1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Pfeifen in den Ohren

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Jarran, 29. Oktober 2006.

  1. Jarran

    Jarran Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Schweiz; Seeland
    Werbung:
    Tag zusammen.

    Kleine Frage,
    in den letzten paar Tagen hatte ich vermehrt ein Pfeiffen in den Ohren. Dies ist keinenfalls etwas neues für mich, da das bei mir öfters vorkommt seit ich mich errinnern kann. Doch seit einigen Wochen höre ich diesen Pfeiffton nun andauernd sobalt ich mich hinlege oder sonst eine Ruhepause einlege.

    Dabei handelt sich um ein sehr hohes Pfeiffen ähnlich einer Marderfalle oder einer Hundepfeife, welches an und abschwillt oder ähnlich einer Morsnachricht unterbrüche hat.

    Einige meiner Freund meinen es handle sich dabei um einen verschlüsselten Cod von höherer Shäre, ander meinen es handle sich um eine Krankheit namens Tinnitus. Was wisst ihr darüber?
     
  2. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom Jarran

    das ist Tinitus, wenn du glück hast ein temprärer,wenn du pech hast bleibt er... ich würd in naher zukunft versuchen allem was laut ist aus dem Weg zu gehen, möglichst leise Musik zu hören (keine Ohrenstöpsel oder Kopfhörer), keine Disco oder so was in der Art, und auch einem Presslufthammer aus dem Weg zu gehn und ähnliches

    wenn es nach einigen tagen nicht aufhört, unbedingt zum Arzt gehen, obwohl der auch nicht viel machen kann

    und pass auf deine Ohren auf, sonst hast du das Pfeifen dein leben lang

    mfg

    FIST
     
  3. vloryahn

    vloryahn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    1.874
    **** Thema ins Unterforum "Gesundheit allgemein" verschoben ***
     
  4. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    Hallo!

    Habe hier einen interessanten Link für Dich wo Du dann auch weitere Links finden kannst:

    http://www.esoterikforum.at/threads/42385&highlight=Tinnitus

    LG Ninja
     
  5. auf|gefädelt

    auf|gefädelt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    1.294
    Ort:
    Unterwaltersdorf
    weil du dies von den anderen Sphären angesprochen hast - hier bitte ein link:

    http://www.puramaryam.de/heilursache.html#schwer

    :liebe1:
     
  6. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all
    Werbung:
    Hab das in letzter Zeit auch ein paar mal gehabt...

    aber erst seit ca. einer Woche...
    mach dir wegen der Nachricht keine Sorgen: Is warscheinlich eh nur SPAM :D

    aber ehrlich-gesagt, könnte es schon sein, obwohl ich normalerweise ganz andere "Klingeltöne" höre... (Melodien)
     
  7. Jarran

    Jarran Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Schweiz; Seeland
    Ok, danke für die links

    War mal beim Arzt jetzt, war für uns beide eine sehr unangeneme erfahrung, ich mag die Ärztegemeinschaft nicht sonderlich und er hatte wohl meine abneigung gespürt und wurde zimlich nervös.

    Jedoch folgendes soweit, den Pfeiffton ist bedeutend leiser als ein normaler Tinitus. Zudem sieht der Dok einen zusammenhang zwischen dem Pfeiffen und der Tatsache das ich ungewöhnlich hohe töne hören kann. Auch ist das Pfeiffen bei mir ortgebunden, sprich es liegt nicht wie ich zuvor dachte an der Tätigkeit die ich ausführe sondern vielmehr am ort andem ich mich befinde, sprich mein Bett, die Stadt.

    es besteht also die möglichkeit das es sich nicht wirklich im Tinitus handelt sondern vielmehr an der Tatsache das ich einfach höhere Töne hören kann welche meist von Elektrogeräten ehr stammen, sprich ich muss damit leben, zumindest bis ich alt werde und meine Ohren langsam wieder nachlassen.

    Zum guten schluss kam noch der gute alte satz: "Mehr kann ich leider nicht tun, ich schlage vor sie beobachten das eine weile und solte es schlimmer werden dann setzten sie mich sofort in kentniss.

    Das allerschlimmste ist es könnte tatsächlich noch schlimmer werden, irgendwann einmal höre ich vielelicht radio ohne radio.
     
  8. auf|gefädelt

    auf|gefädelt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    1.294
    Ort:
    Unterwaltersdorf
    Wieso ist dies schlimm??? Dies können nicht viele!

    Ich finde den link total interessant, da kannst du dir viel rausholen.

    :liebe1:
     
  9. baboon

    baboon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2006
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Tirol
    Also ich geb hier jetzt auch mal meinen Senf dazu, da ich auch ein Pfeiffen in den Ohren habe. Ich höre dieses Pfeiffen nur, wenn es ruhig ringsherum ist.
    Ich dachte zuerst, das hat jeder Mensch. Als ich aber irgendwann mal Bekannte und Verwandte fragte, ob sie auch ein Pfeiffen hören, wenn es still ist, haben die mich ausgelacht!
    Vor einiger Zeit allerding hab ich einen Bericht gelesen, dass dieses Pfeiffen anscheinend doch jeder Mensch im Ohr hat, dass es nur nicht jeder hört. Nur wenn man sich drauf Konzentriert. Ich hab das bei einer OBE-Anleitung gelesen.
    Mich würd das jetzt schon sehr interessieren, wie das is... ich war deswegen jedenfalls nie beim Artzt, weil es mich auch nie gestört hat!

    lg

    baboon
     
  10. Jarran

    Jarran Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2006
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Schweiz; Seeland
    Werbung:
    Wie es ist ist eben schwer zu sagen. Bei diesem Thema scheiden sich die Geister.

    Keiner kann da wirklich mit 100% sicherheit sagen was es ist, von Blutunterdruck im Kopf bis elektromagnetische Felder, ähterische Botschaften, Einbildung und transebenisches Höhren.

    Ich kann also auch nicht sagen was es ist, aber stören tut es mich eigendlich auch nicht, mit der ausnahme das einschlafen so noch schwieriger scheint, es hat mich nun aber interessiert.

    Ich kann aber sagen wie es bei mir ist und zwar nicht stehtig sondern mal da und manchmal nicht, gerade im meinem Zimmer ist es häufig zu hören, ein ruhiges Umfeld ist schon erforterllich um das Pfeiffen aus denn Umgebungsgeräuschen herauszuhören, und auf eine Art kann ich es auch herbeirufen, eben indem ich mich darauf konsentriere.
    Das Pfeifen selbst ist dann wirklich ein sehr feiner und hoher Ton manchmal monoton, manchmal mit unterbrüchen, und manchmal fein an und abschwellenden. Dabei ist es auch so das es an manchen Tagen lauter ist als an anderen, ich hab nun angefangen mir dazu Notizen zu machen, vieleicht gibt es einen äusseren Einfluss wann welche Form von Pfeiffen zu hören ist.

    Zudem hab ich nun einige Freunde vom mir gefragt und dieses Pfeiffen scheint wirklich keine seltenheit zu sein, auch wenn es längst nicht jeder hört. Und bei vielen scheint es so zu sein das sie es einmal hatten, es inzwischen aber wieder verschwunden ist, ich werde da wirklich ein Forschungsprojekt daraus machen müssen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen