1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

~~Schöpfer Sein in der "Neuen Energie"~~

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von Sun42, 15. August 2008.

  1. Sun42

    Sun42 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2008
    Beiträge:
    6.439
    Werbung:
    Hallo zusammen :)

    Für Emphaten ist sie schon seit langem fühlbar.
    An manchen Tagen war und ist es nicht so angenehm mit diesem neuen Gefühl umzugehen.
    Wir hörten schon viel über diese "Neue Energie" , aber was sie im Grunde richtig zu bedeuten hat ?
    Habt ihr Euch schon einmal Gedanken darüber gemacht??

    Heute Googelte ich einmal ,
    und fand auch interessante Aussagen zu diesem Thema.

    Ein Satz am Ende eines Beitrages hat mir sehr gut gefallen ......

    Schöpfer sein in der Neuen Energie heißt,
    im Rhythmus deines Lebens das Paradies auf Erden Wirklichkeit werden zu lassen.


    Sie ist da , aber nicht jeder lässt sie auch in sich zu , diese "Neue Energie"
    Ich selbst fühlte einige Zeit lang ein sehr unangenehmes Gefühl mit dieser Energie.
    Am schlimmsten oder unangenehmsten war es , als ich noch zu sehr in meinem alten Verhaltensmuster lebte , fühlte.
    Meine alten Emotionen (z.B. verletzlich durch zu sehr persönlich nehmen , oder gekränkt durch missverstanden werden, oder traurig weil ich nicht oder falsch verstanden wurde... ) das waren noch alles Emotionen die mit der alten Energie verkoppelt waren. Nun stand aber die " Neue Energie " schon vor meiner Tür.
    Zuerst beutelte es mich noch gewaltig in mir selbst herum ,
    da loslassen , auch Energie , etwas , was man all die ganzen Jahre in dieser Form gekannt hatte , nicht so einfach war. Und auf etwas neues ,
    etwas was man nicht kennt , etwas was einem noch so unbekannt war , dieses "Neue" zulassen , war schon ein enormer Kraftakt *grins*

    Da ich jetzt aber das alles erst richtig verstanden habe , kann ich es auch besser hier erklären.
    Und als ich heute einige Beiträge las , wurde es mir immer Klarer....



    Neue Energie (1)

    Die Neue Energie ist nur sehr eingeschränkt über den Verstand zu verstehen und zu vermitteln. Deshalb bist du auch jetzt eingeladen, während du dies liest, zu fühlen, was in dir geschieht.

    Du kannst die Neue Energie nicht lenken, strukturieren, einsetzen oder über deinen Verstand kontrollieren, du kannst ihr nur erlauben, in dein Leben einzutreten. Sie kommt in dem Moment zu dir, in dem du dich nicht mehr ablehnst, in dem du dein 'Ja' zu dir selbst sagst und zwar zu allem von dir.

    In dem Augenblick, in dem du deinen Zweifel an dir und deinen Vorhaben oder an deinem Wert entlässt, betritt sie dein Feld. In dem Jetzt, in dem du aus der Hin- und Herbewegung deines Lebens aussteigst, weil einfach alles so sein darf, wie es gerade ist und du bei dir bleibst – in diesem Moment übernimmt sie die Bewegung.



    In der Minute, in der du dich selbst liebst mit allem, was du gerade empfindest, mit allem, was du dir erschaffen hast, kommt sie hinein zu dir.

    Wenn du aufhörst, dich zu bewerten, wenn du aufhörst, dich zu vergleichen, wenn du aufhörst, dir zu misstrauen, wenn du aufhörst, dir keinen Glauben zu schenken, wenn du aufhörst, deine Schöpferkraft anzuzweifeln – dann ist die Neue Energie da.


    Paradoxerweise ist sie auch in dem Moment da, in dem du dein 'dich bewerten' wahrnimmst und gleichzeitig annimmst, dein 'dich vergleichen' wahrnimmst und spürst und damit nicht in die Ablehnung gehst. Du musst also nicht irgendwie besonders sein, an irgendeinem besonderen Ziel ankommen, besonders 'heilig' sein, sondern mit deiner Wahrnehmung ganz bei dir bleiben und alles annehmen.


    Die Neue Energie kommt, wenn du in dir Zuhause bist, wenn du ganz tief in dir angekommen bist, wenn du dir erlauben kannst, alles zu fühlen, ohne wegsehen, ohne dich ablenken zu müssen. Sie entsteht in dir, wenn deine menschliche Identität und deine Seele sich berühren in ihrem gemeinsamen 'Ja' zu allem, was dein menschliches Erleben gerade ausmacht.

    Dann gibt es nur noch eine Richtung, in der die Energie fließen kann: Ausdehnung in alle Richtungen! Ihr steht kein 'aber', kein 'so nicht', kein Zweifel mehr im Weg und dann kann sie sich in alle Dimensionen hinein entfalten und ihre göttliche Weisheit zum Ausdruck bringen.

    Und du stehst da, angefüllt mit einer unbeschreiblichen Liebe zu dir selbst und allem, was ist und erlebst, wie es ist zu empfangen – alles von dir zu empfangen und anzunehmen.

    Diese Erfahrung kann man nicht 'machen', man kann keine Technik lernen, um sie zu erleben, man kann sie nicht erzwingen – sich nach dieser Erfahrung zu sehnen, heißt sich auf eine Reise zu begeben, auf eine Reise zu sich selbst und jede Reise ist einzigartig.


    http://www.diewoge.de/html/neue_energie_1.html


    Vor kurzer Zeit , als ich noch verletzlich war , da hats mich innerlich heftig rumgebeutelt. Und nu weiss ich , dass es so heftig war , weil die "alte Energie" noch da war , und die "Neue" aber auch schon...:confused:
    Ich werde hier noch einige Beiträge reinstellen , so nach und nach ,
    weils angenehmer zu lesen dann auch ist.

    Liebe Grüße
    Tina:)
     
  2. Groovy1974

    Groovy1974 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2008
    Beiträge:
    5.037
    Ort:
    Planet Erde
    Hi Tina, ich zweifel leider immer noch an mir und meinem Leben rum.
    Nach vielen negativen Erfahrungen wurde ich zum Zweifler.
    Inzwischen bin ich auf dem besten Weg wieder mehr optimistisch zu werden.
    Aber das dauert einfach....

    Und da liegt der Hund begraben. Durch den Verlust meiner besten Freunde habe ich mich abgenabelt und die Liebe zu mir selbst verloren.
    Nun arbeite ich seit Jahren daran diese wieder verstärkt aufzubauen.
    Auch nicht so einfach.

    Ja, meine Schöpferkraft anzuzweifeln. Ich zweifel sie eigentlich bewust nicht an, aber vielleicht ja unbewust? Ich weiss es nicht genau. Vielleicht habe ich auch einfach noch innere Blockaden.

    Mit der Wahrnehmung ganz bei Dir bleiben? Ich bin aber ein Träumer! Wie soll das gehen?

    Leider wird man ziemlich oft oder eigentlich dauernd abgelenkt, wenn man Kind und Frau hat. Und wenn ich dann mal nicht abgelenkt werde, dann lenke ich mich selber ab....:tomate:

    Das ist doch mal ein Ansatzpunkt. Die Sehnsucht! Darauf könnte ich ja mal aufbauen.
    Ein sehr schönes Thema!

    Liebe Grüße

    Groovy

    PS: Schön, daß Du wieder hier zu finden bist...
     
  3. Sun42

    Sun42 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2008
    Beiträge:
    6.439
    Hallo mein lieber Groovy:umarmen:

    Danke dass Dich freust , mich wieder lesen zu dürfen :kiss4:

    Weisst Du , ohne Grund habe ich das Thema hier nicht eingestellt.
    Ich weiss wie schwer es ist , unser altes Muster abzulegen. Aber wenn wir es zumindest einmal erkennen , dass Problem erkennen , ist es schon einmal ein Anfang. Ich kann natürlich nur selbst aus meiner Erfahrung hier erzählen . Vielleicht aber hilfts doch dem einen in irgendeiner Form.

    Du schreibst...

    Die Frage ist jetzt die , warum zweifelst Du ?? Welche gravierende Ursache hatte es bei Dir einmal gegeben , weshalb Du Dein Vertrauen in Dich selbst nicht mehr hast ??
    Kannst mir auch gerne über PN schreiben , wenn es Dir zu persönlich ist*zwinker*

    Verlust in welcher Form war das denn??
    Hast Du sie verloren weil sie in andere Richtungen gingen??
    Dann waren es eben nicht die richtigen Freunde , oder nicht??
    Ich selbst hatte früher auch eine ganze Menge an "Freunden".
    Inzwischen sehe ich sie aber alle nur noch als Bekannte , und geblieben sind mir von damals sehr vielen , zwei.
    Aber diese "zwei " sind tausendmal mehr Wert , als die "Bekannten"
    Weil die beiden mich so nehmen , mich so lieben , so wie ich bin.
    Ja Groovy , Du blockierst noch aus dem Grund weil Du Dich nicht sooooooooooo annimmst , wie Du eben bist. Etwas in Dir sollte von Dir noch erkannt und integriert werden. Eine verletzung von irgendwann als Du dadurch Dir ein Schutzschild gebuat hast. Das muss weg:kiss4:
    Vielleicht Dich als Träumer auch annehmen , lieben *grins*

    Ablenken ist die bequemste Methode als Mensch. Ablenken um ja nicht mal über sich selbst nachdenken zu müssen. Ja ja , das kenn mer doch , und Du weisst es ja auch selbst , drum hättest das nicht jetzt geschrieben...:)

    Sehnsucht , wirst Du in dieser Form nicht mehr kennen , wenn Du bei Dir Zuhause angekommen bist:)

    Liebe Grüße
    Tina:)
     
  4. marai

    marai Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    2.376
    Ort:
    in der nähe von heidelberg
    Und du stehst da, angefüllt mit einer unbeschreiblichen Liebe zu dir selbst und allem, was ist und erlebst, wie es ist zu empfangen – alles von dir zu empfangen und anzunehmen.

    Diese Erfahrung kann man nicht 'machen', man kann keine Technik lernen, um sie zu erleben, man kann sie nicht erzwingen – sich nach dieser Erfahrung zu sehnen, heißt sich auf eine Reise zu begeben, auf eine Reise zu sich selbst und jede Reise ist einzigartig.


    http://www.diewoge.de/html/neue_energie_1.html


    hi tinschen.. :)

    danke.. für diese wundervollen worte, die aus meinem herzen zu kommen scheinen..


    dann bin ich bei mir angekommen.. yippieee.. fühlt sich wirklich sehrsehr gut an.. die jahrelange reise hat ein ende.. und nun sitz ich da, am strand und betrachte die wellen des meeres..

    weil ich mich auf mich eingelassen habe, auf den schmerz.. auf die liebe in mir.. auf die fragen.. auf die antworten,

    es fühlt sich soooooooooooooo gut an..

    ich habe lernen dürfen, weil ich bereit war, eine schülerin zu sein.

    und
    mein wissen um gott, meinem vater, unser aller vater - hat mich getragen..

    in liebe, dankbarkeit und demut

    marai
     
  5. Sun42

    Sun42 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2008
    Beiträge:
    6.439

    Hallole mei liebs maraische:kiss4:

    Jaaaaaaaaa , Du bist schon lange angekommen.:):)
    Und weil wir auch noch Mensch im Hier mit auch sind,
    darf es trotzdem auch mal Tage geben , an denen wir bissi daneben sind.
    Und ??
    No Problem , Odda ??:zauberer1

    Fakt ist der , dass nur ein jeder selbst wissen kann , wie er sich sieht.
    Wie er sich fühlt , und ob er glücklich und zufrieden ist. Basta !!
    Das kann nur jeder für sich selbst wissen, gelle*grins*
    Und bei Dir wusst ich von Anfang an , dass Du bei Dir Zuhause bist.:umarmen:

    Hab noch was gefindet...


    ist eine einfache und klare Erfahrung. Und doch ist sie in sich vielschichtig und mehrdimensional. Um sie zu beschreiben, müssen wir zu Gegensätzen greifen:

    Neue Energie ist etwas ganz persönliches - und hat gleichzeitig eine Tragweite, die die Menschheit betrifft,

    sie meldet und entfaltet sich im Kontext deines Lebens – und ist doch Zeichen und Ausdruck einer weltweiten Öffnung des Bewusstseins.

    Neue Energie ist ein großes, tragendes Ja zu dir und zu allem – und lässt gerade deshalb nichts unverändert.

    Sie ist neu, weil sie einer erst jetzt erreichten Stufe des Menschheitsbewusstseins entspricht – und sie fühlt sich doch an wie ein Endlich-nach-Hause-Kommen. Sie passt zum Menschen so gut wie die Luft zum Vogel und das Wasser zum Fisch. Sie ist unser eigentliches Element.

    Neue Energie ist keine Technik oder Methode, die du irgendwo dort draußen lernen müsstest. Sie ist schon gar keine Religion, die dich in neue Abhängigkeiten brächte. Sie entfaltet sich aus deinem eigenen Innersten auf die Weise und in der Geschwindigkeit, wie es dir am besten entspricht.

    Sie ist der Ausstieg aus dem Karussell der Probleme und der Beginn eines schöpferischen Daseins aus der eigenen Mitte.

    http://www.diewoge.de/html/neue_energie_2.html



    Grüßle
    Tina:kiss4:
     
  6. Sun42

    Sun42 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2008
    Beiträge:
    6.439
    Werbung:
    Das Selbst

    1. Dich selbst lieben.

    Wie könntest du anderen helfen, wenn du nicht gelernt hast, dich selbst zu lieben? In dem, was ihr in all den Leben für euch selbst gelernt habt, ging es zu einem sehr großen Teil darum, die Liebe zu eurem Selbst zu entdecken. Und um diese Liebe entdecken zu können, musstet ihr die Dunkelheit entdecken. Ihr musstet die Zurückweisung entdecken, und den Hass, und die Einsamkeit – damit ihr mit dem wahrhaftigen Wissen hierher zurückkehren konntet, wie es ist, die Liebe zu sich selbst zu entdecken und zu erfahren.

    2. Deiner eigenen Wahrheit folgen.


    Ihr habt die Erfahrung gemacht, wie es ist, der Wahrheit von anderen zu folgen. Ihr habt herausgefunden, dass es in eine Sackgasse führt, der Wahrheit von anderen zu folgen, dass es zu Angst führt, und zu Depression. Es führt zu innerer Verwirrung. Wenn ihr eurer eigenen Wahrheit folgt, dann ist das eine klare Angelegenheit, es ist sichtbar und deutlich, es ist rein.

    3. Dir selbst vertrauen.

    In diesen letzten sieben Jahren habt ihr damit herumgespielt, allen möglichen anderen Dingen zu vertrauen – Spirit, Geistführern, eurem eigenen Verstand – allen möglichen Dingen, nur nicht euch selbst. Das habt ihr getan, damit ihr nun in der Lage seid zu verstehen, wie es ist, diese wundervolle und gesegnete innere Stimme zu hören – und es ist keine „leise Stimme“, sobald ihr sie einmal entdeckt habt! Es ist eine Stimme, die so klar und rein ist, dass ihr wisst, dass es sich dabei um eure Wahrheit handelt.

    4. Fülle annehmen.

    Ihr seid während tausenden von Jahren hinausgezogen und habt entdeckt, wie es ist, in Mangel und in Armut zu leben. Wie es ist, innerhalb eines Glaubenssystems von Armut zu leben. Ihr habt die Erfahrung gemacht, wie es ist, als ein Bettler zu leben, oder zu leiden. Ihr habt die Erfahrung gemacht, wie es ist, den Fluss von Energie, der in euer Leben hineinfließt, abzulehnen und zu verneinen. Aber nun nehmt ihr das Prinzip der Fülle in eurem Leben an. Fülle in jeder Form und Gestalt in eurem Leben, mit den angemessenen Energien, die zu euch hereinfließen, zu genau dem Zeitpunkt und in genau dem Moment, in dem ihr sie benötigt. Und ihr entdeckt, dass Fülle natürlich ist. Fülle ist Fluss. Fülle ist der Ausdruck der Liebe, die ihr für euch selbst habt.

    http://omspace.org/forum/forum.php?req=thread&id=1521
     
  7. Sun42

    Sun42 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2008
    Beiträge:
    6.439
    Schöpfung


    1. Die Verantwortung für die eigene Schöpfung übernehmen.

    Ihr habt für euch herausgefunden, dass niemand anders für euer Leben verantwortlich ist. Du bist kein Opfer. Niemand anderes tut es für dich. Ihr könnt niemand anderem die Schuld in die Schuhe schieben. Ihr könnt kein Opfer des Missbrauchs eines anderen sein. Der Standard übernimmt die Verantwortung für seine eigenen Schöpfungen.

    2. Den eigenen Schöpfungen Freiheit schenken.

    Etwas zu erschaffen ist die eine Sache – die andere ist, es dann zu segnen, mit deiner göttlichen Lebens-Energie, und ihm sein eigenes Leben zu erlauben. Ihm seine Freiheit zu erlauben. Wenn du in deinem Leben etwas erschaffst, dann atmest du Leben in deine Schöpfung hinein. Und dann schenkst du ihr Freiheit. Es kann wachsen. Es kann auf Weisen wachsen, die sich der menschliche Verstand heute noch nicht einmal vorstellen kann.

    3. Leben in jede deiner Schöpfungen hinein atmen.

    Atme Leben in dich selbst hinein. Atme Leben in alles hinein, das du in dein Leben hinein-füllst. Schenk ihm die Freiheit zu wachsen. Schenk ihm die Freiheit zu Schönheit und Freude und Ausdruck – und es wird auf viele, viele verschiedene Weisen zu dir zurückkehren. Schöpfungen haben ein offenes Ende. Du erschaffst – und du beschränkst niemals. Du erlaubst deiner Schöpfung, immer im Fluss zu bleiben. Alle Schöpfungen sind beweglich.

    4. Gnost erlauben.

    Gnost ist die kreative Lösung. Gnost ist der kreative Fluss. Gnost ist eine Energie, die seit Äonen nicht mehr genutzt wurde. Und wenn Gnost hereinkommt, schlägt es die Brücke zwischen dem Göttlichen und dem Menschlichen. Und als ein Schöpfer, als ein Standard, erlaubst du Gnost, hereinzufließen. Anstatt dass du durch Probleme festgehalten und eingeschränkt bist, erlaubst du Gnost, hereinzukommen, um dir die klare und offene Lösung zu präsentieren.

    http://omspace.org/forum/forum.php?req=thread&id=1521
     
  8. Sun42

    Sun42 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2008
    Beiträge:
    6.439
    Leben

    1. Das Leben wählen.

    Das Leben wählen, in jedem Augenblick und mit jedem Atemzug. Zu wählen, dass du hier auf der Erde bist, in dieser unglaublichen Zeit des Übergangs in die Neue Energie. Jeden Tag das Leben zu wählen, und deinen Körper, Geist, Gnost und Spirit wissen zu lassen, dass du wählst, hier zu sein. Wenn du das Leben wählst, dann wirst du auch Energien anziehen, die das Leben wählen.

    2. Mitgefühl haben.

    Mitgefühl zuallererst einmal für dich selbst. Mitgefühl für alles, was du getan hast, Mitgefühl für jede Erfahrung, die du jemals gemacht hast. Habe Mitgefühl für jeden Menschen, für jede Erfahrung. Mitgefühl für die Opfer – und für die Täter. Mitgefühl für jene, die in ihrem Leben Schwierigkeiten und Probleme erfahren, denn sie wählen es. Beim Mitgefühl geht es darum, ihre Wahl zu ehren. Der Standard hat Mitgefühl für alles. Und er versteht, dass alles auf die angemessene Weise gewählt und ausgelebt wird.

    3. Die Geschenke des Lebens annehmen.

    Es gibt deren viele. Das Leben ist da, um dir zu dienen. Das Leben ist da, um allem zu dienen. Es ist erfüllt von Geschenken! Da sind Geschenke in Überfülle, Geschenke, die in jedem Moment gemacht werden. Jeder Mensch, den du auf der Straße triffst, jeder Mensch, zu dem du eine Beziehung hast, jedes Tier, jeder Vogel, jeder Lufthauch, der dein Gesicht streichelt ist ein Geschenk. Es erfüllt eine Absicht in deinem Leben. Nimm alles und jedes als ein Geschenk für dich an. Nicht als einen Zufall. Nicht als etwas, das „einfach so“ geschieht, sondern als ein Geschenk in deinem Leben. Und du wirst beginnen, das Leben auf eine völlig neue Weise schätzen zu lernen.


    4. Das Leben ehren.

    Das Leben ehren, so wie du dich selbst ehrst. Und dich selbst zu ehren, wie das Leben dich ehrt. Das ist Jeshuas Prinzip. Das ist das Prinzip „behandele andere so, wie du von ihnen behandelt werden möchtest“. Für jede Energie gibt es ein Gegenstück. Behandele das Leben so, wie du auch vom Leben behandelt werden möchtest. Behandelt euch selbst gut.

    http://omspace.org/forum/forum.php?req=thread&id=1521
     
  9. Groovy1974

    Groovy1974 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2008
    Beiträge:
    5.037
    Ort:
    Planet Erde
    Ich habe meine "besten Freunde" durch Nichtigkeiten verloren. Keiner davon bemüht sich noch das wieder richtig zu stellen und ich hab dazu auch kein Bock mehr. Also die Menschen, mit denen ich als Kumpels meine ganze Jugend bis vor 1-3 Jahren verbracht habe, haben mir wegen einem Furz die Freundschaft gekündigt. Und mein bester Kumpel meinte er kündigt mir die Freundschaft, da ich ihn das erste mal seit 10 Jahren wirklich kritisieren musste. Das war nun echt genug. Insofern bin ich da n bissl mit mir im Klinsch.

    Das mit dem blockieren ist so ne Sache. Mir ist es bewust, aber ich weiss nicht was ich am besten dagegen tun soll.

    Ja, das ist mir leider auch bewust. Ich muss unbedingt ein Wörtchen mit meinem inneren Schweinehund reden. So geht's nicht weiter...
    LG
    Groovy
     
  10. Soleilmoonie

    Soleilmoonie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2007
    Beiträge:
    1.600
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    Hallo liebe Tina!

    Schön, dass Du uns mit diesem Thread nochmal auf das Wesentliche aufmerksam machst!

    Danke!
    :umarmen:


    herzlichst,

    Yvonne
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen