1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Reduktion, Wiederverwertung und kreative Ideen (bezüglich "Müll")

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von DieWaldfee, 16. Mai 2017.

  1. DieWaldfee

    DieWaldfee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    1.472
    Werbung:
    Hallo zusammen!

    Seit längerer Zeit verspüre ich den Wunsch, hier einen thread zu starten. Nun ist es soweit *jeahh*

    Was ich mich immer wieder Frage:

    Wie kann man Müll reduzieren (für den Alltag geeignet)

    = Reduktion


    oder zumindest ein zweites Mal benutzen:

    = Wiederverwendung

    oder kreativ verwenden:

    = Kreativität

    Am besten gefällt mir eigentlich so oft wie möglich wiederverwenden und dann kreativ einsetzen

    Wiederkreativität *ggg*

    Natürlich kann man googeln und findet einige kreative Ideen, doch ich mag mich zusätzlich positiv austauschen mit euch.

    Meine Idee dahinter ist nicht hier einen thread zu starten, wo jemand mit erhobenen Zeigefinger steht und sagt:

    Beim Zähne putzen das Wasser bitte abdrehen

    Kein / wenig verpacktes Obst oder Gemüse kaufen

    Mit Tupper zur Theke gehen und den Aufschnitt dort reingeben lassen



    Diese aufgezählten Punkte sind natürlich gut und nützlich. Doch „Müll“ findet man überall (bei sich zu Hause, bei den Eltern, Freunden …, )

    Also meine Idee richtet sich mehr danach … selbst wenn ich versuche Müll so weit wie möglich zu vermeiden, irgendwo „findet“ sich einer und was kann man damit tun?

    Ich würde mich freuen, wenn wir hier fair und respektvoll miteinander umgehen würden.

    Es soll ein „spielerischer Ansatz“ sein Müll zu reduzieren :)))

    Ich bin gespannt!

    Liebe Grüße

    Eure Waldfee
     
    Amant und Valerie Winter gefällt das.
  2. Roti

    Roti Guest

    Geht es nur um Müll, oder auch um Produkte die die Umweltbeeinträgtigen? Wie zum Beispiel Waschmittel die mit Ihre Parfüm in Flüssen oder Obst, Fisch(Fleisch), Wasser, Gemüse und Menschen in Spuren gefunden wurden.
     
  3. spirit.Star

    spirit.Star Guest

    Oh, da gibt es unendlich viele Möglichkeiten.
    Ich bin zwar überzeugt, dass unsere deutsche Müllverwertung (wir sind ja Weltmeister im Mülltrennen)
    technisch schon so weit fortgeschritten ist, dass fast alles erneut in die Wiederverwertung geht.
    Und Müll scheint sogar schon Profit zu bringen (Handel mit Müll).
    Aber das soll hier wohl nicht das Thema sein.

    Nee, Roti - ich glaub, hier darf man trotz eines ernsten Themas zur Abwechslung mal Spaß haben.

    Als erste Idee zur Wiederverwertung und Kreativität kam mir Pappmache in den Sinn.
    Ein Päckchen Kleister kaufen und alte Zeitungen oder Zeitschriften zerreißen, eintauchen und um
    vorhandene Gefäße (vorher mit Vaseline leicht einreiben) bekleben. Trocknen lassen, vorsichtig ablösen
    und hinterher nach Geschmack bemalen und oder lackieren.

    Es werden schöne Obst-, Gemüse oder Brotschalen draus.
    Ist auch entspannend bei Kopflastigkeit.

    Zweite Idee: Weinkorken in Scheiben schneiden und auf Sperrholz zur Pinnwand umfunktionieren.

    Nun, ich bastel eben sehr gerne.
     
    Schnepe gefällt das.
  4. DieWaldfee

    DieWaldfee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    1.472
    Hallo spirit.Star, hallo Roti!

    danke für eure Antworten!

    Dessen bin ich mir bewusst, dass Müll eigentlich ganz gut verwertet wird. Trotzdem erschrecke ich immer beim Müll entsorgen!

    Ich finde es halt zusätzlich nochmals positiver (welch ein Deutsch *gg*), wenn der "Müll" davor nochmal verwendet wird und erst später entsorgt wird...

    Deine Ideen, spirit.Star gefallen mir gut!

    Zwar ist gerade Ostern vorbei: Aber in der Osterzeit kauf ich manchmal Brot beim Bäcker was in so kleine Holzkörbe verkauft wird.
    Das nehme ich dann her für das Osternest. Vorzugsweise backe ich natürlich Brot selber.

    Ich hab auch eine Katze. Also was mir irgendwo an "Papier" unterkommt (zB beim Kauf von Schuhen in der Schuhschachtel enthalten),
    verwende ich für sie als Unterlage beim Fressen (sie kleckert dermaßen beim Essen ^^)
    So wandert nicht das unbenutzte Papier im Müll.

    In diesem Sinne auf bald,
    eure Waldfee
     
  5. spirit.Star

    spirit.Star Guest

    Hallo Waldfee,

    als ich noch berufstätig war, habe ich mit Kindern und Jugendlichen gearbeitet.
    Besonders die Kinder haben ganz gerne gebastelt.
    Die finanziellen Mittel waren allerdings begrenzt, so machte man aus der Not eine Tugend und
    verwertete "Müll".

    Darunter fielen Altglas, Klopapier u. Küchenpapierrollen, Schuhkartons Konservendosen und vieles mehr.
    Es hatte echt Spaß gebracht, kreativ zu werden.

    Ich wüsste zu gerne, ob solche Anregungen von damals etwas in den Köpfen der Kinder bewirkt haben.
    Aber man kann nicht mehr, als anregen, denn die Wege trennen sich.

    Hier noch eine kürzlich entdeckte Idee:

    Alte Plastiktüten in Streifen schneiden und zu einem Fußabtreter verstricken oder häkeln.

    L.G. Spirit.Star
     
  6. Werbung:
    Aus etwas grösseren Schuhkartons lassen sich dekorative Boxen oder auch Puppenstuben basteln, eine kleine Freude für z.b Kinder:

    Häuschen.jpg
     
  7. spirit.Star

    spirit.Star Guest

    Sieht klasse aus!

    Noch ne Idee: in kleinerem Format könnten so unsere Tarot - und Lenni-Karten verstaut werden.
     
    MelodiaDesenca und Valerie Winter gefällt das.
  8. DieWaldfee

    DieWaldfee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    1.472
    Vielen Dank für eure Antworten! Das gefällt mir besonders gut :)

    Das mit dem Schuhkarton ist eine super Idee!
     
    Valerie Winter gefällt das.
  9. Wenn man Kaffeemilch von Bärenmarke oder andere Dosenmilch nutzt, kann man einen Euro auf den Deckel legen, mit einem Edding drumherum zeichnen und dann ausschneiden,(Ober und Unterseite) mit einer sehr scharfen Schere, so bekommt man Einkaufs-Chips und kann die Dose maximal verwerten. ;)
     
    spirit.Star und MelodiaDesenca gefällt das.
  10. spirit.Star

    spirit.Star Guest

    Werbung:
    Darauf muss man erstmal kommen...

    In Versandpaketen findet man manchmal eine Menge an Styropor-Chips.
    Aufgefädelt geben sie eine dekorative Weihnachtsbaumkette ab, die zu Strohsternen passt.
     
    Valerie Winter gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden