1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Unfall/Kieferbruch

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Karinmaria, 18. August 2011.

  1. Karinmaria

    Karinmaria Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    433
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben

    Ich weiss zwar nicht, ob es hier ins Thema passt, aber ich probiere es einmal. Ich hatte letzte Wochen einen Sturz mit dem Mountainbike bergabwärts und habe mir dabei das Kiefer gebrochen. Es geht mir den Umständen entsprechend gut. Aber ich hinterfrage ein bisschen für mich, was dieser Unfall wohl bedeuten mag bzw. ob mir das Leben einen Hinweis geben will. Habt Ihr diesbezüglich eine Idee zum Thema Unfall oder Kieferbruch?
    Besten Dank!
    Karin
     
  2. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Ehrlich gesagt,die Antwort weiß ich nicht,und Erfahrung mit Kieferbruch habe ich auch nicht,aber etwas nettes habe ich für dich schon...:):):)

    [​IMG]
     
  3. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.219
    Ort:
    Saarland
    Zitat:Aber ich hinterfrage ein bisschen für mich, was dieser Unfall wohl bedeuten mag bzw. ob mir das Leben einen Hinweis geben will. Habt Ihr diesbezüglich eine Idee zum Thema Unfall oder Kieferbruch?


    Du sollst vorsichtiger fahren?!;)
    Ehrlich, dass ist das einzige, was einem ein Unfall "sagen" kann.
     
  4. Karinmaria

    Karinmaria Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    433
    Wenn Ihr wüsstet wie vorsichtig ich fahre ;-)) ....darum ja die Irritation meinerseits.....
     
  5. Karinmaria

    Karinmaria Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    433
    vielen lieben dank!:)
     
  6. lumen

    lumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    7.520
    Ort:
    Weltenbummler
    Werbung:
    OH JE.
    Oberkiefer oder Unterkiefer? Bleiben die Zähne? Welche sind locker? Müssen welche gezogen werden.....Ist vielfältig...
    Lg
     
  7. Einewiekeine

    Einewiekeine Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    1.012
    Selbstbestrafung? Radikaler kann man sich selbst nicht den Mund verbieten.
     
  8. Karinmaria

    Karinmaria Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    433
    Hallo lumen

    sehr viel Glück im Unglück. Glatter Bruch im Unterkiefer, alle Zähne noch drinnen, keiner wackelig, aber bei drei Zähnen mussten Höcker "repariert" werden. Physisch geht es mir "gut", soweit es einem gutgehen kann. Phsychisch beschäftigt mich das Thema aber, weil ich doch eine sehr vorsichtige Bikerin bin und mich an die Geschehnisse nicht erinnern kann.
    Danke vorab Karinmaria
     
  9. Karinmaria

    Karinmaria Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2007
    Beiträge:
    433
    Hallo Einewiekeine

    meine Gedanken gehen auch in diese Richtung......den Mund verbieten.....
    aber so ganz komme ich einfach nicht weiter....

    danke
     
  10. enna

    enna Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2011
    Beiträge:
    548
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Hallo Karinmaria,

    um es mit den Worten von Lise Borbeau zu umschreiben:

    Ein Unfall soll der betroffenen Person klarmachen, dass sie sich schuldig fühlt und sich auf der Ebene des ICH BIN etwas vorwirft.
    Ein Unfall ist eines unserer Mittel, um ein Schuldgefühl los zu werden. Ist so ein Unfall schwerwiegend genug, uns an der Arbeit zu hindern, so gesteht sich die betroffene Person dadurch unbewusst eine Pause zu. Sie würde sich schuldig fühlen, wenn sie aus eigenen Willen aufhören würde.
    Bei großen Schmerzen z.B. bei Knochenbrüchen, könnte es ein Zeichen für aggressive Gedanken einer anderen Personen gegenüber sein, egal ob bewusst oder unbewusst. Vielleicht wird auch ein Bruch mit einer Sache oder Person nicht akzeptiert oder befürchtet.
    Der Oberkiefer ist ohne den Unterkiefer recht nutzlos und eine Bewegungseinschränkung zeigt einen verdrängten Zorn, den die verletzte Person nicht auszudrücken wagt. Sich selbst vielleicht daran hindert, ihre eignen Wünsche zu erfüllen. Du sollst dir die Frage stellen, ob die Ängste, die dich zur Selbstkontrolle zwingen, wirklich begründet sind auch zwingt er dich nun, dich diesem zu stellen.

    Ich lese daraus, dass Du Dich daran hinderst, einer Person oder auch Gruppe etwas zu sagen, Dich durchzusetzen, auch wenn es dadurch Spannungen oder sogar eine Trennung geben sollte. Du hast Dir durch den Unfall den Mund verschlossen, da Du Dir der Sache bewusst bist, sie aber nicht in die Tat umsetzen möchtest, auch empfindest Du Wut auf Dich selbst, da Du gern anders sein würdest.

    Ich hoffe, Du kannst etwas damit anfangen. :)
    Lg enna
     

Diese Seite empfehlen