1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Persönliche Wachstumschancen 2010 - betr. Claude Weiss Artikel

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Iakchus, 20. Juli 2010.

  1. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo


    Ich finde schon seit ein paar Monaten , dass ich in diesem Szenario reinpasse, und ich finde auch immer öfter Leute, die momentan anscheinend eine wichtige Phase durchmachen. Möglicherweise ist das kein Zufall.- Das zeigt, da ist wahrscheinlich was dran:

    http://www.astrologieheute.de/index.aspx?mySite=Artikel&ArtNr=1131

    Bei mir ist es zB so, dass ich in unserem Haus zwei Zimmer umräumen will, die bis dahin mit Gerümpel zugestellt sind. Das schiebe ich ziemlich lange vor mich her. Weil es auch eine echte Herausforderung ist, denn das Gerümpel muss ja irgendwo hin.
    Wenn ich das geschafft habe, habe ich gleichzeitig mein Atelier geschaffen, um endlich zu malen (und nicht mehr die Zeit am Computer totzuschlagen). BOR. Was mich das erstickt, dieses Gerümpel-

    Dann gibt es natürlich noch andere Dinge, was schlussendlich alles darauf hinaus läuft, einen neuen Weg einzuschlagen (der mir aber seit Jahren bekannt ist, nur nicht von mir gegangen werden wollte).

    Findet ihr bei euch ähnliche Wendepunkte ?

    Entscheidend finde ich den Kontrast, wenn man sich ausmalt, was passieren könnte, wenn man sich nicht verändern würde oder zusammenreissen würde.
    Es ist irgendwie , als würde man eine geliebte Insel immer mehr aus Sicht verlieren, weil man vom Kurs immer mehr abgerät, weil die alten Wege schlussendlich auch fester werden.

    LG
    Stefan
     
  2. Christel

    Christel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2007
    Beiträge:
    3.430
    Ort:
    Saarland
    Hallo Stefan,

    mein Wendepunkt befindet sich auf 29° veränderlich und ich habe rechtzeitig die Kurve gekratzt.
    Der Prozess ist wegen tUranus zwar noch nicht abgeschlossen, aber die neu eingeschlagene
    Richtung sieht der weiteren Entwicklung positiv entgegen und Licht am Ende des Tunnels.

    Für alle Haderer und Zweifler: Es ist kein entgegenkommender Zug. :D

    LG Christel
     
  3. DiaBowLow

    DiaBowLow Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2009
    Beiträge:
    11.534
    Ort:
    Zuhause
    Ich wurde auch mit einer immensen Herausforderung konfrontiert und um nicht die Kurve zu kratzen, bin ich ebenso mit der Lösung von Altlasten beschäftigt, sowohl materiell als auch symbolisch. :)
     
  4. checkerlady

    checkerlady Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    499
    Ort:
    NRW
    Hallo Ihr Lieben.

    Ja, 2010 hat es schon Dicke.

    Viele schwere Prüfungen.Ein Brocken nach dem anderen wegzuschaffen un den Weg frei zu bekommen.Aber danach geht man gestärkt hinaus.
    Alte Wege müssen verlassen werden,auch wenn es einen anfangs ängstigt.
    Aber ich persönlich habe dieses Jahr auch große Wachstumschancen genutzt.
    Wir sind in eine neue Stadt gezogen,kompletter Ortswechsel,neue Umgebung,neue Leute.Es war voll richtig und nur positiv.
    Dem Menschen fällt es eben schwer ALTES LOSZULASSEN UM NEUES POSITIVES ZU ERLEBEN.

    Allen positive Energie !!:umarmen:
     
  5. Syndra

    Syndra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.263
    :lachen: Dann ist ja gut, liebe Christel.

    Gerümpel, das ist ein lustiges Wort finde ich, das Zeug an sich ist weniger lustig. Ich schlepp es weg, alle anderen schleppen es an. Deswegen habe ich feste Gerümpeltage und sogar einen ganzen Gerümpelmonat, den November nämlich. An den Gerümpeltagen muss ich aufpassen, dass kein Familienmitglied in der Nähe ist, denn wenn ich das Gerümpel heimlich fortschaffe, dann fehlt es niemanden, aber wehe jemand erwischt mich dabei, dann erhebt sich sofort großes Wehklagen und die Müllsäcke werden wieder ausgeleert und das Gerümpel zurück ins Haus geschleppt... *seufz*

    Wenn man das Gerümpel in einem einzigen gewaltigen Kraftakt beseitigen will, Stefan, dann hat es meist schon gewonnen, weil es so übermächtig wirkt. Am besten trickst man es aus: einmal in der Woche ein paar Müllsäcke fertigmachen, eine Autoladung davon zur Deponie bringen oder ab und zu ein paar Leute dazu einladen, sich soviele Dinge aus dem Raum herauszusuchen, wie sie nützlich finden. Und in ein paar Wochen hast Du Dein Atelier... ;)

    (Mir fällt grad auf, mit Veränderungen kann man genauso umgehen... :D)

    Liebe Grüße,

    Syndra
     
  6. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.057
    Werbung:
    Lustig, grad heute morgen war die Sperrmüllabfuhr bei mir.
    Wir haben quasi das Gerümpel von 2 Zimmern entsorgt und sind noch lange nicht fertig, denn jetzt geht das renovieren erst mal richtig los.
    Mir fällt "loslassen" nicht besonders schwer und ich versuche oft etwas mal ganz still und leise im Müll zu entsorgen....Aber mein Steinbock-Mann hat damit richtige Probleme. Der schleppt mir die Sachen aus dem Müll wieder ins Haus......:rolleyes:

    Stefan und Christel, ihr habt doch auch Krebs-AC´s - vielleicht liegt das Thema bei uns ganz besonders in der Luft, weil Saturn zur Zeit bei den meisten Krebs-AC´s ja grad im 4.Haus aufräumt.

    lg
    Gabi
     
  7. Christel

    Christel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2007
    Beiträge:
    3.430
    Ort:
    Saarland
    :lachen:
    Vor Jahren fanden bei uns noch regelmäßig Sperrmüllabfuhren statt.
    Alles, was entsorgt werden sollte, stellte man am Vorabend vor die Haustür.
    Ich nutzte diese kostenlose Gelegenheit, "Gerümpel" los zu werden, auch.

    Mein Mann ließ keinen Flohmarkt aus und schleppte regelmäßig neues "Gerümpel" an.

    Wenn tUranus meinen Umzug endlich gestattet und ich die Hälfte meines Besitzes zurücklassen muss,
    brauche ich nur meinen Ex anzurufen. Der findet für alles immer wieder Verwendung. :D

    LG Christel
     
  8. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.057
    Hallo Christel,

    ist dein Ex zufällig ein Steinbock, denn deine Schilderung erinnert mich stark an meinen Steinbock-Schwiegervater und Ehemann.:D



    Na, dann er doch wenigstens noch mal für was nützlich.:D

    lg
    Gabi
     
  9. Christel

    Christel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2007
    Beiträge:
    3.430
    Ort:
    Saarland
    Liebe Gabi,

    ich warte sehnsüchtig darauf, endlich loslegen zu dürfen.
    Wohnung suchen, Umzug planen und dann nichts wie weg! :D

    LG Christel
     
  10. Syndra

    Syndra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.263
    Werbung:
    Das Gerümpel schlägt zurück... Hätte ich bloß den Mund gehalten. :cry2:

    Meine Kleine hatte gestern Geburtstag und hat uns nebenbei mitgeteilt, dass sie jetzt zu alt wäre für ein rosa Prinzessinnenzimmer mit Einhörnern.

    Eben ruft mich mein Mann an, er wäre auf dem Heimweg und wie weit ich mit dem Ausräumen der verbotenen Zone wäre, wir müssten jetzt ja Tapeten, Laminat, etc. besorgen? *Kreisch!* Eine Gerümpel-Vater-Tochter-Verschwörung, ich weiß von nichts. Das ist definitiv zu viel Energie, Allmächtiger. Ich bin offensichtlich nicht bereit für räumliche Veränderungen, deswegen überrumpelt es mich, böse Klimax!

    Ich geh dann mal Kleister kaufen,

    Syndra
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen