1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Religion(en)

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von bodhi_, 25. August 2016.

?

ich bin religiös

  1. ja

    7 Stimme(n)
    63,6%
  2. nein

    3 Stimme(n)
    27,3%
  3. manchmal ja, manchmal nein

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. eine klare Ahnung was Religion für mich sei weiß ich nicht so genau

    1 Stimme(n)
    9,1%
  1. bodhi_

    bodhi_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2015
    Beiträge:
    4.023
    Werbung:
    Zuerst durchsuchte ich natürlich das Forum, um nicht immer wieder neue Thread's zu bereits Bestehenden neu zu eröffnen.
    Ein eher neutrales, also weder zu pro und weder zu kontra Thema habe ich nicht gefunden.

    Selbst lese ich mehr im Forum als, dass ich schreibe und jeder bringt so sein Thema mit in einen neuen Thread ein.

    Die Grundsätzlichen Fragen, was wem eine und die seinige eigene Religion sei wird oft, so erscheint es zumindest mir, vorausgesetzt, dass der Leser es wissen müsse.

    Daher mag ich hier einladen das zu schildern was wem Religion sei, bzw. nicht sei.

    Weniger würde ich einladen, allgemeine Definitionen und allgemeingültige Formeln der selbigen zu posten, denn dazu gibt es Lexika und ähnliche Fachwerke.
     
  2. Roti

    Roti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2010
    Beiträge:
    2.372
    Wann merkst du das Religion Rückverbindung zum Göttlichem bedeutet. Wenn du das Verstanden hast dann merkst du das solche Umfragen dann Sinn-frei sind!
     
    XVIIiz gefällt das.
  3. bodhi_

    bodhi_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2015
    Beiträge:
    4.023
    ^^ Wenn dein erste Satz ein Fragezeichen gehabt hätte wäre er und Folgender mir zugänglicher gewesen, lieber Roti.

    Daher meine Fragen an dich. Hat für dich Religion ausschließlich mit göttlichem zu tun? Bzw. anders gefragt: Entspricht deine Rückverbindung göttlichem? Wenn ja, wie würdest du es umschreiben? Warum sind Fragen nach Religion für dich vielleicht Sinn frei?
     
    sibel gefällt das.
  4. starman

    starman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2014
    Beiträge:
    2.350
    Ort:
    Gar nicht, da ich nicht weis ob es "das Göttliche" gibt oder nur eine Chimäre ist. Glauben kann man an viel, aber es heisst ja auch so schön "glauben heisst Nichts wissen. und wissen tut Niemand was Genaues.
    Alle Religionen sind von Menschen gemacht und sollen eine Lebenshilfe, Macht über Andere u.s.w. bewirken.
    Ja selbst dem, was man meint selbst "erfahren" zu haben, kann man nicht unbedingt trauen........
    Der Mensch belügt sich gerne selbst.

    LG
     
  5. Fragewurm

    Fragewurm Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    304
    Das Hauptproblem der Religion/nen ist - Menschen unter Einfluss und Macht einer bestimmten Interessensgemeinschaft zu bringen und abhängig zu machen.
    Die Hauptschuld tragen Staaten oder Demokratieen, die menschliche Theorien als Religion anerkennen, die Nichtanhänger und Andersdenkende benachteiligen oder sogar mißachten, geschweige dem Verbrechen Frauen abhängig von Männern machen. In diesem Sinne hat die UNO schwer versagt!

    Es gibt kaum etwas, was so sehr mißbraucht wurde als der Begriff "Gott oder göttlich"!

    Glaube oder Religion ist für mich persönliche Überzeugung und Annahme - von niemandem und nichts abhängig!
     
    starman, sternenflug und XVIIiz gefällt das.
  6. Selbstmacher

    Selbstmacher Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2016
    Beiträge:
    2.180
    Werbung:
    Eine Religion ist eine Ideologie, die sich eingehender mit Göttlichem beschäftigt. Religionen werden heutzutage gerne wegen Erscheinungen angefeindet, die allgemein immer wieder mit verbreiteten Überzeugungen verbunden sind.
     
  7. bodhi_

    bodhi_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2015
    Beiträge:
    4.023
    Auch wenn es eher einer Antwort an Roti entspricht erlaube ich mir dazwischen zu fragen. Könnte es sein, dass es zu einfach wäre Glauben mit Unwissen allgemein in Verbindung zu setzen? Kann Glaube, also nicht nur religiöser Glaube, nicht viel mehr sein? Glaube könnte auch mi Vertrauen in Verbindung stehen. Beispiel: "Ich glaube dir, Schatz." (damit meine ich jetzt nicht dich starman ;))

    Entsprechen dir Religion und religiöse Menschen als Unwissende?
     
  8. bodhi_

    bodhi_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2015
    Beiträge:
    4.023
    Selbst las ich bewegt und interessiert, wie du anscheinend, wenn ich's nur annähernd verstanden hätte, das du zwischen Religion und Glaube differenzierst.

    Würdest du also, lieber Fragewurm, ähnlich wie der Dalai Lama es empfahl, ebenfalls empfehlen Religion nun endlich aufarbeitend abzulegen?
     
  9. bodhi_

    bodhi_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2015
    Beiträge:
    4.023
    Entspricht Religion (nur) einer Ideologie, wie von dir beschrieben, lieber Selbstmacher, oder gäbe es auch noch andere Blickwinkel, von deiner Sicht aus auf sie??
     
  10. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.895
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Meine Antwort ist nicht dabei:
    Es geht niemanden etwas an, ob ich religiös bin oder nicht, bzw. welches Gottes-/Glaubens-/Religionsverständnis ich habe.

    Der Sinn derartiger "Umfragen" erschließt sich mir nicht.

    Wie ist wohl die Antwortmöglichkeiten "manchmal ja, manchmal nein" zu verstehen? Richtet sich diese Entscheidung nach der Tagesform? Ist sie davon abhängig wie man geschlafen hat, oder was im Horoskop steht?
    Ich dachte immer ein Mensch ist religiös oder eben nicht, aber mal so, mal so???

    R.
     

Diese Seite empfehlen