1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Unfall im Traum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von blissful but not content, 7. März 2015.

  1. blissful but not content

    blissful but not content Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2015
    Beiträge:
    1.362
    Ort:
    auf Zeitreisen mit dem Fluxkompensator
    Werbung:
    Hallo,

    mein Traum war vor ca. 2 Wochen, darin ging ich zufuß in nördlicher Richtung, aus meinem Wohnort, kam an eine Straßenkreuzung und überquerte diese, obwohl mich fast ein Auto von links erwischte. In der Ferne erblickte ich einen Briefkasten, den ich umbedingt erreichen wollte. Ich ging sturrgeradeaus weiter zur anderen Seite der Straßenkreuzung, daß Auto was mich nicht erwischte, machte eine Kehrtwende und fuhr erneut in meine Richtung, dann wurde ich im Hintergrund von meinem Vater gewarnt, der stand plötzlich auf der anderen Straßenseite, er rief laut und deutlich meinen Namen. Meine Mutter stand auch bei ihm, aber sie war sehr verschwommen zu erkennen und blieb stumm. Ich drehe mich um und sehe wie das Auto nicht mehr auf mich zurast, sondern sich auf Kollisionskurs mit einem mir entgegenkommenden Traktor mit Gabeln befindet, also ich wollte nachwievor nach Norden, aber der Briefkasten war verschwunden, drehe mich nach Osten und sehe diesen Traktor auf mich zurasen, mein Vater ruft, ich sehe das Auto crasht auf den Traktor und der Traktorfahrer steigt aus, schaut mich mit einem ;) Gesicht an und lehnt sich lässig links von mir aus gesehen an sein Vehikel. Im gleichen Augenblick, fährt der Traktor los und ich kann noch zur Seite springen, spüre dabei wie knapp die Gabeln mich verfehlen, das Auto fährt rückwärts mit großem Tempo an mir vorbei, auch ganz knapp und ich stehe auf einem Gelände neben der Straße, sehe mich da stehen und bin in dem Moment aufgewacht. Das war wirklich ein verrückter Traum.

    Gestern wäre ich auf der Straße angefahren worden, um haaresbreite konnte ich mich retten, von einem schnell ankommenden Auto mit Hänger, das mich übersehen hatte, ich war aber auch in Gedanken. Es war eine Sekunde die mein Leben gerettet hat.

    Vorgestern habe ich auch geglaubt ich müsste sterben, als ich mit dem Fahrrad unterwegs war, wieder knapp einem Unfall entkommen.

    Meine Daten stehen in meinem Profil
     
  2. blissful but not content

    blissful but not content Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2015
    Beiträge:
    1.362
    Ort:
    auf Zeitreisen mit dem Fluxkompensator
    hört mal, ich möchte niemanden erschrecken, der traum kann einem im nachhinein wirklich angst machen,
    bitte wenn ihr da zu sensibel seid, haltet euch distanziert.




    ich hatte in meiner kindheit, einen immerwiederkehrenden traum, es war ein schwarzer hintergrund und ich sah es wie einen bildschirm, da waren kleine helle objekte die sich schnell in eine richtung bewegten, ein paarmal bin ich aufgewacht, oder immerwieder.


    ich sage mir, es war eine warnung, ich muss aufpassen und nichts riskieren in der kommenden zeit, kann das
    sein ?

    wer sich erschrocken hat, hört euch eine gute nacht geschichte bei you tube an, eine zum relaxen, oder geht an die frische luft und hört dabei eure lieblingsmusik.

    ich schlafe auch wieder besser, seit kurzem :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. März 2015
  3. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.544
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hallo Bisfull,

    dein Traum beschreibt eine Stimmung einer augenblicklichen Orientierungslosigkeit in deinem Leben. Etwas, das dich mit Angst erfüllt Du könntest dabei umgangssprachlich überrollt werden.

    Straßen, Weg usw. symbolisieren deinen Lebensweg und die Fahrzeuge darauf beschreiben, das Geschehen. Der Briefkasten umschreibt, dass Du dich in dieser Situation alleingelassen fühlst.

    Die realen Ereignisse stehen nicht mit diesem Traum in Zusammenhang. Der Zusammenhang steht nur in der sogenannten Duplizität. Soll heißen, dass Ereignisse erst durch das Zusammentreffen mehrerer Faktoren eine Bedeutung bekommen. Eventuell hängt deine Gedankenlosigkeit ja mit dem Traum zusammen?



    Merlin ​
     
    blissful but not content gefällt das.
  4. blissful but not content

    blissful but not content Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2015
    Beiträge:
    1.362
    Ort:
    auf Zeitreisen mit dem Fluxkompensator
    hallo
    DruideMerlin

    habe ich ja garnicht, wobei siehst du eine Gedankenlosigkeit bei mir ?

    aber diese
    kann durchaus vorkommen, in letzter zeit, was mein leben betrifft

    mein horoskop zeigt ja zum glück veränderungen die ich angehen könnte und auch auf der suche bin nach inspiration.

    LG blissfull
     
  5. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.544
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Lieber Bissfull,

    aus deinem Beitrag #1:
    @ Bissfull: ... ich war aber auch in Gedanken


    Merlin :zauberer2
     
  6. blissful but not content

    blissful but not content Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2015
    Beiträge:
    1.362
    Ort:
    auf Zeitreisen mit dem Fluxkompensator
    Werbung:
    o_O

    ...ja dabei war ich wohl abgelenkt durch meine Gedanken:unsure:



    danke soweit, das hat mir bereits geholfen :)


    LG
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen