1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sünde vs. Integrität

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von mdelajo, 15. Januar 2011.

  1. mdelajo

    mdelajo Guest

    Werbung:
    Okay, also weiter bei etwas, was ich begonnen hatte und nun der Punkt zum Anknüpfen gekommen ist, in der erhellenden Erweiterung des Titels, der Thematik.

    Sünde vs. Integrität:


    Des Menschen Integrität ist von wichtigster und größter Bedeutung auf seinem Weg. Und ich spreche jetzt von denen, die sich gezielt auf den Weg machen (im spirituellen, magischen, mysteriösen, alchemistischen Sinne), nicht von denen, die sich mitreissen lassen, mal hier, mal da, mal dort, mal puuuuuh. integritas = unversehrt, ganz, vollkommen

    D.h. im Licht - die eigene Meinung über sich Selbst ist entscheidend über Fortschritt oder Untergang. So wie damals am Kreuz.

    Dazu gehört eben alles, was für die jeweilige Personality Gewicht hat, z.B. Ehre, Moral, Authentizität, Zärtlichkeit, Liebesfähigkeit, Lachen, Geradlinigkeit, Wahrhaftigkeit, um nur einige zu nennen etc.pp.

    Wenn du dich selbst in irgendeiner Form bezweifelst und der "Verleugnung anheim fällst", ist die Trennung oder die Verzweiflung instantan präsent. Lange habe ich gebraucht, um da dahinter zu kommen, aber irgendwann entwickeln sich die Dinge in ihrem eigenen Tempo unaufhörlich und es gibt auch kein Zurück mehr von diesem Prozess, es sei denn, die Entscheidung dafür wird revidiert.

    Aus Furcht, aus Liebe, aus welchen Gründen auch immer ....

    :morgen:
     
  2. Faydit

    Faydit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    12.206
    Ort:
    zu südlich, zu östlich von dort wo mein Herz ist
    Wenn ich das so lese drängt sich mir erstmal eine Frage auf: Gehst du also davon aus, dass spirituelle, magische, mysteriöse, alchemistische Wege letzlich alle ins selbe Rom führen?

    Kann man ja vermutlich so sehen. Nur, was berechtigt zu dieser doch meiner Ansicht nach nicht unrelevanten (Grund-)Annahme? Was ließe darauf schließen dass dem tatsächlich so wäre?

    Gefährliches Terrain, so für mich auf den ersten Blick.
    Demnach wäre subjektive Wahrhaftigkeit sowas wie der Schlüssel?
    Auf den Punkt gebracht: Positiv denken, glauben an sich selbst, mit sich selbst als Mittelpunkt?


    Nächste Frage: Worauf wäre das alles bezogen? Auf dieses Leben hier, auf mehrere, wo willst du also auf diesem Weg überhaupt hin? Worum geht's dir dabei? Das ist mir noch nicht so ganz klar.
     
  3. Woher will man wissen wie Jesus sich am Kreuz gefühlt hat?
    Ebenfalls Ehre, Moral, etc. sind menschliche Wertungen und die haben sehr wenig mit dem göttlichen Massstab zu tun, ... .
    Weshalb sollte das bezweifeln einen Fehler sein am Kreuz, ich gehe davon aus, wer auf so grausame Art und Weise stirbt hat Zeit um noch viel zu überlegen und wird sich sicher auch Gedanken machen. Aber auf Gott bezogen ist es egal, was ein Mensch denkt, denn Gott ist ja nicht in dem Sinne dual, dieser gut und schlecht Begriff sollte man löschen, weil eben auch dadurch Probleme entstehen, dh. man wertet Menschen nach irgendwelchen Kriterien die nicht nötig sind.
    lg
    Cyrill
     
  4. mdelajo

    mdelajo Guest

    Da seid ihr ja :)



    Ja.


    Die Abwesenheit von Trennung/Getrenntsein.


    Das ja.



    Das wiederum nicht.



    Vermag ich jetzt nichts dazu zu sagen.

    Später jedoch mehr dazu.
     
  5. mdelajo

    mdelajo Guest



    Du hast es wieder nicht verstanden, was ich schrieb. Es geht um keinen göttlichen Maßstab, steht doch da recht deutlich, oder nicht?
     
  6. Sepia

    Sepia Guest

    Werbung:
    und was schlägst Du vor um Selbstzweifel ein für alle mal wegzuräumen.?
     
  7. Faydit

    Faydit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    12.206
    Ort:
    zu südlich, zu östlich von dort wo mein Herz ist
    Dem zu folgen, damit tue ich mir ziemlich schwer.
     
  8. Sepia

    Sepia Guest

    Du willst sagen, dass nicht alle Wege nach Rom führen.?
     
  9. Fee777

    Fee777 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2010
    Beiträge:
    5.266
    Ort:
    Avalon
    Warum?:)
    weil die Wege verschieden gefärbt sind ?
    die Ausgangspunkte weit auseinander liegen , oder ?


    wobei ich nicht ROM sagen würde , ...vielleicht Ziel:)Ziel ist wieder was vorgegebenes , naja aber änderbar , weil vielleicht der Ausdruck zu Beginn noch nicht stimmt , aber am Ende ...mmmh
     
  10. Fee777

    Fee777 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2010
    Beiträge:
    5.266
    Ort:
    Avalon
    Werbung:
    Sünde ...
    http://de.wikipedia.org/wiki/Sünde

    du möchtest die christliche Sicht speziell ?
    lg
    die Fee:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen