1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ratschen über Schamanismus + Etc

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von IZABELLA, 12. April 2011.

  1. IZABELLA

    IZABELLA Guest

    Werbung:
    Hi,

    Hier der Ratschtread über Schamanismus, was so alles nicht und doch dazu gehört und eventuelle eigene Problemchen und Möglichkeiten diese zu lösen.
    :):):)
    Jeder darf sich anschließen.

    Sammelsurium, fange mal an mit meinem. Vllt. besteht ja noch Hoffnung:ironie:



    http://mdw-ezine.salient.de/Deutsch...sfer_und_westliche_Psychotherapie/index.phtml
    (Link aus Thread von Lucia)

    Decken sich beide mit meinen eigenen Erfahrungen....speziell dies aus dem Artikel:

    Da er aufgrund seiner Wertvorstellungen eine Heilanfrage nicht ablehnen darf, gerät er bei nicht selten 10 - 20 Anfragen in eine heillose Überforderungsituation. Die Abfertigung von Patienten im Minutentakt entspricht nicht der traditionell gängigen Vorgehensweise der Schamanen. In seinem kulturellen Umfeld behandelt er nicht nur den Patienten, sondern bezieht dessen sozialen Zusammenhang mit ein. Oft ist die ganze Familie, das ganze Dorf beim Heilritual zugegen und wird mit einbezogen. Im Workshop dagegen sind die Teilnehmer vereinzelt, zunächst ohne Zusammenhang. Jeder will etwas für sich, einen spirituellen Kick, Heilung und so weiter. Es kommt also nicht ein Familienverband mit einem Patienten zum Schamanen sondern 20, 30 vereinzelte, bedürftige Menschen gleichzeitig.



    ...oder im Stundentakt.

    Ich kann dieses Spezielle sehr gut nachvollziehen (die Menschen hier also auch, in ihrer kulturellen Prägung und Bedürftigkeit nachvollziehen kann), dass diese Ansprüche überfordern : Hopp ich bin da, mach was für dein Geld, heile mich gefälligst und stell mir ja keine persönlichen Fragen und schon gar nicht über mein Umfeld/Familie, etc., geschweige denn darüber, wies in mir drin aussieht. Es wird sozusagen meistens die Symptombekämpfung gefordert. Die wenigsten wollen ihre Selbstverantwortung wahrnehmen und etwas ändern, geschweige denn mitarbeiten.

    Mich kostet so eine Arbeit viel Kraft und nach einer Arbeit brauche ich oft Tage um mich wieder zu regenerieren. Das versteht auch kaum einer. Es kostet mich so viel Kraft, dass sie mir dann für meine eigenen Belange fehlt und da mach ich nicht mit.
    Deshalb lass ichs und arbeite nun nur mehr in Ausnahmefällen.

    Ich finde, dass dieses Problem, nicht nur, den traditionellen oder nicht westlichen, Schamanen betrifft, sondern so einige andere "Heiler" und auch andere Systeme.
    Ich wage sogar zu behaupten: Alle Systeme und Heiler, die nicht den mainstreem und Geldmache befriedigen wollen oder können.
     
  2. IZABELLA

    IZABELLA Guest

    Habe mir erlaubt

    :danke:
     
  3. IZABELLA

    IZABELLA Guest

    Ne, is lässig deine Ratschlaune*g.

    Scheinbar mach ich mich (wenn überhaupt) nur an die heftigen Fälle:ironie:

    Ich suche noch immer die richtige Einstellung, wobei schwierig, da noch einige eigene Dingelchens zu erledigen sind, einerseits. Andererseits sich die Kräfte (meine) schwer unterdrücken lassen (wollen) und wenn ich sie dann mal fließen lasse, kippe ich voll rein. Dann die Angst vor den Folgen und zudem das "sich selbst zu begrenzen versuchen", oder besser gesagt Unsicherheit, was denn nun richtig ist: Laufen lassen, begrenzen, kontrollieren, nicht begrenzen, wo begrenzen, wenn überhaupt. Deshalb, unter anderm, lass ichs auch.

    Ich habe auch kein System, da sehr viele funktionieren, auf ihre Weise. Ich kann mit Vielem arbeiten, jetzt von meiner Begabung her gesehen. Doch hab ich noch kein System gefunden, mit dem ich persönlich großteils unbeschadet arbeiten kann.

    Ich kann es den Menschen abnehmen und durch mich transformieren. Ich hab noch keine gute Methode gefunden es schneller oder besser wegzubekommen von mir.

    Auch die Erdung über Ernährung funkt net wirklich, da es von Beginn/Einstieg schon net funkt, meinerseits selbstverständlich (eher ablehnende Haltung).
     
  4. Sadivila

    Sadivila Guest


    Meinst du es bleibt körperlich und psychisch ne gewisse Zeit bei dir?
     
  5. IZABELLA

    IZABELLA Guest

    Ja. Und es bleibt so lang, bis das gelöst ist beim Anderen. Bis ich es schaffe, dass Er/Sie ihres selbst in Angriff nimmt. Dann ist es sofort weg. Tut einer das nicht, so ist wie Terrorelf beschrieben hat: ein ständiges Versuchen abzuladen ohne selbst etwas lösen zu wollen (bekämpfe meine Symptome, trag mein Päckchen für mich, zeigs mir ob das alles stimmt, etc.).

    Breche ich, mit einem Ablader den Kontakt ab, so kann ich nach einiger Zeit meine Energien harmonisieren.
     
  6. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.697
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    schon mal mit deinen verbündeten besprochen, was du für möglichkeiten hättest, das zu ändern?

    :)
     
  7. IZABELLA

    IZABELLA Guest

    Ha...jetzt hab ich den Konten selbst gelöst. Durch mein eigenes Geschreibsel sehe ich es, dass es sich hier um zwei verschiedene Phänomene handelt. Fabelhaft!
     
  8. IZABELLA

    IZABELLA Guest

    Also, womit ich scheints ein großes Problem habe, sind die die nicht selbst an sich arbeiten wollen. Die die eigentlich ihre Verantwortung abgeben, sozusagen in der Garderobe ablegen, oder erst gar net amal mit nehmen. Und Solche, die eigentlich nicht wirklich etwas ändern wollen. Ich check die aber nicht gleich und schon bin ich manchmal mittendrin.

    Irgendwie hab ich da keinen Bock drauf, echt nicht.

    Ich weiß, es liegt an mir....da rieselt es mal schon .....

    @Lucia, wenn Jemand zu dir kommt (oder dir übern Weg läuft, wie auch immer)mit nem Problem, was chekst du zuerst ab? Ich denke, dass ich da, Anfangs, schon was falsch mache.
     
  9. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.697
    Ort:
    Berlin
    das ist doch nicht die frage. ..
    das, was du uns hier erzählt hast, plus dem, was dir jetzt dazu durch den koppe geht, das nimmst du und bekakelst das mit deinen verbündeten ... blablabla bliplupp blabal - was sagt ihr dazu? was soll ich machen? was wäre die passende lösung für mich? - und dann achte auf die antworten.

    :)
     
  10. Signe

    Signe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    1.530
    Werbung:
    Es ist doch gar nicht wichtig, das bei anderen zu erkennen - wenn man es erkennt - um so besser - hat aber keine Relevanz.
    Wichtig ist doch nur, die Klarheit in Dir selbst, daß Du dieses Spiel nicht mitspielst.

    :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen