1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Steine reißen, lösen sich auf...

Dieses Thema im Forum "Edelsteine und Mineralien" wurde erstellt von hasch, 30. Juli 2006.

  1. hasch

    hasch Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juni 2005
    Beiträge:
    247
    Werbung:
    Hallo,
    ich musste leider feststellen, dass viele meiner Bergkristalle große Risse bekommen haben und sich große Teile von Ihnen ausgelöst haben. Das ist kein Spaß, es sind große Teile vom Bergkristall weg und es liegen keine daneben, darunter oder sonstiges, sie sind einfach weg.

    Bei meinem großen Bergkristall (ca. 15x15x15 cm), dieser hat zwei Spitzen in gleicher Richtung, ist an der einen Spitze ebenefalls etwas abgebrochen.

    Auch mein Amytist bekommt Risse, aber nicht so extrem.

    Weiß jemand woran dies liegt oder ob die Steine mir damit etwas sagen wollen?

    (Die Bergkristalle stehen immer am selben Platz und werden nicht verrückt, nur zum reinigen, wurden nie fallen gelassen oder sonstiges.)

    Ich bin ziemlich ratlos und hoffe, dass evt. jemand schon mal soetwas erlebt oder Erfahrungen damit hat :)
     
  2. Felixdorfer

    Felixdorfer Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    592
    Ort:
    bei Wr. Neustadt
    Hallo Hasch!

    Ich habe mal vor etwa 4 ode 5 Jahren von einer Frau einen beitrag gelesen,
    in einem anderen Forum, dass sie eben auch die von dir Beschriebenen Probleme hätte.

    Wobei sie aber darauf hinwieß, dass sie sicher ist, dass es Menschen gibt die ihr Böses anhaben wollen, und zuwerst die Kristalle vernichten.

    Und sie hat um Rat gebeten.

    Damals wusste ich noch etwas weniger von den Steinen.

    Ich glaube dass ich dir zu schwarzen Turmalin (Schörl) raten kann.
    Vielleicht kann er da negative Energie aufnehmen, und deine Kristalle bleiben zumindest so wie sie jetzt sind.

    Ich würde dir vielleicht auch den Tipp geben deine Kristalle alle zu wiegen um
    sicherzugehen ob sie tatsächlich trotz des Schörl weiter verlieren, oder,
    ob du dir das ganze nur eingebildet hast und die Stücke von Haus aus schon
    ihre gleiche Form hatten nur du sie nach einiger Zeit eben mit anderen Augen betrachtest.

    Bin gespannt von dir zu hören wie es weiter geht. Und ob der Schörl dir helfen konnte.
    Sag hast du dich vielleicht auch in einen bereich von Energie gewagt, der du noch nicht gewachsen bist?

    Liebe Grüsse
    vom Felixdorfer
     
  3. hasch

    hasch Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juni 2005
    Beiträge:
    247
    Vielen Dank.
    Nunja meine Mutter hat schon eine sagen wir mal doch eher neg. gestimmte Energiewelle, die sie mich durchaus spüren lässt ;) Ich bin mir eben nur nicht sicher, ob ich durch evt. Energien die Steine so "ramponiere".

    Ich habe mich theoretisch (praktisch weiß man das nie) in keine Energien "gestürzt", auch nicht herum experimentiert. Ich habe auch niemandem neg. Energie gesendet, sodass diese zurückkommen könnte.

    Es ist aber wirklich keine Einbildung, es sind extreme Stücke vom Stein "gefallen", ich kenne meine Steine - die waren vorher nicht so.

    Meinst du, dass Sie sich mit Licht und Liebe wieder erholen könnten?

    Ich werde am Donnerstag nochmal einen Bekannten fragen, was er meint, von ihm habe ich die Steine. Ich danke dir auf jeden Fall für den Steintipp und die Erklärung, die durchaus zutreffen könnte.

    Jetzt muss ich nur noch herausfinden, ob ich diese neg. Schwingungen aussende oder woher sie sonst kommen, danke :)
     
  4. Felixdorfer

    Felixdorfer Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    592
    Ort:
    bei Wr. Neustadt
    Hallo Hasch!

    Also sicherlich werden die Steine nicht durch dich oder durch Deine Mutter
    so beeinsflusst.

    Wohnt ihr in einem Haus oder in einer Wohnung?

    Es könnte natürlich schon sein, dass es im Haus jemanden gibt der euch was böses anhaben will?

    Wäre es auch denkbar, dass deine Mutter die Splitter die von den Stücken
    brachen, weggeräumt wurden?

    Liebe Grüsse

    vom Felixdorfer
     
  5. Aragon

    Aragon Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    586
    Ort:
    zwischen Linz und Wels
    Ein großer Teil der Steine werden in irgendeiner weise geschönt oder mit Harzen stabilisiert........ach es gibt zig möglichkeiten aus Schrott noch ein profitables Geschäft zu machen.
    Halt mal an die Risse oder an die Splitter kurz ein Feuerzeug. Der Plastikgeruch den du nach kurzer zeit wahrnimmst is ein sicheres Zeichen.
     
  6. hasch

    hasch Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juni 2005
    Beiträge:
    247
    Werbung:
    Danke. Wir wohnen in einer Wohnung, aber in dem Haus will uns niemand etwas böses. Ich wüsset auch sonst niemanden, der mir etwas schlechtes anhaben möchte.

    Nein die Splitter wurden 100% nicht weggeräumt, da meine Mutter in mienem Zimmer nichts weiter macht, als die Wäsche in den Schrank zu legen. (Weiß ich 100%ig.) Mein einer Bergkristall will auch bei mir neben dem Kopfkissen liegen und spätestens da hätte ich die Splitter ja sehen müssen, aber nichts, rein garnichts. Der andere bergkristall steht bei mir an einem festen platz auf dem tisch, auch dort nichts und ich mache nicht oft sauber und da lag auch beim putzen nichts, es ist auch nichts runter gefallen o.ä.

    @Aragon
    Bei jedem Verkäufer oder Shop hätte ich das angenommen, aber ganz sicher nicht bei dem Bekannten. Jeder Stein, den ich von ihm bekommen habe, wollte zu mir, die hat er mir geschenkt. (Bitte glaub mir einfach.)

    Es ist schon sehr merkwürdig....
     
  7. Aragon

    Aragon Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    586
    Ort:
    zwischen Linz und Wels
     
  8. hasch

    hasch Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juni 2005
    Beiträge:
    247
    Ja danke. Aber ungern möchte ich meine Steine flambieren :D
     
  9. Sat Naam

    Sat Naam Guest

    Kannst du aber durchaus. Ist gleichzeitig auch ein Reinigungsprozeß.

    Aber wie sieht es mit Luftfeuchtigkeit und Temperaturschwankungen in deinem Raum aus ??

    Bergkristalle haben manchmal ganz feine, nicht sichtbare Haarrisse. Wenn da Feuchtigkeit eindringt, wirkt das wie Eis in einer Felsspalte. Dann werden diese Haarrisse sichtbar.
     
  10. Felixdorfer

    Felixdorfer Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    592
    Ort:
    bei Wr. Neustadt
    Werbung:
    Hallo Sat Naam!

    Also kein Mensch hält so viel Luftfeuchtigkeit in einem Wohnraum aus. und
    ausserdem brechen durch das Eindringen von Luftfeuchtigkeit keine Stücke aus oder von Kristallen und Stufen.

    Dazu bräuchte es ja wiederum Frost.

    Also ich habe jetzt über 30 Jahre einen Teil von meinen Bergkristallen und Stufen und zum Teil im Wohnbereich und zum Teil auch im Keller,
    ich habe nur in den seltesten Fällen erlebt, dass sich nach der ersten gründlichen Reinigung noch etwas abgelöst hätte von den Stücken.

    Nur beim Coelestin ist es mir schon passiert, dass Gedoden sich teilten, weil
    eben die Verschmelzung der Kristalle nicht so stark sind wie beim Bergkristall.

    Ausserdem müssten dann aber doch die abgefallenene Bruchstücke daneben liegen.

    Und ich gebe Hasch vollkommen recht, dass er seine Kristalle nicht Flambiert.

    denn ich mit meiner wirklich langjähringen Erfahrung würde den Kristallen das auch nie antun.

    Liebe Grüsse

    vom Felixdorfer
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen