1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Vom Bienenflüsterer

Dieses Thema im Forum "Natur und Spiritualität" wurde erstellt von DruideMerlin, 19. Juli 2018.

  1. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    38.012
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Aber ansonsten würde ich mit allen stechenden Insekten respektvoll umgehen, dann klappt auch das friedliche Zusammenleben!:)

    Ist doch eigentlich ganz einfach!:love:
     
  2. Nifrediel

    Nifrediel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2019
    Beiträge:
    1.644
    Hatte ein Wespennest im Rollladenkasten. Das war es dann mit "friedlich":confused:
     
    DruideMerlin und NuzuBesuch gefällt das.
  3. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    38.012
    Ort:
    Niedersachsen
    Naja, ist von der Seite der Wespen aber doch verständlich.:trost:
     
    DruideMerlin, LalDed und NuzuBesuch gefällt das.
  4. Luca.S

    Luca.S Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2016
    Beiträge:
    4.412
    Dann sollte man den in Ruhe lassen.
    Ich habe ca. ein Jahr lang neben einem Wespennest geraucht und auch so rumgestanden.
    Manche waren zwar recht anhänglich und wollten sich unterhalten, aber sie bleiben dabei friedlich.
    Als dann irgendjemand, der wohl zu dusselig war dann gestochen wurde, hat man die Wespen vertrieben und das Loch zugemacht.
    Hieß dann auch, dass man sich da erst mal für ein paar stunden nicht aufhalten sollte, weil die Wespen dann besonders aggressiv wären.
    Ich bin trotzdem hin und wir haben unseren Frust und unsere Wut über solche bekloppten Menschen geteilt.
    Zu mir blieben sie weiterhin friedlich, aber wahrscheinlich gehörte ich irgendwie dazu, so als Art "Ehrenwespe" .

    Gruß

    Luca
     
    Siriuskind und LalDed gefällt das.
  5. Nifrediel

    Nifrediel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2019
    Beiträge:
    1.644
    Bei mir waren sie auch im Mauerwerk und man hörte sie schon in der Wand. Ich finde es dann durchaus berechtigt, die Nester entfernen zu lassen. Denn die machen eben auch alles kaputt. Und ich habe auch keine Lust, das mir irgendwann ein Wespennest auf den Kopf fällt, wenn ich im Bett liege.:confused:

    Jetzt im Winter sind die Nester verlassen und dann mach ich auch alle Löcher dicht. Im letzten Sommer war es wirklich schlimm.
     
    NuzuBesuch gefällt das.
  6. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    38.012
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:

    Was machen die Wespen denn kaputt? Die knabbern nicht am Mauerwerk und erweitern die Höhle und sind nicht irgendwann in der Wohnung! Die leben nur in der vorhandenen Höhle innerhalb des Mauerwerks und das war’s! Ich hatte dieses Jahr auch ein Wespennest in der Mauer neben der Terassentür (wir haben zwei Terassen, diese Terasse benutzen wir nicht zum draußen sitzen, da steht nur der Grill) und es war kein Problem. Ich musste nur oft Wespen von drinnen nach draußen befördern, weil die Armen sich immer ins Haus verirrten. Aber ich habe auch oft Hummelnester im Mauerwerk, rund ums Haus sind verschiedene Spalten, vom Maurer eingelassen, da finden die Insekten ihre Heime. Und ich lasse sie dort, denn sie verursachen keine Schäden. Bei Ameisen wäre es problematischer, denn die graben tatsächlich neue Gänge, aber Wespen haben nur dieses selbstgebaute Papiernest und das passt sich der Größe der Höhle im Mauerwerk an. Also bitte immer dort wohnen lassen, wenn es nicht ein Ort ist, wo sie dauernd zu aggressiven Angriffen starten. Und dann kann man sie per Feuerwehr (die vielleicht auch einen Experten kennen) entfernen und umziehen lassen.
     
  7. Nifrediel

    Nifrediel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2019
    Beiträge:
    1.644
    Die Tiere haben einiges an Isolierung herausgetragen. Das liegt dann in Flocken unterm Nest. Es ist sehr wohl so, dass die Wespen sich ihren Raum selbst vergrößern und so (im schlimmsten Fall, wenn die Bausubstanz eben auch nicht mehr das "Neuste" ist) durch die Decke kommen. Das sieht man übrigens auch schon im Vorfeld, wenn ein dunkler Fleck an der Wand erscheint, eben dort wo das Nest ist. Und soweit will ich es auch nicht kommen lassen bzw, sehe ich nicht ein, das sie eben Schäden in der Fassade hinterlassen.
    Und bei aller Tierliebe, ich muss meinen Wohnraum auch beschützen.

    Es ist klar ,die Wespe ist geschützt, deshalb sollte man eben einen Experten dazu holen. Die Nester sind aber im Winter verlassen, deshalb lohnt es sich, die Löcher zu versiegeln.
     
    Siriuskind gefällt das.
  8. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    38.012
    Ort:
    Niedersachsen

    Klar, wenn die Nester verlassen sind, kannst Du für Ordnung sorgen.:)
     
    LalDed gefällt das.
  9. Amant

    Amant Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    6.968

    Und ich warte noch darauf, dass meine Insektenhotels angenommen werden. Wespen waren hier noch bis vor zwei Wochen, die haben im Verbund die Rosinen aus dem Vogelfutter ausgehöhlt. :D

    Wenn die Haut erstmal durchbissen war, dann haben sie sich zu dritt oder zu viert darin getummelt. Und wie du sagst, keine Aggros, als ob sie wußten, wem sie das Mahl zu verdanken haben, selbst wenn die Rosinen umgelagert wurden und sie sich kurzfristig neu zu orientieren hatten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. November 2019
    LalDed und Siriuskind gefällt das.
  10. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    38.012
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:

    Oh, ich denke, die wissen mehr, als wir glauben.

    https://www.esoterikforum.at/threads/kaaba-on-pirsch.187081/page-527#post-5822186

    Hier ist so ein Beispiel, wo Wespen genau unterschieden, wer ihrem Nest zu nahe kam und dann immer wieder von ihnen bedroht wurde, während andere nicht beachtet wurden.:)
     
    Amant gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden