann problematisch sein. Insbesondere Wesenheiten solltest Du tunlichst nicht aktivieren. selbst die Rauchschwaden einer Räucherung können Dir unangenehm werden. Das hängt alles sehr von Deiner persönlichen Situation ab und lässt sich wie erwähnt nicht pauschal beantworten .. Die erwähnten Übungen eingangs können aber nur helfen und nicht schaden:)
     
    Bukowski, hnoss, ralrene und 2 anderen gefällt das.
  6. nostra

    nostra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    860
    Werbung:
    Na dann nimm erst mal ärztliche Hilfe in Anspruch und schau da erst mal nach.Magisch angegriffen in welcher Form denn,Anzeichen WENN überhaupt...
     
  7. Sannam

    Sannam Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2013
    Beiträge:
    2.052
    Jo, wenn es aber schizoide oder dissoziative Schübe sind, wär das als Ratschlag tödlich bzw. zumindest so mit das Ungünstigste, und da "magisches" Denken gerne mal in die schizoiden Tendenzen fällt, ist das zumindest auf die Distanz nicht auszuschließen.
    Generell arbeitet man mit seiner Psyche als Psyche, wenn sie arg daneben ist, und spielt nicht mit ihr herum.

    Ich mein, Disclaimer haste ja drangeschrieben, aber trotzdem.. "Wesen" wiederum können schon auch hilfreich sein, wenn man sich vor lauter Panik gern an irgendeine schützende Entität wenden möchte. Da kontrolliert zu dissoziieren, kann halt nicht jeder.

    Generell würd ich einfach sagen, bei akuten psychotischen Zuständen Finger weg vom Thema. Die Chancen sind einfach zu hoch, mehr zu verreißen als zu helfen.
     
    Bukowski, Hellequin und Abbadon gefällt das.
  8. Abbadon

    Abbadon Guest

    Ich will Dich nicht zusätzlich verunsichern, aber die Psychose kann sich natürlich auch in christlichen Bildern verstecken, wie Erzengeln und Jesus Christus.
    Wenn Du christliche Bilder bevorzugst, kann ein Theologe , der gleichzeitig Psychotherapeut ist sicher eine gute Hilfe sein.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. März 2015
    Almaz, Mipa und Sannam gefällt das.
  9. Abbadon

    Abbadon Guest

    Gekoppelt mit der Konzentration auf den Atem ist das sicher und hilfreich, um sich nicht im Wahn zu verfangen .Ansonsten ist das Thema Magie und Religion durchaus problematisch, richtig.
     
  10. Sannam

    Sannam Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2013
    Beiträge:
    2.052
    Werbung:
    Ist nur die Frage, ob jemand, der sich gern in irgendwas reinsteigern möchte, auf solche kleinlichen Details gern noch achten möchte.
    Wenn man sie "richtig" macht, kann man so ziemlich jede magische Technik auch in so einem Zustand benutzen. Das Problem ist da eher die Differenz zwischen Theorie und Praxis.
     
    Abbadon gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen