1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Stonehenge, Glastonbury, Avebury - Reisetipps?

Dieses Thema im Forum "Kelten, Germanen, europäische Naturreligionen" wurde erstellt von silberelfe, 28. Juli 2015.

  1. silberelfe

    silberelfe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2007
    Beiträge:
    2.571
    Ort:
    Freilassing/Salzburg
    Werbung:
    Hallo an alle,

    hat jemand aktuelle Reisetipps für mich in Bezug auf Stonehenge, Glastonbury, Avebury ?
    Eventuell Burgh Island...

    Ich würde gern so naturverbunden wie möglich übernachten, Zeltplätze gibt es bei den Plätzen in der Nähe - hat jemand Erfahrungen?
    Würdet ihr ein Leihauto empfehlen?

    Danke an alle!
     
  2. Amarok

    Amarok Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    5.933
    Servus Ölföööö,

    Die Frage ist, wann willste fahren? Und was hast Du vor; dann wirds einfacher, Dir was "zu raten".
    Ich sags von vornherein, selber drüben war ich nicht; ein guter Bekannter hat allerdings Familie in Glastonb. und in den Highlands. Ich geb mal wieder, was immer als gute Hinweise kamen, um abseits des Trubels zu sein:

    - Die Hauptsaison meiden... Zuviele Sightseeing Touris und verstopfte Wege (grad auch die Feenpfade)
    - Zeltplätze sind sinnlos überteuert und unsicher. Ausserdem nicht wirklich naturverbunden... Kann Dir gern mal die gesetzl. Grundlagen zum Wildcampen in GB raussuchen. Hatte ich mal auf der HP stehen
    - Stonehenge würd ich knicken... Völlig überlaufen, und wirklich was machen geht auchnet, da Security drauf ist... Schau mal im Web nach den anderen Ringsteinkreisen (aber pssssst ;-) )
    -Nimm einen vernünftigen, gut sitzenden Rucksack mit, wenn Du trekken gehst!! Kein schlabberndes Etwas, macht Rücken kaputt
    - Leihauto, in Britannien???? :clown2: :lachen:Du beliebst zu scherzen????
    - In Glastonburry und Cornwell, wenn Du wirkliche "Geheimtips" und Krams sehen willst, vergiss die klassischen Reiseführer!
    Die wirklich guten Sachen, bekommste nur von den alten!! einheimischen dort, die aber seeehr skeptisch zu "Aussenstehenden" sind... Ein guter Tropfen allerdings, kann da Tore öffnen :)

    So mal auf die Schnelle... Wie gesagt, ich verlasse mich da, was mir der Kumpel da mal mitteilte, und geb das weiter.
    Wenn du paar sinnvolle Packtips brauchst, meldsch moa; weiss ja net ob Du Rucksacktrip machen willst...
     
  3. hnoss

    hnoss Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2007
    Beiträge:
    5.962
    Ort:
    Berlin
    Moin,

    Aus meiner Perspektive schaut das mit dem Mietauto schon wieder anders aus^^
    Am besten wäre es wirklich ein Wohnmobil, wo man kochen kann und sein Schlafplatz immer schön anbei.
    Zuhause anmieten, vollpacken und rüberschiffen.
    Bei dem Wetter was einen erwarten könnte, ist es immer fein, sofort trockenen Unterschlupf finden zu können.
    Für eine längere Tour und zum abfahren all dieser Punkte eignet es sich hervorragend.


    Gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juli 2015
  4. silberelfe

    silberelfe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2007
    Beiträge:
    2.571
    Ort:
    Freilassing/Salzburg
    Hallo @wandervogel,

    doch genau... ich bin der Rucksacktyp. Allerdings beläuft sich meine Europaerfahrung auf Interrail mit 18 (ich schreib es nicht hin wie viele Jahre das her ist, das liest sich sehr unschmeichelhaft) und seitdem habe ich mich immer von den Städten wegbewegt, statt freiwillig hinzureisen und meinen Rucksack lieber durch asiatische Reisfelder getragen.
    Deshalb frag ich auch ganz blöd nach: warum ist denn das Leihauto so abwegig? Ich schlaf immer in meinem Skoda.... wenn es regnet hab ich das auch ins Auge gefasst....wildcampen sowieso und ich hatte gehofft, dass jemand da was weiß... Bingo! Super, ja bitte, such mir die Bestimmungen raus, das ist genial!

    Ich war letztes Wochenende auf einem Ritual, im Anschluss kam von "oben" dass ich nach Glastonbury soll.... ich flieg in den nächsten Wochen irgendwann, ich denke so ist es gedacht. Das was für mich dort passieren soll wird so oder so passieren... ich geh einfach in die Parallelwelt :D

    Danke dir!!!
     
  5. silberelfe

    silberelfe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2007
    Beiträge:
    2.571
    Ort:
    Freilassing/Salzburg
    Seh ich auch so. Mir reicht aber ein Combi mit klappbarer Rückbank.
    Danke dir!
     
    hnoss gefällt das.
  6. Amarok

    Amarok Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    5.933
    Werbung:
    Ich such Dir die Sachen fürs wildcampen die Tage mal raus, und schick Dir dann ne PN; ggf. mit bissel weiteren Infos und Tips, die Dir sicherlich was bringen, so "draussen" in Feld & Flur... Survival schamanismus und so, weisst schon *lach*
    Allgemein ist wildcampen in GB zum Grossteil toleriert (wenn Du n Zelt nimmst, dann geh ordentlich abseits der Pfade zum Nachlagern)... Und in Parks bzw Reservatszonen von NaSchu... am besten ins Dickicht; da wirds nicht so gern gesehen (verständlicherweise).
     
  7. silberelfe

    silberelfe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2007
    Beiträge:
    2.571
    Ort:
    Freilassing/Salzburg
    Und einfach im Auto schlafen.... weißt du wies da ausschaut. Weil klarerweise will ich ja nicht die Natur schädigen indem ich wo reinfahre.....

    Daaaaaaaaaaaaaaaaaaaanke dir dass du mir das raussuchst!!!!
     
  8. Amarok

    Amarok Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    5.933
    Na ich denke Du willst so naturnah wie möglich nächtigen??? Und dann im Auto knäcken??? *erstauntbin*
    Elfe, na wenn dann richtig; net sone Mümümü Aktionen.
    Fürs erste kannst ja mal bei www.wild-campen.de und www.wohnmobilforum.de schauen. Da steht erstmal weiterführendes grundlagenzeugs drin.
     
  9. hnoss

    hnoss Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2007
    Beiträge:
    5.962
    Ort:
    Berlin
    So war ich in Norwegen, geht auch ganz gut^^
    da gibt es irgendwo noch die
    https://en.wikipedia.org/wiki/Rollright_Stones
    Rollright Stones
    das könnte man evt mit in die Reiseroute einbauen :)
     
    silberelfe und Amarok gefällt das.
  10. silberelfe

    silberelfe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2007
    Beiträge:
    2.571
    Ort:
    Freilassing/Salzburg
    Werbung:
    Na ned glei wieder so gnatschig werden @wandervogel, ich bin dir ja dankbar für die Tipps, aber deinen erhobenen Zeigefinger kannst stecken lassen.

    Ich hab nicht vor, die Kraftplätze immer noch dann zu verlassen, wenn es hell ist, nur damit ich dann noch einen Platz zum Campen finden kann. Die Reise wird so werden wie sie wird und da wird eben auch viel ohne Planung und aus dem Augenblick heraus entstehen. Grad weil ich mit Sicherheit geführt werde und in den einen oder anderen Ort wohl hineinstolpern werde.Und ich werd den Augenblick ned zerstören um Zelt aufbauen zu gehen. Für solche Eventualitäten und für den Fall dass es wie aus Eimern gießt ist es gut zu wissen, ob man sich starfbar macht, wenn man aich einfach auf einem Parkplatz ins Auto legt.

    Was "richtig" ist, lieber Wa, wird anderorts bestimmt :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen