1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

was genau ist das eigentlich?

Dieses Thema im Forum "Familienaufstellung" wurde erstellt von snakebite, 4. Juni 2004.

  1. snakebite

    snakebite Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2004
    Beiträge:
    272
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Hallo ihrs,
    ich habe eine generelle Frage mal, was eine solche Aufstellung
    eigentlich genau ist.
    Ich habe diesen Begriff schon so oft gehört/gelesen, aber habe
    absolut keine Ahnung... :doof:

    Bitte, bitte, klärt mich doch auf, ja???
    :danke:

    ...und wieder wech bin..... :escape: .....(ich liebe den einfach*ggg*)
    snake
     
  2. Christoph

    Christoph Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2004
    Beiträge:
    1.488
    Ort:
    Kiel, Schleswig-Holstein (D)
    Hallo Schlangenbiss,

    kein Wunder, dass du neugierig geworden bist. Diese Farge haben in letzter Zeit einige hier gestellt; lies mal hier:

    http://www.esoterikforum.at/threads/4709

    Du kannst sicher auch bei Maike nachfragen, denn die informiert sich gerade umfassend.

    Es sind in letzter Zeit mehrere Therads zu dieser Frage eröffnet worden. Bitte lies auch dort nach, ja?

    Herzliche Grüße
    Christoph
     
  3. snakebite

    snakebite Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2004
    Beiträge:
    272
    Ort:
    Berlin
    ups, ich hab eigentlich schon ein bisschen geguckt, aber bei den Überschriften nichts dergleichen klesen können...sorry.
    snake
     
  4. snakebite

    snakebite Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2004
    Beiträge:
    272
    Ort:
    Berlin
    Hallo Christoph, Deine Homepage hat mich nun ganz gut fürs erste aufgeklärt.
    Aber eine Frage hab ich jetzt mal noch...
    Du hattest da was erwähnt, dass ausgeklasmmerte besonders anwesend sind.
    Wenn meine Mutter vor meiner großen Schwester und mir 2 Fehlgeburten hatte, habe ich auch den Einfluß von denen in mir drin?
    Wie genau sieht dieser Einfluß aus, bzw. kann aussehen?
    Ich bin ja mal wieder leider ausgebremst, was die KOsten angeht*heul*
    Tscha, kann man nichts machen.
    Aber es wäre glaub sehr wichtig bei mir, da seit Generationen bei uns ein Mutter-Tochter-Problem herrscht.
    Ich krieg ja das Grausen, bei dem Gedanken, ich könnte auch eine Tochter bekommen.
    Danke für die Hilfe, snake
     
  5. Christoph

    Christoph Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2004
    Beiträge:
    1.488
    Ort:
    Kiel, Schleswig-Holstein (D)
    Hi Snake,

    Wahrscheinlich ist das. Fragt sich, wie dein Leben so verläuft. Wenn du es ausnehmend schwer hast, dann kann das schon mal ein Hinweis sein. Ich mag dir aber keinen Horoorokatalog für dich geben, an dem du dich orientieren kannst, was du Schlimmes entwickeln könntest. Aber kein Geld haben ist möglicherweise eine Folge einer solchen Verstrickung.

    Auswirkungen können viele sein. Aber wenn du schon fragst, lohnt es sich, dort mal hinzuschauen. Fehl- und Totgeburten sind fast nie folgenlos. Das Gleiche gilt für Abtreibungen nach neueren Erkenntnissen auch für die nachfolgenden Geschwister und nicht nur fpr die eltern.


    Dann lohnt sich Aufstellung und die Anerkenntnis, dass du es möglicherweise aus Liebe genau so machst, wie deine Vorfahrinnen. Alte Tradition aus Liebe aufrecht erhalten. So bist du ihnen ähnlich.

    Liebe Grüße
    Christoph
     
  6. snakebite

    snakebite Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2004
    Beiträge:
    272
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Lieber Christoph,
    wie genau meinst Du das denn?
    Also, ähnlich bin ich meiner Mutter ohne Ende, auch meine Schwester.
    Und meine Mutter ihrer Mutter, die haben aber schon seit mein Vater tot ist, also seit über 10 Jahren kein Kontakt mehr...werden sich aber immer ähnlicher...es ist wahnsinn, ehrlich.
    Und so wie es bei ihnen ist, so ists auch bei uns. Wir nehmen immer mehr ihre Psychomacken an und so weiter. Können uns kaum drin wehren. Sind gefangen in den ganzen Familienverstrickungen.
    Grüße, snake
     
  7. Gipsy

    Gipsy Guest

    Hallo Snake,

    wenn du drin gefangen bist, dann kann ich Dir zu einer Aufstellung nur raten. Ich war auch gefangen und mir hat es sehr viel gebracht. Auch dass ich heute meine Eltern mit komplett anderen Augen sehe als im Februar vor der Aufstellung, und zwar im positiven Sinne. Vieles, was ich negativ sah und mir immer dachte, die mögen mich nicht, ect. , sehe ich heute in anderem Licht. Mir hat es vor allem sehr geholfen, meine Eltern endlich so zu akzeptieren und anzunehmen, wie sie sind. Und wenn ich heute an sie denke, dann empfinde ich Liebe zu ihnen. Klar, im Alltag ist es oft immer noch genauso nervig wie eh und je, mein Vater ist ein sehr dominanter Mensch, aber ich hab jetzt bei Streitereien (ich bin genauso dominant *g*) im Hinterkopf, dass es ja ganz anders ist, als ich immer dachte. Und darum kann ich auch mal die fünfe grad sein lassen und ihn ganz einfach so akzeptieren, wie er ist und - was für mich auch wichtig ist - einfach mal meine Klappe halten, keinen Streit vom Zaun brechen, ohne danach das Gefühl zu haben, ich kann mich nicht wehren. Allerdings waren meine Eltern nicht das Hauptproblem, das war einfach ein angenehmer Nebeneffekt der Aufstellung, die anderen Dinge waren sehr schlimm, die Hauptpersonen sind aber schon lange tot und ich konnte meinen Frieden damit machen.

    Natürlich kann es auch anders ausgehen, bei einer Freundin kamen bzg. ihrer Eltern ziemlich negative Dinge raus. Aber selbst das ist für sie besser zu verkraften als die Ungewissheit, die sie über Jahre hatte.

    Ich wünsche Dir alles Liebe
    Gipsy
     
  8. Dorothée

    Dorothée Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2004
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Schweiz
    Hallo!

    Ich hätte da auch eine Frage:

    Kann man so Familienaufstellungen auch zb über Internet machen? Oder ist es zwingend zu jemanden persönlich zu gehen. Ich habe eine komplett zerüttete Familie, jeder ist mit jedem zerkracht und ich möchte mich davon gerne lösen.

    Danke für einen kleinen Tip!
    Grüsse Dorothée :maus:
     
  9. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    hallo dorothee!

    über internet ist eine familienaufstellung unmöglich. du brauchst dafür eine auswahl von repräsentanten für die rollen, die aus deinem familiensytem heraus aufzustellen sind, und im miteinander von aufstellender person, aufstellungs(beg)leiter, repräsentanten und in gesammelter aufmerksamkeit anwesenden anderen teilnehmern ergibt sich der verlauf der aufstellung aus dem, was das "wissende feld" der aufstellung zeigt.

    warum möchtest du das nicht persönlich erleben? geh doch mal zu einer aufstellung und sieh es dir an ... du wirst sehen, dass es eine sehr geborgene atmosphäre ist, in der nur für jene die tiefen seelenbewegungen, die dort zum ausdruck finden können, erschreckend oder gar abschreckend sind, der ohne anteilnahme nur das spektakel sieht. wer wirklich dabei ist, empfindet das anders.

    alles liebe, jake
     
  10. Dagmar

    Dagmar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    1.032
    Werbung:

    Das geht überhaupt nicht, so was ist eher ein Zeichen dafür dass, du dich nicht einlassen willst und aus Liebe und Treue lieber weiter mitträgst. Achte die Liebe, die das alles mitgetragen hat, dann kommt schon was in Bewegung.




    Lösen geht nur, wenn du sie ganz nimmst, jedem sein Schicksal, sein Leid, seine Schuld lässt du bei dir bleibst, deins trägst, deins machst.

    Eine Lösung ohne innere, emotionale Beteiligung geht nicht. Die Bewegung der Seele sieht man nur in einer aufstellung, nur da kann man sehen, was die Seele will und braucht und wo für alle die stimmige Ordnung ist.

    Liebe Grüsse DagoBert
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen