1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Unterschiedliche Hände

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von Waldkapelle, 3. März 2013.

  1. Waldkapelle

    Waldkapelle Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2012
    Beiträge:
    210
    Ort:
    Niederösterreich, Thermenregion
    Werbung:
    HI

    Ich habe bemerkt, dass meine Hände unterschiedlich empfindlich sind und ich in der linken Hand deutlich mehr spüre als in der rechten. Kann (soll) man daran arbeiten? Wenn ja wie?


    Auch beim Kontakt mit Menschenmengen habe ich bemerkt, dass ich ohne Vorwarnung starke Empfindungen in den Handflächen habe und das bei der linken Handfläche so intensiv ist, dass es fast als "schmerzhaft" zu bezeichnen ist. An der rechten Handfläche habe ich dagegen fast nichts gespürt. Ist das nur aufgrund der ungleichen Hände, oder gibt es einen Unterschied zwischen links und rechts?

    lg
    Waldkapelle
     
  2. JikidenReiki

    JikidenReiki Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    396
    Ort:
    St. Pölten
    Toll beobachtet!!! Unsere linke Seite ist tendenziell, bei den meisten Menschen jedenfalls, die aufnehmende, während die rechte Seite eher die abgebende ist... Ganz logisch, immerhin wird die linke Körperhälfte (gesteuert von der rechten Gehirnhälfte) dem weiblichen Prinzip, also Yin, zugeordnet, die rechte (gesteuert von der linken Gehirnhälfte) dem männlichen Prinzip, also Yang.
    Mit der Zeit und fortschreitender Reiki-Erfahrung gleichen die Hände sich, was die Wahrnehmung betrifft, einander an... Also keine Sorge, du brauchst nicht speziell daran arbeiten, das passiert ganz automatisch, je mehr du mit Reiki arbeitest!

    Ganz liebe Grüße!
    Verena
     
  3. enna

    enna Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2011
    Beiträge:
    548
    Ort:
    Niedersachsen
    Um das Thema linke und rechte Hand noch ein wenig aufzuwerten:

    Linke Hand auf die rechte Hand, dann fließt die Energie ins Körperinnere
    z.B. beim Leistenbruch oder Blutungen

    Rechte Hand auf die linke Hand, dann wird die Energie eher herausgezogen
    z.B. bei Splitter, Mückenstiche, Zeckenbisse
     
  4. Waldkapelle

    Waldkapelle Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2012
    Beiträge:
    210
    Ort:
    Niederösterreich, Thermenregion
    Könntest du mir näher erläutern wie du das meinst?

    "Rechte Hand auf die linke Hand.." heißt das, linke Hand auf den Körper und Handinnenfläche der rechten Hand auf den Handrücken der linken Hand? Oder wie?


    lg
    :zauberer1
     
  5. Waldkraut

    Waldkraut Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    2.152
    Ort:
    Wald
    Um es mal richtig zu stellen:

    Die Chakren haben ALLE die Fähigkeit Energie aufzunehmen und abzugeben. Das tun sie praktisch immer und zwar gleichzeitig.
    Ein Chakra ist wie zwei ineinander "gesteckte" Wirbel zu verstehen die sich entgegengesetzt drehen.
    Eine Drehung nimmt Energie auf und die entgegengesetzte Drehung gibt sie ab.
    Das verleiht den Chakren die Fähigkeit sich stets und ständig selbst zu reinigen und auch mit Energie zu speisen.

    Deshalb ist es völlig egal wie rum man seine Hände wohin legt. es wird an der Funktion eines Chakras nichts ändern.

    Beim Reiki legt man die Hände auch nicht übereinander sondern nebeneinander, so so sieht es diese Methode vor.

    Ansonsten kann ich mich Verena nur anschließen, das Gespür wird sich noch festigen.
    Doch die Wahrnehmung dass eine Hand mehr Energie abgibt bedeutet nicht dass sie es tatsächlich tut, es ist nur eine ausgeprägte Sesibilität in der linken Hand, aber die Energie fließt in beiden Händen gleich.

    LG
    Waldkraut
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. März 2013
  6. Waldkapelle

    Waldkapelle Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2012
    Beiträge:
    210
    Ort:
    Niederösterreich, Thermenregion
    Werbung:
    Danke!
    Es ist für mich ein wenig verwirrend, dass ich in der linken Hand öfters einen "ziehenden Schmerz" empfinde, in der rechten Hand aber praktisch nichts fühle.

    Bei der Selbstbehandlung spüre ich aber, dass die rechte Hand relativ schnell eine wohlige Wärme verursacht, obwohl ich in der Hand selber kaum eine Empfindung habe.

    Danke allen für ergänzenden Erklärungen (und Versuche).

    lg
    Waldkapelle
     
  7. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    hm, also vorab: Ideen wie links raus und rechts rein halte ich für Unfug. Wissenschaftlicher finde ich, daß keiner von uns zwei gleiche Schultern, Arme und Hände hat, weil unsere Körperhälften unterschiedliche gebaut sind. Zum Einen von den Organen her, zum Anderen aber und vor allem ist eine unserer Körperhälften mehr mit Nervenfasern durchsetzt. Beim Rechtshänder ist das die rechte Körperhälfte, beim Linkshänder die linke Körperhälfte. Diejenige Hand, an der wir mehr Nerven haben unterscheidet sich in der Körperwahrnehmung dann von der anderen Hälfte.

    Bezüglich Deiner Symptomatik würde ich am ehesten auf ein Haltungsproblem tippen. Versuche doch mal, kreisende Übungen zu machen, damit sich die Gelenke der Arme und Schultern öffnen. Warte mal *such* ah da ist es ja. Die Übung beste Übung dafür nennt sich "Circling Chigong", also "Kreisende Chi-Übung". So bringst Du Chi bzw. Ki im Körper zum Fliessen.

    http://www.youtube.com/watch?v=1BxffCADpjE
     
  8. Waldkapelle

    Waldkapelle Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2012
    Beiträge:
    210
    Ort:
    Niederösterreich, Thermenregion

    Danke für den Tip Trixi Maus!

    Zu Beginn ist wohl vieles neu und ungewohnt. Unterschiedliche Empfinsamkeit der Handfläche kenne ich zwar von Berührungen (Rechtshänder arbeiten mehr mit der rechten Hand, ergo ist sie mehr abgearbeitet und weniger empfindlich), bei Reiki hatte ich das aber nicht erwartet.

    Es ist vor allem die Art der Empfindung (so ein nach innen gerichtetes schmerzhaftes "Ziehen" in der linken Handfläche) die mich verwirr hat.
    Aber ich gelobe brav zu üben und zu lernen ;-)


    lg Waldkapelle
     
  9. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Ein Ziehen erinnert mich immer am ehesten an eine Verspannung. Was da zieht ist meist ein Band, das vielleicht über einen Handwurzelknochen läuft, der nicht ganz in der richtigen Position ist. Man merkt es so im Alltag oft gar nicht, aber wenn man in Ruhe ist und wie bei einer Reikigabe in die Hände hineinspürt, fällt es einem eben auf. Normalerweise macht es irgendwann einmal "knack", wenn man Glück hat bemerkt man es und dann ist das Ziehen vorbei und die Handfläche offen. Die Energetiker würden es wieder auf "Chakren" schieben, würden ein Blockade vermuten und ggf. eine mangelnde Entwicklung des Blockadeninhabers, aber meist ist eine ganz einfache, logische Ursache vorhanden.
    Versuch's wirklich mal mit Drehen und Ausschütteln, das Ausschütteln lockert die Bestandteile der Hand und das Drehen vernetzt das Gehirn optimal mit der Hand, so daß die Beweglichkeit wächst und die Hand ohne Nebenwahrnehmungen gespürt werden kann.

    lg
     
  10. JikidenReiki

    JikidenReiki Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    396
    Ort:
    St. Pölten
    Werbung:
    Das muss nicht unbedingt mit Verspannungen zu tun haben, es kann sich auch um den sogenannten "Byosen" handeln... Ein Ziehen in der Hand, das den ganzen Arm erfassen kann, ist oft ein Zeichen für massive Schadstoffablagerungen an der bestimmten Stelle, wo deine Hand liegt... bei dir selbst oder anderen Personen...
    Im ursprünglichen japanischen Reiki lernt man, diese Empfindungen einzuordnen und zu verstehen...

    Ganz liebe Grüße!
    Verena
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen