1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Sex ist besser als Drogen und Logik

Dieses Thema im Forum "Esoterik-Singlebörse" wurde erstellt von heugelischeEnte, 30. August 2013.

  1. Moondance

    Moondance Guest

    Werbung:
    Du sagst es und vollkommen langweilig, ist eh immer dasselbe...:D
     
  2. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    7.406
    Ort:
    Sommerzeit
    Es ist die enge Pforte wo man gerettet durch muss, der Stein des Anstosses.

    Konzentrierte Gefuehle empfinden wir als Gattung als Sex, nur wissen wir nicht warum genau wir fuehlen weil unser Bewusstsein schlaeft.

    Aber jetzt kommts, wir fuehlen das vergangene Leben und interpretieren wie Nahe es an dem ist was wir bereits kennen.

    Es ist nicht leicht zu verstehen, aber Esoterik, Yoga, Vipassana, Religion bedeutet ueber die Gefuehle hinaus....

    Das Ego, das Ich glaubt bewusst zu sein und will durch das Leben gleiten, nur hat es einfach nicht mit dem geheimen Pfad im Leben gerechnet, dass was alles uebertreffen kann, denn wir sind die Empfaenger der Wahrnehmung die ganz verschiedene Qualitaet haben kann.

    Sex, Wahnsinn wenn man es einfach so praktiziert, aus Lust, LIebe oder aus MItleid.

    Wenn man ihn aber negativ sieht, dass was wir als Sex interpretieren, geht die Energie auch in falsche Kanaele, also das Thema ist einfach das Zeitraubendste.

    Das Thema ist nie Tod, es ist der Zuendstoff, das Dynamit, und mit Schwindeln kommt man nicht weiter.

    Wenn wir ein Dogma erfuellen wollen, eine Religion, beginnt der im Gefuehl verweilende in einer gewissen Logik zu schwindeln, und man beraubt sich der Moeglichkeit tiefer in die Mysterien einzudringen.

    Man kann eigentlich nur weiter, wenn man weis was denn pszchologischen Gock ausgeloest hat, einfach nur kalt zu sein oder aufbrausend im Gock der eine gemeinsame Zeitlinie zu erzeugen scheint ist nicht ehrlich, logisch oder ethisch und somit nicht im heiligen Geist der so notwendig ist die Qualitaet der Wahrnehmung zu verbessern,
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. November 2013
  3. holger

    holger Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2013
    Beiträge:
    121
    Hallo,

    da geht viel durcheinander. Logik kann man sich sehr wohl "kaufen", denn logische Schaltungen, die boolesche Verknüpfungen realisieren, gibt es als "digitale ICs" bei reichlich vielen Elektronik-Händlern. Dann kann man die Prädikatenlogik der ersten Stufe sogar als Programmiersprache verwenden: PROLOG, am besten im Clocksin-Mellish-Standard. Man kann sich auch Bücher über die Logik kaufen, sie ist übrigens ein Teilgebiet der Mathematik.

    Drogen sind eine Stoffgruppe, die auf organische Funktionen im menschlichen Körper wirken.

    Sex heißt Fleischeslust. Da geht es nicht nur um Fortpflanzung, sondern auch um das Vergnügen am Körperlichen. Ich will da nicht zu weit ausholen.

    Diese Dinge kann man mit "besser" und "schlechter" nicht kategorisieren. Ein Tisch ist ja auch nicht besser als ein Baum, und ein Frühstück ist nicht schlechter als ein Gewitter, beispielsweise.

    Was du aber offenbar sagen willst, scheint mir dieses zu sein: Hingabe ist besser als Distanz. Das stimmt, sofern die Randbedingungen stimmen. Denn nicht alles muß man mögen.

    Viele Grüße, Holger
     
  4. ThomasL

    ThomasL Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    108
    Ort:
    D
    Hallo,

    auch ich will da nicht zu weit ausholen, aber hier muss ich entschieden widersprechen. "Diese Dinge" kann man sehr wohl kategorisieren!:lachen:

    Und ja, es GIBT sowohl ein besser als auch ein schlechter. Aber holladiewaldfee :D:D:D

    Und das mit dem "Sex wird überbewertet" seh ich auch sowas von anders.... :banane::banane::banane:

    Oder seh' ich das alles viel zu einfach ??? :rolleyes::confused:

    Liebe Grüße
    Thomas
     
  5. KalEl

    KalEl Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2010
    Beiträge:
    359
    Ort:
    Eberswalde
    Für mich gibt es Zeiten, wo die Logik wichtiger ist, und es gibt andere Zeiten, wo Leidenschaft wichtiger ist. In letzteren Zeiten ist sicher auch eine gewisse Sexualität nicht ganz unwichtig, vor allem wenn sie der beiderseitigen Erfüllung dient. Drogen sind in meiner Sichtweise aber das allerletzte. Ich sehe nicht, warum man seinen Geist durch Dinge beeinflussen soll, welche zudem den Körper benachteiligen.
     
  6. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    7.406
    Ort:
    Sommerzeit
    Werbung:
    Sehr geehrter Herr,

    sprichst du von Balsgoetter, wenn boolesche Verkuepfung realisiert worden sind in deinem Bericht.

    Meiner Meinung nach muss man die balsgoetter nicht ablehnen, wenn man die bibel nicht zwanghaft imitiert.

    Jedes Wissenschaftliches gebiet ist meiner Anschauung nach ein Bal.

    bal betrifft aktionsphilosophien. Waehrend Gott Seinsphilosophien betrifft.

    Bleibt abzuwarten ob Pornographie je eine Wissenschaft wird fuer mehr als fuer die bestehende Sekte, Sex, Mudrismus, etc. etc. etc.

    Es gibt ja persoenliche Logik, kollektive Logik, kontinentale Logik.
    Das Sein bewertet Substanz anders als Handlung, klar.

    Sex ist immer ein Sprung vorwaerts jenseits der Logik fuer Maenner, warum fuerchten wir uns davor.....

    Wascheinlich weil wir uns entschlossen haben es als bestialisch zu betrachten.

    Lasst uns es noch einmal versuchen und beginnen wir es mit Magie, mit Kleidung,
    und dem sympathischen Wort.

    Meditieren wir ueber den Hirsch, den Stier, das Pferd, den hahn, ohne uns mit diesen tieren zu identifizieren, vielleicht in dr Badewanne oder im wald, weiss nicht ob es in dr Kirche erlaubt ist, ueber Tiere zu meditieren.

    Erinnere dich, das Krishna immer auch von sehr vielen Tieren die Umgebung suchte, er hatte auch ein Kreuz, sagte auch dass er der Weg waere, er zu suchen waere, auch wenn ich nicht zu interpretationen einladen moechte, so aber steht es doch in der Bagavangita.

    Warum nennt sich der Sektenfuehren Osho eigentlich Bagwan???? Das ist schon komisch.

    Krishna und Christus, wenn man es nicht auf einer Zeitlinie betrachtet koennten mit sehr viel Liebe betrachtet so aehnlich wie Brueder sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Dezember 2013
  7. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    7.406
    Ort:
    Sommerzeit
    Hab dass ich geschrieben, als Thema? Sex besser als Logik, meinte wohl besser als skuriller Verstand, muss mich wieder um genauere Ausdrucksfrormen bemühen.
     
  8. KalEl

    KalEl Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2010
    Beiträge:
    359
    Ort:
    Eberswalde
    Mag vielleicht sein, denn diese stellen sich für manche als Ersatzgott dar. Ich bin auch an Physik vielseitig interessiert, aber ich vergöttere diese nicht. Ich glaube nicht mehr an die Physik, als ich an Gott glaube, sondern das Gegenteil ist der Fall. Physik ist für mich ein Mittel, geistiges Wissen, also Wissen meines geistigen Selbst nutzbar zu machen, indem ich gewissermaßen dadurch lerne, die Terminologie zu "übersetzen" und somit darauf vorbereite, diese praktisch umzusetzen und entsprechend nutzbar zu machen. Aus außenstehender Sichtweise könnte man dies als Kreativität bezeichnen, was es für mich nicht wirklich ist, denn woran ich mich geistig erinnern kann, existiert für mich bereits, wenn auch vielleicht nicht in diesem Dasein. Weil ich auch von einigen Grenzen der Beweisbarkeit wissenschaftlicher Methodik weiß, tangiert die Wissenschaft für mich in keiner Weise, was die geistige Natur jedes Wesens betrifft, das ewige himmlische Dasein oder die Natur Gottes.

    Nur so nebenbei: Schreibt man Baal nicht mit 2 "a"?
    Gegen Sexualität habe ich nichts, aber Pornographie hat nichts mehr mit gesunder Sexualität zu tun, sondern ist vielmehr eine Grundlage für eine Sucht, die ähnlich schädlich ist, wie Alkohol, Tabak oder verschiedenste andere Drogen.
    Für die spirituelle Entwicklung würde ich eher die Realisierung dessen verstehen, was in der Bibel als geistige Gaben bezeichnet wird.
    Wenn Du das so siehst, bitte schön. Ich sehe es als intim.
    Sind nicht alle Menschen nach dieser Betrachtung so etwas wie Brüder und Schwestern?
     
  9. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    7.406
    Ort:
    Sommerzeit
    "gesunde" Sexualität ist Licht selbst, dies kann man gar nicht als Mensch praktizieren, daher die Ahnung, Vermutung,Intuition, dass es wenn Sex eine Instanz in der Existenz sein sollte, nicht nur als Lichtenergie, dann ist es als Raum eher Jenseits von gesund und krank.

    Sex als Krankheitsmerkmal, was okay ist oder vorsichtig, ist die übertriebene Auslebung aber auch das absichtliche Zurückundsätzlich zurückweisen von Situationen die nicht grundsetzlich asexuell sind.
     
  10. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    7.406
    Ort:
    Sommerzeit
    Werbung:
    Mantram: Vaso O A Ego.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden