1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Steinwasser

Dieses Thema im Forum "Edelsteine und Mineralien" wurde erstellt von Jo-Hannes, 18. Juli 2005.

  1. Jo-Hannes

    Jo-Hannes Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2005
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Osttirol
    Werbung:
    Hallo,

    wäre es sinnvoll, wenn ich folgende Kombination als Steinwasser verwenden würde:

    Bergkristall
    Amethyst
    Rosenquarz
    Rauchquarz
    Zitrin
    Zirkon
    Jodalith
    Malachit
    Karneol
    Jaspis
    Jade
    Falkenauge
    Chalcedon
    Aventurin

    Habe mir über diese Steine Informationen eingeholt. Ich dachte mir, dass wäre dann ein Super-Steinwasser ;-) Bitte sagt mir, ob das sinnvoll ist oder nicht. Würden es weniger Steine auch tun?

    Herzlichen Dank im Voraus.

    Mit lieben Grüßen
    Johannes
     
  2. Jo-Hannes

    Jo-Hannes Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2005
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Osttirol
    ... danke für die vielen und netten antworten ;-(
     
  3. Steinmine

    Steinmine Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2004
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Wien
    Hallo

    Ich würde auf alle Fälle den Zirkon weg lassen.
    Selbst wenn er eine helle Farbe hat, wird er trotzdem leicht radioaktiv sein.
    Je dunkler der Zirkon, umso radioaktiver ist er, auf alle Fälle ein Stein der auf keinen Fall zum Wasser ansetzen benutzt werden soll.

    Über den Malachit kann man endlos diskutieren, ist ein Kupferkarbonat das nicht unbedingt zum Wasser ansetzen benutzt werden sollte.
    Ich kenne aber einige Personen die Malachit ohne Beschwerden für Steinwasser benutzen.
     
  4. Jo-Hannes

    Jo-Hannes Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2005
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Osttirol
    Hallo Steinmine,

    danke für deine Anregungen. Habe die beiden Steine (Zirkon, Malachit) bereits aus der Liste getrichen. Nehme jede Anregung sehr ernst. Trotzdem möchte ich euch bitten, mir diverse Tipps auf meine Frage(n) zu geben.

    Vielen Dank.

    Johannes
     
  5. Nebel

    Nebel Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2004
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Stratford-On-Slaney, Co. Wicklow
    Hallo Johannes,

    zwei Steine hast du sinnvoller weise gestrichen. Wie wärs wenn du noch einmal durchsortierst, bestimmt findest du den einen oder anderen den du doch nicht so unbedingt brauchst, ich jedenfalls würde dir raten das Wasser mit weniger Steinsorten anzusetzen.

    Lieber Gruß
    Nebel
     
  6. Jo-Hannes

    Jo-Hannes Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2005
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Osttirol
    Werbung:
    Lieber Nebel,

    vorerst vielen Dank für deine Anregung. Werde meine Liste durchgehen und Informationen über die einzelnen Steine einholen. Welchen Stein(e) würdest du mir raten wegzulassen?

    Mit netten Grüßen
    Johannes
     
  7. Steinmine

    Steinmine Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2004
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Wien
    Hallo

    Wenn Du noch welche weglassen willst:

    Citrin: Ist fast immer gebrannter Amethyst.

    Karneol: Ist meistens gefärbter Achat, der schönere "Karneol" ist gefärbter Chalcedon.

    Jade: Echte schöne 1-A Edeljade kostet das Gramm schon mal 2000 US-Dollar, meistens ist angebotene "Jade" Serpentin, Chrom-Diopsid etc.
     
  8. Jo-Hannes

    Jo-Hannes Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2005
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Osttirol
    Liebe Steinmine,

    selbstverständlich berücksichtige ich deine sehr aufschlussreichen und netten Ratschläge. Somit bleiben mir jetzt noch folgende Heilsteine übrig:

    Bergkristall
    Amethyst
    Rosenquarz
    Rauchquarz
    Jodalith
    Jaspis
    Falkenauge
    Chalcedon
    Aventurin

    Schön langsam aber sicher komme ich / wir zu einen Steinwasser-Ergebnis. Sollte eurer Meinung nach aber nicht soviele Steine verwenden. Also bitte ich euch herzlichst, mir nochmals zu helfen. Ich denke, eine Reduktion auf 5-6 Steine wäre ideal oder liege ich da falsch?

    Danke nochmals an alle :kiss3:

    Liebe Grüße aus dem sonnigen Osttirol
    Johannes
     
  9. Steinmine

    Steinmine Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2004
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Wien
    Hallo

    Möchtest du Rohsteine oder poliertes, wie z.B. Trommelsteine nehmen.
    Meine persönliche Meinung ist das Rohsteine besser sind, aber da gibt es paar Kleinigkeiten die man beachten muss:

    Bergkristall-Würde ich auf alle Fälle nehmen, entweder als rohen "Brocken" ohne Matrix oder als Einzelkristall ohne Matrix

    Amethyst-Würde ich ebenso nehmen, als Rohstein kommen aber nur Spitzen in Frage (sind dann halt leider klein), Kristallgruppen oder Drusen haben immer Matrix

    Rosenquarz-Wäre auch ein fixer Stein bei mir, als Rohstein hervorragend

    Rauchquarz-Hier gibts als Roh schon Probleme, die rohen Kristallgruppen haben halt immer Matrix, entweder lässt man den raus oder sucht einen Einzelkristall ohne Matrix

    Jodalith- Ich nehme an Sodalith ist gemeint? Kann man als rohen Brocken ohne Matrix verwenden

    Jaspis-Kommt auf die Jaspis-Art drauf an, manche-viele trüben als Rohstein das Wasser und es schmeckt natürlich dann auch scheußlich

    Falkenauge-Hat als Rohstein meistens Matrix, muss man sicher länger suchen bis man reines Falkenauge findet

    Chalcedon-Hat auch als Rohstein oft Matrix, muss man schauen ob man reinen rohen Chalcedon findet

    Aventurin-Kann man roh als Brocken nehmen, hat aber manchmal Matrixeinschlüsse

    Wenn Du Trommelsteine nehmen willst, da kannst du bedenkenlos alle nehmen.
     
  10. Jo-Hannes

    Jo-Hannes Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2005
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Osttirol
    Werbung:
    Hallo Steinmine,

    vielen Dank. So wie ich das als Laie lese, sind die Trommelsteine gut geeignet. Sind die schwächer als die Natursteine und wie wird die Matrix verstanden?

    Liebe Grüße
    Johannes
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen