1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sternsinger-Kinder zum betteln missbraucht

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Cerion, 15. Januar 2011.

  1. Cerion

    Cerion Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.755
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Die Kirche macht vor nichts Halt, selbst Kinder werden zum betteln missbraucht, mit dem Vorwand, daß die Gelder für wohltätige Zwecke verwendet werden!

    Da von mir niemand was bekommt was nur einen Hauch nach Kirche riecht, war ich diesbezüglich schon misstrauisch. Nun bestätigte sich mein Verdacht wieder mal:
    Sternsingen für Börsenspekulationen: Die Dreikönigsaktion der katholischen Jungschar hat seit 2005 insgesamt rund 400.000 Euro an Spendengeldern in Einzelaktien bei der Conwert Immobilien Invest AG investiert, wie das Nachrichtenmagazin "profil" berichtet.
    Quelle:http://www.news.at/articles/1102/30/286462/kirche-sternsingerspenden-rund-400-000-euro-risiko-aktien#nnwflogroot

    Nicht nur das, auch die Pfaffen selber stecken sich einen Teil des Geldes ein:
    Bei der Diözese sind die Anschuldigungen nicht neu: So habe man in der Pfarrei Babenhausen bereits 2008 eine interne Revision durchgeführt, gab Markus Kremser, Leiter der Bischöflichen Pressestelle, Auskunft. Diese habe ergeben, dass von den Sternsingern gesammeltes Geld nicht zweckgemäß eingesetzt worden sei. „Die Spenden wurden halbiert und ein Teil für die Ministrantenarbeit der eigenen Pfarrei verwendet“, so Kremser.
    ganzer Text:http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/Lokales/Illertissen/Lokalnachrichten/Artikel,-Polizei-ermittelt-wegen-Untreue-gegen-Pfarrer-Lang-_arid,2332840_regid,2_puid,2_pageid,4498.html

    weiter:http://antitheismus.de/uploads/Sternsinger.pdf

    und hier:
    Das so erbettelte Geld, Millionen Euro im zweistelligen Bereich, ist ausnahmslos beim “Kindermissionswerk” abzuliefern. Es soll für vordergründig wohltätige Zwecke verwendet werden, in Wahrheit natürlich für die Missionierung, also religiöse Propaganda.
    http://www.fellbeisser.net/news/sternsinger-zum-dreikoenigstag-laesst-die-kirche-wieder-kinder-betteln

    Mein Rat an Eltern kann also nur lauten:
    LASST EURE KINDER NICHT DURCH DIE KIRCHE ZUM BETTELN MISSBRAUCHEN !!!
     
  2. alex3100

    alex3100 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2011
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Niederösterreich
    toll, dass das auch mal wer anspricht!

    lg, alex
     
  3. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    und wie viele Jahre singen sie schon, jetzt rechne dass mal in Gold, Prunk:D

    lg
     
  4. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Ich sage es schon immer,alle Reichtümer was die Kirche besitzt,alle sind zusammen geklaut,viel Schmerz,Leid und Blut steht dahinter.Heutzutage haben sie eben andere Methoden entwickelt,Sternsinger und ähnliches,schön,das es immer noch so viele Menschen gibt,die diese Institution angehören und jeden Sonntag hin rennen.
     
  5. Semopsarius

    Semopsarius Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2008
    Beiträge:
    98
    hahahaha.... :lachen:

    Ich habs mir ja schon fast gedacht das unser Dorfpfarrer ein bisschen was mopst aber das ist dann doch ein herbes Kaliber, echt.

    Was soll man da noch viel sagen :rolleyes:

    Naja, zu mir kommen die ohnehin nicht.

    LG
     
  6. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Werbung:
    weil du ein Drache bist?:confused:
     
  7. domaris73

    domaris73 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2006
    Beiträge:
    2.011
    Ort:
    Österreich
    mein sohn hats 2 jahre lang gemacht, hat es sehr lustig gefunden, hat überall was gutes zum essen bekommen und war ein toller tag für ihn. also was solls. ich hab nicht das gefühl, dass er ausgenutzt wurde, und er auch nicht.
    betteln schicken ist definitiv was anderes, der vergleich liegt voll daneben.
     
  8. Cerion

    Cerion Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.755
    Ort:
    Wien
    Das ist ja noch schlimmer, wenn man nicht mal merkt daß man ausgenutzt wird.
    Was ist es anderes wenn man Kinder zu den Menschen schickt, dann das Geld einheimst für nicht-vorgesehene Dinge (Aktien, eigene Tasche)?
    Wiegen das die paar Süssigkeiten oder das Essen das man bekommt auf?
     
  9. domaris73

    domaris73 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2006
    Beiträge:
    2.011
    Ort:
    Österreich
    jaja, geifer nur weiter.
    soll ich ihm jetzt diese paar tage madig machen, im nachhinein? man kann schon übertreiben auch.
     
  10. Cerion

    Cerion Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.755
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    im Nachhinein nicht. Es einfach als Fehler erkennen und für die Zukunft lernen...
     

Diese Seite empfehlen