1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Unterschied Tai Chi - Qi Gong?

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von cinqueterre, 19. Dezember 2005.

  1. cinqueterre

    cinqueterre Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2004
    Beiträge:
    13
    Werbung:
    Guten Morgen, liebe Gemeinde :)

    Kann mir jemand kurz und knackig erklären, was der Unterschied zwischen Tai Chi und Qi Gong ist?

    Vielen Dank!

    Licht und Liebe,
    cinque
     
  2. Gwenna

    Gwenna Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2005
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo cinque,

    beim Tai Chi bewegst du dich mehr, außerdem ist es nicht nur eine Meditation sondern auch eine Selbstverteidigungskunst. Beim Qi Gong sind die Bewegungen spärlicher und man spürt mehr dem Qi-Fluß nach.

    Liebe Grüße
    Gwenna
     
  3. cinqueterre

    cinqueterre Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2004
    Beiträge:
    13
    Hallo Gwenna,

    vielen lieben Dank :)

    Licht & Liebe,
    Cinque
     
  4. Gwenna

    Gwenna Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2005
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Wuppertal
    Gerne. :)
     
  5. El-Hombre

    El-Hombre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2005
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Allgäu
    Tai Chi, ist eine Art Eurythmie auf Chinesisch, wird auch Chinesisches Schattenboxen genannt und es gibt davon verschiedene Ausführungen.
    Qi Gong hat eine entfernte Ähnlichkeit mit Cranio Sakral und wird in Österreich Strömen genannt, eine Form des Energietransfer.
    Gruß
     
  6. sonnenfeld

    sonnenfeld Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2005
    Beiträge:
    19
    Werbung:
    ahoi.

    also ich kann die antworten net unbedingt teilen.
    da ich selber drei qi gong kurse besucht und einige buecher gelesen habe, taiji(quan) nur fluechtig kenne, finde ich es nicht ganz treffend.

    chranio sakral, das auch in graz bei oesterreich so heisst ;), mit qi gong vergleichen find ich unpassend, da ich schon allein beim einen aktiv beim anderen mehr oder weniger passiv bin.
    und mit energietransfer hat es auch nur bedingt zu tun.
    es ist kein primaeres ziel von qi gong energien zu uebertragen.

    qi gong is defintiv nicht als meditation festzumachen. bewegungen...
    sind spaerlicher aber deutlich mehr als bei zb. zazen oder vipassana ;)

    vllt hilft dir das:
    http://tinyurl.com/dpdrf

    siehe speziell: einfluesse aus den kampfkuensten
    bzw. formen des qi gong
     
  7. chipsi

    chipsi Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    144
    Hallo,
    für mich ist Qi-Gong Bewegungsmeditation.

    Liebe Grüße
    Chipsi
     
  8. Danny Boy

    Danny Boy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2005
    Beiträge:
    22
    Ein Bekannter von mir meinte einmal, Qui Gong ist die Arbeit mit dem Innen und Tai Chi die Arbeit mit dem Aussen.

    mfg, Danny
     
  9. Tammany

    Tammany Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2005
    Beiträge:
    8
    Ort:
    NRW
    Das möchte ich so nicht ganz stehen lassen. Da ich mich aber nicht in der Lage sehe, das selbst zu formulieren ;), kopiere ich hier etwas von Martin Schmid:

    Qi ist Lebensenergie, Gong ist die Arbeit damit. Qigong sind Gesundheitsübungen, die zur Mehrung der Lebensenergie praktiziert werden. Sie beugen Krankheit vor und haben eine heilende Wirkung. Es wird inneres und äußeres Qigong unterschieden. Beim inneren Qigong geschieht von außen her betrachtet nichts, das äußere Qigong ist erkennbar durch kurze, wiederholt ausgeführte Bewegungsabläufe. Tai Chi entstand aus der Kombination von Shaolin-Kampftechniken und der Arbeit mit der Inneren Energie (Qigong). Tai Chi besteht einerseits aus langsam ausgeführten Bewegungsabläufen und basiert auf größtmöglicher Entspannung. Diese Bewegungsabläufe werden Formen genannt. Es gibt verschiedene Formen und verschiedene Stile, doch sind die verschiedenen Formen und Stile nur der Ausdruck der allen gemeinsamen Prinzipien, in denen Entspannung und Bewegung des Körpers als eine organische Einheit die wichtigsten Aspekte sind. Tai Chi ist jedoch auch eine Kampfkunst, und zwar eine Innere Kampfkunst, im Gegensatz zu Äußeren Kampfkünsten wie Judo, Karate und Taekwondo. Diese Arbeiten mit Muskelkraft, während Tai Chi mit der Inneren Energie, dem so genannten Qi arbeitet. Im fortgeschrittenen Tai Chi verlagert sich der Fokus allmählich von außen nach innen, zur Inneren Energie (Qi) und Inneren Kraft, zur Kraft der Intention und der spirituellen Kraft. Innere Energie zirkuliert durch den ganzen Körper, vitalisiert und nährt ihn. Die Wahrnehmung wird ausgedehnt und verfeinert, so dass feine Energien im eigenen Körper und in anderen Menschen wahrgenommen und gelenkt werden können.

    Ich hoffe, ich habe damit jetzt nicht noch mehr Klarheiten beseitigt!? ;)

    Liebe Grüße!
     
    Saraswati gefällt das.
  10. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Werbung:
    Hier findest Du eine Gegenüberstellung

    http://www.tai-chi-chuan-qi-gong.de/tccqgdiff.html

    :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen