1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ursache und Wirkung - Zufall

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Amant, 3. März 2013.

  1. Amant

    Amant Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    4.108
    Werbung:
    "Jede Ursache hat ihre Wirkung; jede Wirkung ihre Ursache; alles geschieht gesetzmäßig. Zufall ist nur der Name für ein unbekanntes Gesetz. Es gibt viele Ebenen der Ursächlichkeit, aber nichts entgeht dem Gesetz." - Kybalion

    So etwas wie Zufall gibt es nicht.
     
  2. Eremit89

    Eremit89 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2012
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Austria,Steiermark
    Wenn es keinen Zufall gibt, was ist es dann?

    Bewusstes Wollen einer positiven höheren(oder niederen) Macht/Intelligenz? ;)
     
  3. JikidenReiki

    JikidenReiki Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    396
    Ort:
    St. Pölten
    Etwas, das dir zufällt... ;-)
     
  4. Amant

    Amant Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    4.108
    war noch nicht fertig, der Thread hat sich verselbstständigt und blupp, da war er auch schon veröffentlicht - da schau ;)

    "Es ist wahrhaftig wahr, dass kein Sperling unbeachtet vom Geiste des Alls hernieder fällt - sogar die Haare auf unserem Haupte sind gezählt, wie es in den Schriften steht. Es gibt nichts außerhalb des Gesetzes, nichts was im Gegensatz zu ihm steht. Und doch, macht niemals den Fehler anzunehmen, dass der Mensch ein blinder Automat sei - weit gefehlt!

    Die hermetischen Lehren besagen, dass der Mensch das Gesetz benutzen kann, um Gesetze zu überwinden, und dass der höhere Wille stets über den niedrigeren die Oberhand gewinnt, bis er endlich die Stufe erreicht hat, wo er im Gesetz selbst eine Zuflucht sucht und die Gesetze der Erscheinungswelt verlacht.

    Kannst du den tieferen Sinn hiervon erkennen?" (Kyb. S. 103, 104)
     
  5. Thales

    Thales Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2013
    Beiträge:
    17
    Die meisten Menschen haben folgende Metaphysik: Es gibt sie, es gibt Gott (o.ä.) und dann noch den Rest (das All, die Anderen...).
    Einige Menschen haben folgende Metaphysik: Es gibt sie und den Rest (das All, die Anderen, kein Gott).
    Manche gibt es, die haben folgende Metaphysik: Es gibt sie.
    Und es gibt jene Wenigen, deren Metaphysik lautet: Es ist.
    Und es ist auf eine bestimmte Weise, nicht beliebig. Und es ist eines, nicht zwei, drei, vier, ganz viele.
    Der, welcher Träumt durch einen Wald zu gehen, ist nicht bloß jener, der Körper ist und Fleisch und Knochen, sondern ist zugleich Wald. Und er muss Wald sein, er kann nicht anders, dies ist was er sein kann, jetzt.
    Und wer dies weiß wird Herr sein über den Stein.
    Denn er wird ein großer Träumer werden.
    Dahin fließt aller Geist.
     
  6. polarfuchs

    polarfuchs Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2012
    Beiträge:
    6.432
    Ort:
    Samsara
    Werbung:
    Das ist philosophisch nicht haltbar und ein Missverständnis der heutigen Esoterik. Wollte neulich genau dazu einen Thread eröffnen, hatte dann aber doch keinen Bock. Komisch, dass es sich jetzt so ergibt.

    1=1 bedeutet es sind 2.

    Ich bin nicht Du, bin nicht die Welt, sondern Ich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. März 2013
  7. Thales

    Thales Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2013
    Beiträge:
    17
    Na das ist mal ne ausführliche begründete Wiederlegung meiner metaphysichen Theorie.
     
  8. polarfuchs

    polarfuchs Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2012
    Beiträge:
    6.432
    Ort:
    Samsara
    Ja. Wie gesagt, kein Bock. Lies es halt selber nach. Wirst schon fündig werden.
    Wie gesagt 1=1 bedeutet es sind Zwei.
     
  9. Thales

    Thales Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2013
    Beiträge:
    17
    Kommt wohl darauf an, durch wessen Augen man sieht.
    Sieh mal ohne Augen drauf.
    Wie willst Du Du sein, wenn es mich nicht gibt? Also gibt es nicht mich und dich (also 2), sondern ein Universum, dass besteht aus dir und mir (eines, das jetzt gerande, hier zweie ist).
     
  10. polarfuchs

    polarfuchs Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2012
    Beiträge:
    6.432
    Ort:
    Samsara
    Werbung:
    Womit du bestätigst, dass man selber und die Welt uneins ist, was auch vollkommen zutreffend ist. Wir sind nicht 1, wenn ich nicht das Universum bin und ich bin nicht das Universum sonder eben Ich.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen