1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Urteil über andere

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Berlinerin, 13. Juli 2011.

  1. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Hi,

    mal zur Diskussion dies Thema bitte.

    Habe von R.T.Betz sein Hörbuch gehört:
    "Jedes Urteil über andere ist immer ein verstecktes Urteil über dich selbst!"
    Stimmt das?
    Wie kann man das verstehen?
    Ob das wirklich IMMER so ist?

    WENN ja, wie habt ihr es geschafft (falls) das sein zu lassen?

    Was meint ihr?

    lg!
     
  2. XDERXSKEPTIKERX

    XDERXSKEPTIKERX Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2011
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Wo Träume noch leben
    Das stimmt immer, wenn du deinen Nächsten als dich selbst betrachten tust, denn dir wirst du ja nicht bewusst schaden wollen, oder schlecht oder gut über dich reden?

    Ich denke hier spielt erst mal diese Philosophie mit rein. Also wer sich bewusst ist, dass er auch der andere ist, dann hört das Urteilen auf.

    Doch wo dies nicht anerkannt ist, bleibt das Urteilen, selbst, wenn nicht gewollt in bestimmten Maßen, bestehen. Denn es gibt ja auch positive Urteile wie "Das hast du gut gemacht".
     
  3. Robbespierre

    Robbespierre Guest


    Also, ich bin nicht ich und du, sondern nur ich!

    Rob
     
  4. kaaba

    kaaba Guest

    wer mit dem finger auf andere zeigt, sollte nicht vergessen, daß dabei auch immer 3 finger auf ihn selbst gerichtet sind
     
  5. poschlb

    poschlb Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2008
    Beiträge:
    1.078
    Ort:
    Straubing
    ich versuche oft mich in den anderen hienein zu denken . ich versuche andere zu verstehen.

    gruß poschlb
     
  6. Nelly111

    Nelly111 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2011
    Beiträge:
    1.173
    Werbung:
    Seine eigenen "negativen" Eigenschaften, erkennt man immer zuerst in seinem Gegenüber. Da diese negativen Eigenschaften etwas sind, dass uns natürlich selbst nicht gefällt, bekrittelt man diese zuerst beim anderen, weil man ja nur positives an sich selbst preis geben möchte.

    Diejenigen, die jetzt auch offen zugeben können selbst negative Eigenschaften zu besitzen, sind sehr selten, und mussten einen langen Weg der Einsicht hinter sich bringen. Oder wurden mit Liebe und Respekt erzogen!

    Positives an anderen zu beurteilen, fällt auch sehr wenigen leicht. Das Geltungsbedürfnis jedes einzelnen Menschen ist genauso stark ausgepräkt wie das Bedürfnis zu essen, schlafen, usw.!

    Wenn der Mensch genug Aufmerksamkeit und Wertsschätzung von Kindesbeinen an bekommen würde (Eltern, Lehrer,..), würde es ihm viel leichter fallen ohne Urteil, Vorurteil,... sein Leben in einer Gesellschaft zu bestreiten.

    Aber:

    Wenn das Wörtchen wenn nicht wäre
    dann wäre die Kuhflade Butter

    LG
    Nelly
     
  7. melkajal

    melkajal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2010
    Beiträge:
    26.610
    Ort:
    Deutschland
    anders....3 mal "at".
     
  8. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Nelly,
    da hast du wohl recht - aber das sollte geändert werden, meine ich.

    poschlb:
    ja, ich versuchs manchmal, aber vergesse es oft.
    Wie man kontinuierlich dran denken kann, weiß ich nicht,

    Xderskeptikerx:
    ja irgendwie sind wir alle eins, auch wenn ich ich bin und es mir noch nicht ganz logisch scheint.

    Robbespierre:
    kann sein. Aber wenn schon unsere Gedanken Persönlichkeitsanteile sind, irgendwie hat das was mit dem MicroMakrokosmos, im Kleinen wie im Großen zu tun - genauer erklären kann ich das auch noch nicht. Bin ja am überlegen und lernen. Warum sollen wir beten: UNSER Vater im Himmel... usw...? Also schon irgendwie sind wir alle eins, auch wenn ich noch keine Erklärung genau dafür habe, vermutlich so.

    kaaba:
    danke, dass du mich an das Zitat erinnert hast, ja echt gut und wahr :)

    lg!
     
  9. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Hi,
    was meinst du damit?
    lg!
     
  10. XDERXSKEPTIKERX

    XDERXSKEPTIKERX Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2011
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Wo Träume noch leben
    Werbung:
    Darf ich?

    Du bist du, wenn du nichts tust, nichts denkst, nichts fühlst, was auch nur ein anderer Mensch tut, denkt und fühlt.

    Trifft das zu?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen