1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

ufosichtung vom 27.09.2011

Dieses Thema im Forum "UFOs, Ausserirdische" wurde erstellt von xtri, 28. September 2011.

  1. xtri

    xtri Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2008
    Beiträge:
    47
    Werbung:
    hallo!

    eine mir vertrauenswürdige person hatte eine gestern ufo-sichtung. eigentlich 2 personen. bezirk knittelfeld zwischen flughafen zeltweg und spielberg - acker.

    die personen waren auf der autobahn unterwegs u. bemerkten ein helles immer stärker werdendes licht. die personen konnten ihrer meinung nach ein bekanntes objekt wie eurofighter etc. ausschliesen da die helligkeit bei weitem übertroffen wurde. genauso wenig ein satellit etc. nur hatten sie dann keine weitere beachtung geschenkt.

    kurz darauf an an der beschriebenen stelle wurde dann dann ca. 10-30 m über dem boden auf dem feld ein scheibenförmiges objekt gesehen. lt. erinnerung rotierte es gegen den uhrzeigersinn, viele grelle lichter an der aussenseite u. unten strahlte ein noch stärkeres licht in "eisblau-weiß" nach unten.

    ca. 5-10 sekunden hielt es die position über dem boden, neigte sich zur seite weg u. "zischte" nach oben weg.


    so, hört sich natürlich strange an, nachdem ich die personen aber kenne die das gesehen haben, schließe ich jeden zweifel an der geschichte aus.

    was generell davon gehalten wird, überlasse ich jedem selbst, das die skepsis natürlich triumphieren wird ist klar, wir sind ja auch menschen :)

    alles gute!
     
  2. IoannesNoctua

    IoannesNoctua Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2010
    Beiträge:
    631
    Ort:
    eins der letzten Häuser von Fahrnau
    Knittelfeld... wo is das denn? *googel* In der Steiermark!

    Von wem wurde es an der beschriebenen Stelle gesehn?
     
  3. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    Fragen:

    Die Beobachtung wurde aus dem fahrenden Auto gemacht?
    Wurde die Beobachtung durch die geschlossenen Autoscheiben gemacht?
    Um welche Uhrzeit wurde die Beobachtung gemacht?

    :)

    crossfire (der einfach Spiegelungen ausschließen möchte)


     
  4. xtri

    xtri Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2008
    Beiträge:
    47
    ja aus dem fahrenden auto. der fahrer selbst konnte nur sporadisch rüber sehen u. der beifahrer hat das ganze detailiert beschrieben. uhrzeit ca. 21:30

    scheiben reflexionen sind auszuschließen, da das "ding" dermaßen geblendet hat bzw. seine bewegungen auch genau verfolgt werden konnten.
     
  5. xtri

    xtri Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2008
    Beiträge:
    47
    nachtrag: von wem etc. ist irrelevant da ich die privatsphäre schützen möchte. wie unglaublich solche geschichten auch scheinen ist mir klar, ich selbst verfolge alles mögliche schon über zig jahre. nachdem ich zur info gekommen bin wollte ich sie nicht vorenthalten.

    hier gehts auch um keine persönliche profilierung von irgend jemanden etc. (wollt ich nur gesagt haben) :)
     
  6. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde
    Werbung:

    Ist der Beifahrer Brillentäger?

    Die übliche Autobahngeschwindigkeit (100 km/h) hat enorme Winkelgeschwindigkeiten zur Folge.
    Dadurch kann durchaus der Eindruck einer abrupten Bewegung entstehen.
    Um 21:30 ist es bereits dunkel. Also können Spiegelung erstmal mal nicht generell ausgeschlossen werden.
    Blendung?
    Es ist dunkel. Plötzlich kommt eine Lichtquelle als Spiegelung ins Blickfeld.
    Natürlich blendet die.

    Nee, überzeugt mich nicht. Bleiben zu viele natürliche Erklärungen übrig.

    :)

    crossfire
     
  7. xtri

    xtri Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2008
    Beiträge:
    47
    ist schon klar... all diese fragen hab ich selbst auch gestellt. nun ja, die person wurde richtig grantig u. sagte ich bin doch nicht blind oder sowas :)) wie auch immer... ich find spannend u. wollte es nicht vorenthalten... thats it.
     
  8. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    Sorry. wollte nicht entmutigen.

    Aber, ich habe mich lange mit menschlicher Wahrnehmung beschäftigt. Und war immer wieder erstaunt, wie mehrere Menschen ein und daselbe Ereignis unterschiedlich wahrgenommen haben.

    :)

    crossfire
     
  9. xtri

    xtri Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2008
    Beiträge:
    47
    ja kann eh sein - das streite ich ja nicht ab. ich selbst hab mehr mit logik als herzensangelegenheiten zu tun :) leider oder wie auch immer :)
     
  10. IoannesNoctua

    IoannesNoctua Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2010
    Beiträge:
    631
    Ort:
    eins der letzten Häuser von Fahrnau
    Werbung:
    Ach ja, bei nem Flughafen... Das ist immer schwierig.

    Ich meinte den Zusammenhang zwischen der Sichtung aus dem Auto und der auf das Feld. Der geht aus Deinem Beitrag nicht deutlich hervor.

    Wie lange dauerte die Beobachtung des Beifahrers? Aus welchem Höhenwinkel kam das Licht? Wie breit war die Scheibe?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen