1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Qualmfrei essen und trinken!

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Waldbaum, 1. August 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Waldbaum

    Waldbaum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2007
    Beiträge:
    1.190
    Ort:
    Schwarzwald
    Werbung:
    In Baden-Württemberg ist es ab heute soweit!

    Und imho ist das auch gut so.


    Quelle: http://www.sueddeutsche.de/deutschland/artikel/76/125884/

    Und was meint ihr dazu?
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Da wird sich so mancher wundern, wie das Essen wirklich schmeckt! :party02:
     
  3. Waldbaum

    Waldbaum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2007
    Beiträge:
    1.190
    Ort:
    Schwarzwald

    Gut gesagt! Genauso sehe ich es auch! :liebe1:
     
  4. Halastjarna

    Halastjarna Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Beiträge:
    217
    Ich seh es eher kritisch, besonders für die vielen kleinen Kneipen, die sich einfach keinen Extraraum leisten können. Warum gehen die Leute in solche Kneipen? Doch hauptsächlich um was zu Trinken und dabei Zigaretten, Pfeife oder 'ne Zigarre zu rauchen und nicht um was Essen zu können. Die Zigarettenraucher können zwar einfach vor die Tür (ob sie es wollen ist eine andere Sache), die übrigen Raucher stehen dumm da, denn einfach mal 3/4 Stunde vor die Tür stellen ist nicht jedermanns Fall.

    Ich seh es an meinem Freund, der ist Zigarrenraucher und für uns kommen jetzt nur noch Kneipen und Restaurants in Frage, in denen auch geraucht werden darf (Extraraum). Wenn das jeder macht, dann werden die Restaurants, in denen wir früher sonst auch waren, deutliche Umsatzeinbußen haben. Mir kann keiner weiß machen, dass es durch das Rauchverbot keine Umsatzeinbußen gäbe. Ich kann mir nicht vorstellen, dass soviel mehr Leute jetzt in Restaurants und Kneipen gehen, nur weil da plötzlich nicht mehr geraucht werden darf. :confused:

    Ich hätte es viel besser gefunden, wenn die Gaststätten selbst hätten entscheiden dürfen, ob sie Raucher oder Nichtraucher-Gaststätten sind (oder gar beides anbieten können). Die Leute die dort arbeiten (weil es ja immer heißt, die Arbeitnehmer sollen auch geschützt werden) wüssten ja dann genau, worauf sie sich einlassen, wenn sie irgendwo anfangen und entweder sie gehen das Risiko ein oder lassen es halt und suchen sich eine Nichtraucherkneipe oder Nichtrauchergaststätte. Diejenigen, die schon jahrelang mit dem Rauch gelebt haben, hätten dann die Chance gehabt, sich dagegen zu entscheiden (was allerdings ein Arbeitgeberwechsel bedeutet hätte).

    .... soviel zu meiner Meinung... :escape:

    Grüßle
    Sandra
     
  5. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo Sandra,

    dein Vorschlag selbst bestimmen zu dürfen mit der Bitte einen bestimmten Prozentsatz des Raumes ab einer bestimmten Lokakgröße Nichtrauchern zur Verfügung zustellen ist in Österreich kläglichst gescheitert.

    Daher wurden Gesetzte gemacht, die auch rigoros überprüft werden.

    Ein Nichtraucherlokalbesitzer sagte im Fernsehen, dass er sich selbst total wundert, aber keine Umsatzeinbußen hat. Ist keine representative Umfrage.
     
  6. Halastjarna

    Halastjarna Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Beiträge:
    217
    Werbung:
    Ich bin mal gespannt, wie es sich bei uns entwickelt, aber wie gesagt ich bin da sehr skeptisch. Ich denke mal es hängt auch davon ab, über welchen Zeitraum man das Ganze beobachtet. Ich könnte mir vorstellen, dass man anfangs vielleicht wirklich noch nichts merkt, aber auf längerfristige Sicht dann vielleicht schon... aber wird sich alles zeigen und ändern kann man jetzt eh nix mehr dran...

    Grüßle
    Sandra
     
  7. Jeroen

    Jeroen Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2004
    Beiträge:
    709
    Ort:
    D-326xx
    Hallo,

    hier in Nürnberg gibt es ein Restaurant, das neulich Rauchfrei gemacht wurde.
    Klar, einige Kunden haben Reservierungen abgesagt und/oder sind ganz
    weggeblieben. Das hat der Besitzer auch gemerkt; es war einfach weniger los
    als davor. Jetzt wo es schon einige Monaten rauchfrei ist, läuft es wieder wie
    vorhin.

    Es gibt eine Gewöhnungsphase wo die Raucher erstmal rebellieren aber
    schließlich geht man in ein Resturant um was zu essen oder in eine Kneipe um
    was zu trinken. Rauchen ist dabei nur eine Nebensache (ok bei Wasserpfeifen-
    Cafes ist das vielleicht anders)... Wer daraus einen Hauptgrund macht, nicht
    mehr dorthin zu gehen, hat dort ohnehin nichts verloren und der Betreiber des
    Lokals hat nicht wirklich einen Kunden verloren.

    Liebe Grüße,
    Jeroen
     
  8. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    In Italien funktioniert es unerwarteterweise wunderbar.
     
  9. Syndra

    Syndra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.263
    Guten Morgen,

    als Nichtraucher mit kleinen Kindern habe ich grundsätzlich Restaurants und Cafes gemieden, denn wenn ich länger als eine halbe Stunde dem Qualm ausgesetzt bin, bekomme ich Kopfweh. Das Rauchverbot in Gaststätten animiert mich also öfter auszugehen. Vielleicht geht es anderen ebenso...

    Liebe Grüße,

    Syndra
     
  10. sage

    sage Guest

    Werbung:
    Am besten das rauchen unter Strafe stellen, die Spritzbestecke der Junkies auf Spielplätzen sind ja viel netter.
    Den Ausfall an Steuergeldern durch höhere Mwst und höhere Lohnnebenkosten auf die Arbeitnehmer umlegen.
    In USA hat schon einer ein Raucherrestaurant eröffnet.
    Mir kann´s egal sein, ob in Kneipen geraucht werden darf oder nicht, ich geh ohnehin nicht aus und kochen kann ich auch.
    Außerdem stören mich die Besoffenen und die Damen mit ihren "Kampfgasparfums" Davon bekomme ich Kopfschmerzen.
    Aber irgendwie ist´s doch ne Beschneidung der persönlichen Freiheit. Wurde hier doch sogar Sexualverbrechern zugestanden....

    Sage
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen