1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Raumstation ISS stürzt vom Himmel

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von johsa, 17. August 2010.

  1. johsa

    johsa Guest

    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich möchte Euch hier meinen Traum von der vergangenen Nacht erzählen, der mich immer noch so beschäftigt, daß ich mich überhaupt nicht mehr auf anderes konzentrieren kann, ich träume ziemlich viel und in den letzten Monaten ständig von Symbolen, die große Veränderungen ankündigen, wahrscheinlich ist auch dieser Traum ein Zeichen dafür, aber ich kann mir nicht erklären, wofür die ISS symbolisch stehen könnte,
    vielleicht als ein Zeichen ansich, das auf etwas wichtiges Kommendes hinweist, darauf bin ich gekommen wegen der Hopi-Prophezeiung von dem herabstürzenden Haus, das ja auch als das 9. und letzte Zeichen angegeben ist

    was meint Ihr dazu?

    würde mich freuen, wenn Ihr meinen dilettantischen Deutungsversuchen etwas auf die Sprünge helfen könntet,
    hier also der Traum:


    ich bin auf einem großen Volksfest und höre wie Politiker in einer Ansprache massive Steuerhöhungen ankündigen, ich frage mich, wie lange sich die Leute das noch so widerstandslos gefallen lassen, dann höre ich vereinzelte ärgerliche Äußerungen von auf den Bänken sitzenden Männern und denke bei mir, na endlich wachen die auch auf,
    dann gibt es einen großen Festumzug auf der Rosenheimer Landstraße in München, ich lege mich bäuchlings auf eine Bank, die an der Straße steht und blicke dem kommenden Festzug entgegen (die Leute marschieren von Westen nach Osten), plötzlich sehe ich eine Ankündigung auf einem Schild, das jemand der Vorbeigehenden trägt, daß Franz Josef Strauß (verstorbener bayer. Ministerpräsident) gleich vorbei kommt, in respektvoller Erwartung richte ich mich auf,
    Kollegen rechts neben mir unterhalten sich gutgelaunt, lenken mich ab, so daß ich nicht mehr in die Richtung sehe, aus der gleich der Strauß erscheinen soll, sie ziehen mich in ein lockeres Gepräch hinein, auf einmal sagt der eine Kollege erschrocken: "da, seht mal" und zeigt links die Straße hinunter Richtung Westen, ich dreh mich um und sehe, wie ein großes Objekt, das ich als die ISS erkenne, vom Himmel zu Boden trudelt, davor schwebt bewegungslos ein großes rundes schwarzes Ufo mit schmalen Fenstern ringsum, daß Feuer gefangen hat, der ganze Horizont ist voller Qualm, ich sage: "ach du scheiße, die ISS fällt vom Himmel", springe auf und laufe mit hoher Geschwindigkeit durch die Stadt, um mein Fahrrad zu holen, daß ziemlich weit weg steht
     
  2. johsa

    johsa Guest

    ich glaube, ich habe mit einem neuen Traum nähere Hinweise auf ein bevorstehendes Ereignis bekommen, den Symbolen nach (abstürzende ISS + 3.Weltkrieg) muß dieses Ereignis ein sehr großes in meinem Leben sein, vielleicht eins, das 'meine Welt' für mich zusammenbrechen läßt

    auf eine Antwort muß ich wohl gar nicht mehr all zu lange warten, denn mit dem neuen Traum habe ich auch ein Datum erhalten, es ist übrigens nicht mein erster prophetischer Traum, deshalb habe ich das ziemlich feste Gefühl, daß es diesmal wieder ein solcher Traum ist,
    hier ist er:


    ich liege bequem mit einem Freund in einem großen Raum auf einer Couch, es sind noch sehr viele andere Leute in diesem Raum, wir sind in fröhlicher Stimmung, es ist so etwas wie eine Feier, ein geselliges Beisammensein, vorn in der nähe der Tür höre ich jemanden sagen, daß es am 17. September Krieg geben soll, ich frage meinen Freund neben mir, ob er das gehört hätte, er ist erstaunt und wendet sich gleich an die 3 Männer neben uns, die vermutlich Soldaten sind (haben aber keine Uniform an), sie antworten darauf, daß er es in englisch sagen soll, daraufhin frage ich sie etwas stotternd in schlechtem aber verständlichen Englisch: "do you know, on 17. septembre it ... we will ... the 3rd worldwar?", der eine antwortet mir auf deutsch: "Nein". Ich merke, daß nur einer von ihnen Amerikaner oder Engländer ist, einer ein Deutscher und der dritte hat noch nichts gesagt. Ich glaube ihnen jedoch nicht und vermute, daß sie uns nur beruhigen wollen.

    Dann machen wir -eine größere Gruppe, auch die Soldaten in Zivil- uns langsam auf den Heimweg, vorher werfen ein paar von uns kürbis-artige Bomben durch den Raum jeweils in Gruppen von anderen dort sitzenden Leuten hinein. Wenn diese mit Feuer und Rauch aber nur einem leisen *Puff* explodieren (wie ein morscher weicher Kürbis), gibt es eine allgemeine große Belustigung unter uns wie nach einem lustigen Gag, es ist nur Spaß und niemand wird dabei verletzt. Dann gehen wir zusammen mit den Soldaten aus dem Raum und durch ein sehr großes Treppenhaus eine große breite Treppe hinunter, ich gehe ganz hinten und sehe auf die Rücken der Leute, mir fällt auf, daß 3 vor mir gehende Freundinnen von mir alle mit Kleidung in dem gleichen Rot-Ton gekleidet sind, nur meine Kleidung weicht etwas in der Farbe ab, das Rot in meiner Kleidung ist etwas heller



    was sagen die Traumdeuter-Experten zu den Bomben-Attrappen?
    ist das eine Abschwächung des Symbols der Bombe ansich?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen