1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

SChwerer Traum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von cuckma, 31. Mai 2003.

  1. cuckma

    cuckma Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2003
    Beiträge:
    516
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Werbung:
    Dies war ein typischer Traum,worraus ich sehr schwer nur erwachen konnte.Ich würde ihn nicht als Alptraum bezeichnen nur halt sehr geistig anstrengend oder so...


    Ich befand mich in einen kleinen Dorf am Rande eines Waldes wo sich viele junge Leute aufhielten und versammelten.Sie alle schienen mir sehr mysteriös und unheimlich.Als ich im Dorf nachfragte,erfuhr ich das es diese jungen Leute gar nicht mehr gibt.Dann wurde ich von Ihnen verfolgt und es schien als wollten sie mich umbringen damit ich zu uhnen gehörte.Auf meinen Fluchtweg kletterte ich einen steilen Abhang hinnauf und flog oftmals einfach so...Dann hatten sie mich eingekreist und ich fragte sie nach ihren Anführer,der dann sich als ein junger Mann herrausstellte.Von Ihm ging ein gelbliches Srahlen aus.Ich dachte nach und überlegte wen er geweckt haben könnte...Dabei stoss ich auf eine alte Geschichte im Dorf,wo ein Riese zu seinen Lebzeiten sehr gequält wurde und es kam mir plötzlich im Sinn das seine Seele noch keinen Frieden gefunden hatte...


    Was denkt Ihr dazu?Ich muss dazu sagen das ich inmoment weder lese noch fernschaue oder Stress im Beruf habe.


    Liebe Grüsse Beate:o
     
  2. Reinhold001

    Reinhold001 Guest

    Der Wald symbolisiert ein verbotenen Weg. Den Du vielleicht gehst.
     
  3. Filippo

    Filippo Guest

    Liebe Beate,

    wirklich interpretieren kannst nur Du den Traum selbst, aber stelle Dir stets Fragen, ob Beteiligte im Traum nicht bestimmte Aspekte Deiner Persönlichkeit, und hier, speziell Aspekte Deiner Vergangenheit ansprechen.

    Die jungen Leute, die es nicht mehr gibt, sind vielleicht Ängste, von denen Du glaubtest, Dich befreit zu haben (weil es sie eigentlich gar nicht mehr gibt) und die Dich eventuell von Neuem vereinnahmen wollten. Diese stehen vielleicht im Zusammenhang mit einem lange vergangenen traumatischen Erlebnis (der Riese, der gequält wurde), das Du in einem gewissen Nachhall noch einmal verarbeitet hast - vielleicht nicht mal aus diesem Leben.

    Das sollen natürlich nur Denkanstöße sein, basierend auf keinerlei Grundlage, außer vielleicht Intuition. Denk mal drüber nach, vielleicht habe ich Dich ja auch auf etwas ganz Anderes gebracht...

    Liebe Grüße,

    Phil :)
     
  4. cuckma

    cuckma Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2003
    Beiträge:
    516
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Reinhold,Hallo Phil,


    Vielen Dank für Eure Gedanken,die mich noch mal zum Nachdenken brachten.In der Tat mache ich wohl in dieser Zeit eine Art zweite Kindheit durch,weil ich schwanger bin.
    Träume selbst zu deuten,jedenfalls sachlich und analytisch ist doch sehr schwer-weil so viele Gefühle eine Rolle spielen.
    Interessant finde ich Deine Bemerkung Phil das manche Sachen aus den früheren Leben ins heutige Leben reinspielen können.
    Fällt Euch zu den "gelblichen Strahlen"was ein?Im Traum war ich eher aussen vor,wie eine Art Beobachter dazu,spielte mal die mal die Rolle.
    Warum empfindet man einige Träume so geistig anstrengend?

    Wenn ich darf,dann würde ich gerne nochmal einen Traum schildern-träume immer sehr reichlich ;)

    Danke nochmals Beate
     
  5. Filippo

    Filippo Guest

    Hallo Beate,

    also spontan fallen mir zum gelblichen Strahlen um eine Person herum nur Heiligenbilder ein. Vielleicht ist der Anführer Sinnbild für eine Person oder einen Aspekt, den Du besonders verehrst. Auch um das kleine Jesuskind sind gelbliche Strahlen, vielleicht hat es also auch mit Deinem Ungeborenen zu tun, das Dich derzeit vereinnahmt ("damit Du zu ihnen gehörst"). Nur so eine Idee...

    Ich finde es auch immer wieder faszinierend, in einem Traum eine Situation zu beobachten, z.B. in einem Kino, um dann plötzlich selbst die Hauptrolle zu spielen. Das zeigt uns, dass wir alle verbunden sind und letztlich alles, was sich in Deinem Traum abspielt, egal ob aktiv oder passiv, mit Dir selbst zu tun hat.

    Geistig anstrengend sind die Träume meist, glaube ich, wenn sich tief verborgene Ängste und Gefühle darin manifestieren, für die Dein Unterbewusstsein viel Arbeit benötigt, um sie ans Tageslicht zu befördern und zu verarbeiten. Damit sind das dann aber auch die wichtigsten Träume.

    Und wenn Du noch ein paar Nachterlebnisse für uns hast, gerne, schreibe soviel Du preisgeben magst. Ich werde versuchen, Dir meine Gedanken dazu auf den Weg zu geben und hoffe, Dir ein wenig weiterhelfen zu können.

    Pleasant Dreams!

    ciao,
    Phil :)
     
  6. cuckma

    cuckma Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2003
    Beiträge:
    516
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Werbung:
    Hallo,


    Vielen Dank für Deine Interpretation,:)


    Spontan gefiel mir Dein Gedanke das Jesuskind zu sehen...

    Gestern habe ich meinen Traum mystisch deuten lassen-auch dies war höchst interessant.
    Inmoment träume ich weiter,aber viele viel zu viele bizarre Dinge und Wasser begleiten mich in meinen Träumen.
    Ich weiss das ich zur Zeit eine rasante Entwicklung mache und das macht das höchst spannend.


    Nochmals Danke und demnächst werde ich einen Traum schildern den ich vor Jahren hatte.
    Ich habe als Kind Traumtagebuch geführt,nunmerke ich mir die Träume denen ich noch nachhänge.


    LG Beate:reden:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen