1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Sonne in Haus 9

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von pluto, 11. Dezember 2007.

  1. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Werbung:
    Hallo Foris,

    welche Erfahrungen habt ihr mit Menschen gemacht, die die Sonne in Haus 9 Haben? (und evtl. auch Jupiter in Haus 9?)

    In der Familie meines Mannes und auch meine Kinder haben sehr viele diese Konstellation, und da wimmelt es nur so vor Leuten, die überheblich sind und alles können. Aber vielleicht hat beides auch gar keinen Zusammenhang. :confused:

    Wie gehe ich damit um?

    Liebe Grüße Pluto
     
  2. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.048
    Hallo Pluto :)

    meine Tochter hat die Sonne im 9. Haus / Löwe. Es stimmt schon irgendwie, dass sie eine Ausstrahlung hat, etwas Besonderes zu sein. Sie führt sich auch manchmal so auf. Außerdem sagte sie mir mal, dass sie sich garnicht vorstellen könne, arbeiten zu gehen. Da war sie 16J. Inzwischen ist sie 21J und studiert immer noch. Sie lebt schon eher in einer geistigen Welt und vernachlässigt etwas die praktische Seite des Lebens.

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  3. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo Pluto,

    "Sonne im neunten Haus" klingt etwas pauschal, das jeweilige Zeichen zeigt jedenfalls an, "wie" man dem neunten Haus begegnet. Zudem kenne ich als API Astrologe die Zonen eines Hauses, sie bringen in jeden Falle viel mehr Feinbedeutung! Die Sonne steht jedenfalls im neunten und im zehnten Haus sehr gut, da sie so richtig "von da oben" scheinen kann. Dies bringt ein in der Regel starkes Selbstbewusstsein und die Fähigkeit zur Autonomität, aber auch zur Autorität mit sich. Allerdings: sobald sie im neunten Haus am sogenannten Talpunkt steht, oder auch im eingeschlossenen Zeichen, dann braucht es lange Zeit um die Qualitäten der Sonne so richtig zum Vorschein kommen zu lassen, bez. dass sie von der Umwelt entsprechend gesehen und wahrgenommen wird. Im neunten Haus herrscht der Schütze und Jupiter, daher ist man meist sehr sinnenhaft, großzügig und auch ein wenig den Genüssen zugetan. Manchmal sieht man die Dinge zu sehr in den großen Zusammenhängen und vergisst dabei das Detail zu beachten. Dies bedingt sich durch die Horoskopachse Schütze und Zwillinge, bez. dem neunten und dritten Haus ( Denkachse ). Oft wird mit der Sonne in neun eine Art von Fernweh verspürt, Auslandsaufenthalt und längere, große Reisen sind sicher ein wichtiges Thema. Im negativen Fall findet sich im neunten Haus die Rechthaberei, ebenso die Fähigkeit zum Lehrer auf allen möglichen Fachgebieten. Das neunte Haus ist veränderlicher Natur, man ist hinterfragend, und man bringt zur rechten Zeit die gezielten Blitze ein, welche etwas bewegen können. Nicht selten sind solche Menschen mit der Sonne im neunten Haus Spätzünder! Das kommt von der Altersprogression, in jungen Jahren zwischen 12 und 18 hat man meistens noch keine so richtige Vorstellung von sich selbst. Das neunte Haus betritt man mit dem Alterspunkt im Alter von 48 Jahren, da hat man sicher schon vieles hinter sich und erlebt. Daher kommt auch die eigene Lebensphilosophie zum tragen.

    Ein guter Freund von mir hat seine Krebssonne im neunten Haus. Er ist ein exzellenter und sehr erfolgreicher Heilpraktiker. Inzwischen versorgt er Dörfer in Thailand auf deren Bitte, versorgt sie mit medizinischer Hilfe. Schon vor 20 Jahren bereiste er Asien, grub dort selbst Heilwurzeln aus und bereitete sie auf. Er lebt meistens sechs oder sieben Monate hier bei mir in der Nähe am Chiemsee, die andere Zeit ist er in Asien.

    Alles liebe!

    Arnold
     
  4. pontus

    pontus Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2007
    Beiträge:
    265
    Interessant finde ich den Vergleich Sonne in Haus 9 und 10 (habe ich). Bei beiden eine gute Stellung (sagte arnold und ich hoffe er sagt auch was zum vergleich) aber doch deutlich unterschiedlich. z.B. mm Haus 9 expandierend (optimistisch) und im Haus 10 einschränkend (pessimistisch)...
     
  5. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.048
    Ja und ein weiterer Unterschied: 9 = Feuerhaus / veränderlich, 10 = Erdhaus / kardinal.
    Ich würde die Sonne im 9.Haus besser als im 10 Haus gestellt sehen, weil die Sonne sich in einem Feuerhaus wahrscheinlich wohler fühlt, als in einem Erdhaus. Außerdem ist die Sonne im 4. Quadranten eher Schicksalszwängen und der Unterordnung unter gesellschaftliche Regeln unterworfen.

    LG
    Gabi
     
  6. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Werbung:
    Hallo Gabi,

    mit dem Arbeiten hat es meine Tochter (22.j.) scheinbar auch nicht so, denn sie bekommt derzeit ein Kind und wäre am liebsten schon zu Beginn der Schwangerschaft in den Mutterschutz gegangen. :weihna1

    @ Arnold,

    alle Horoskope, von denen ich hier schreibe, haben die Sonne kurz vor dem Zenit stehen, aber noch deutlich in H 9 und oft steht in ein bisschen Abstand daneben der Jupiter. Obwohl die Zeichen unterschiedlich sind haben sie alle eine gewisse Selbstherrlichkeit an sich.

    "Spätzünder" - das höre ich nicht so gerne. Gehöre selbst dazu, und meine mittlerweile am eigentlichen Leben vorbei gelebt zu haben, weil ich die Pflege meines Kindes und eine Berufstätigkeit nicht unter einen Hut kriege.

    Meine Tochter z.B. (22 J.) hat tatsächlich noch keine Vorstellung von sich selbst, wenn ich dies auf einen für sie passenden Beruf anwende. Sie kann alles, sobald sie irgendwo ist (im Betrieb, in der Schule) und meint selbst den Vorgesetzten/Lehren "Vorschriften" zu machen. Einerseits ordnet sie sich unter, was auch schon zu Burn-Out führte, andererseits hat sie eine sehr "bissige" Sprache. (Der Merkur steht in Schütze und hatte dieses Jahr einen Pluto-Transit).

    "Von oben scheinen können" - ein treffend formulierter Ausdruck. So möchte sie gern wahrgenommen werden. Als gut empfinde ich das absolut nicht, denn ihr fehlt das Wissen und die Autorität dazu.

    Wie kommt sie wieder auf den Boden der Realität an? (denn im Moment scheint sie mehr von ihren Höhenflügen angetan zu sein)

    Liebe Grüße Pluto
     
  7. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo pontus,

    Die Sonne steht am MC optimal, sie steht somit am höchsten Punkt im Horoskop im Zenit, und von dort oben kann sie so richtig ihre Strahlen entfalten. Im zehnten Haus findet man die Berufung, eine Sonne ist hier autonom und von sich selbst überzeugt. Natürlich zählen auch hier die Hauszonen, direkt auf der Spitze ist die Sonne am meisten gefordert, ebenso andere Planeten. Da kommt es auch auf die Position im Zeichen an, die etwas über "stark, normal und schwach" aussagt, also ob man überfordert ist an der Spitze oder weniger. Jedenfalls wird man bemerkt an der Spitze und kann so entsprechenden Feedback einfahren. Planeten an der Spitze werden oft von der Umwelt eingenommen, also werden sie besonders in der Kindheit von den Erziehern entsprechend geprägt. Solche Menschen sind an der Spitze sehr extrovertiert, der Umwelt intensiv zugewandt. Am sogenannten Invertpunkt ( Die Spitze ist der kardinale Bereich, der Invertpunkt der fixe, und der Talpunkt der veränderliche ) sind die Energien des Planeten jeweils zur Hälfte nach innen und aussen gerichtet. Solche Menschen haben auch mehr Zugang zu ihrem eigenen Wesenszentrum, fühlen sich den Anforderungen auch leichter gewachsen. Am Talpunkt hingegen sind die Energien des Planeten beinahe gänzlich nach innen gerichtet. Man fühlt sich nicht anerkannt, missverstanden oder beachtet. Man ist hier für eine Zeit auf sich selbst zurückgeworfen. Durch entsprechende Verinnerlichung jedoch bekommt man Zugang und kann die Energien zunehmend nutzen, wie bei einem Schatz, den man aus den Tiefen des Meeres hebt. Jedenfalls hat man mit Planeten im zehnten Haus "etwas in der Tasche, zum vorzeigen für die Umwelt". Das zehnte Haus ist wie eine Bühne, jede Aktion der Schauspieler wird von der Umwelt registriert, man steht im Rampenlicht, kann seine Fähigkeiten unter Beweis stellen. Die Häuser zehn und vier ergeben die Individuationsachse im Horoskop, raus aus dem Nest und rauf aufs Dach! Aber im zehnten Haus muss man sich immer wieder seiner Quelle im vierten Haus bewusst werden. Sonst trocknet man aus wie ein Baum ohne begossene Wurzeln. Oder, man versteinert so richtig, gemäß dem Saturn, der auskristallisiert, verdichtet, zuletzt eine erstarrte Form annimmt. Man muss sozusagen wieder runter in das vierte Haus, die Kinder an der Hand nehmen und ihnen als Begleiter bis zum Gipfel des zehnten Hauses zur Seite stehen, dann kommt die Polarität dieser Achse in die Mitte - was innere Freiheit und Lebensfreude bedeutet. Im zehnten Haus herrscht wie auf dem Gipfel ein starker Wind, während im kuscheligen vierten Haus die Nestwärme des Mondes angesiedelt ist. Das zehnte Haus gehört mit dem vierten, ersten und siebten dem kardinalen Kreuz an. Da wird oft Liebe mit Leistung verwechselt. Dieses Kreuz hat immer mit Leistung und Durchsetzung zu tun. Eine Sonne verbrennt sich im Laufe der Zeit selbst, sie scheint und schöpft aus ihren eigenen Ressourcen heraus. Daher ist der Mensch astrologisch ein Abbild der Sonne, und im zehnten Haus fühlt sie sich richtig am Platze. Man muss jedoch auch die Aspekte ansehen, das Aspektbild usw. , sonst kann man mit "Planeten im Haus" nur in Analogien denken. In der astrologischen Psychosynthese wird die Sonne als solche dem kardinalen Prinzip zugeordnet, obwohl sie im fixen Löwen herrscht. Ebenso ist es mit den roten Aspekten Quadrat und Opposition, sie werden ebenso der kardinalen Motivation zugeordnet. Die Sonne gilt als männlicher Planet, ebenso Mars und Pluto. Die Sonne schätzt daher rote Aspekte, weil sie ihrer Natur entsprechen...

    Alles liebe!

    Arnold
     
  8. paeriz83

    paeriz83 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2007
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Hallo ,

    Auch noch eine Frage von mir.
    Wir entfaltet sich denn Jupiter am oder in der nähe des Zeniten im 9. Haus ?
    Wirkt er sich in dieser Position auch positiv auf die anderen Planeten aus ?

    Liebe Grüße

    Paeriz
     
  9. Mozart

    Mozart Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2005
    Beiträge:
    1.044
    Ort:
    Home is where the heart is
    Hallo Pluo und alle Anderen :)

    Pluto ,was meinst Du eigentlich genau mit dieser Überheblichkeit bei Deiner Familie ,mit Sonne im 9.Haus ? Dass, Sie sich von Anderen nichts sagen lassen ,zb. ?

    Meine Sonne steht auch im 9.Haus ( im Stressbereich ,wie ich von Arnold weiss :) ) auch mein Merkur steht darin aber nahe an der Spitze.

    Ich denke ich kenne diese Überheblichkeit auch bei mir :weihna1

    Ich war als Jugendliche glaub ich sogar sehr schlimm.
    Darum kann ich mich in vielen Aussagen hier darüber ,auch sehr gut finden.
    Ich konnte die praktische Seite des Lebens auch nie so gut ausleben ,daran arbeite ich immer noch ;)...aber es gelingt mir mittlerweile auch ganz gut.

    Geistig bin ich jedenfalls immer sehr aktiv.
    Ansonsten ,trifft bei mir Vieles zu wie es im Buche steht.
    Ich bin sehr viel gereist.Habe mehrere Jahre auf der anderen Seite der Welt verbracht.War mit einem "europäischen" Ausländer verheiratet.Meine Kinder haben zwei Nationalitäten.Ich wohne in einem Nachbarsland.
    Andere Kulturen haben mich immer interessiert ,und auch andere Religionen.
    Mir gehts eigentlich am Besten wenn ich unterwegs bin :)

    lG Mozart
     
  10. astrologe

    astrologe Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    300
    Werbung:
    Hallo,
    generell gehts bei Haus 9 um geistige Themen ähnlich Sternzeichen Schütze also um Bildung, Weiterbildung, Horizonterweiterung, Reisen in ferne Länder, Kunst und Kultur, klassische Literatur oder Musik usw. In der Kompensation hebt man geistig ab und stellt sich als etwas besseres dar. Im Grunde gehts aber um die eigene Weltanschauung.
    Viele Grüße
    Astrologe
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen