1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Neuroschamanismus

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Gerald1130, 6. April 2015.

  1. Gerald1130

    Gerald1130 Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2010
    Beiträge:
    407
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Das neuste Buch zum Thema:

    Neuroschamanismus: Schamanismus für Menschen von heute.
    bei Amazon. kindle


    Kurzbeschreibung
    Das vorliegende Buch ist für all jene Menschen gedacht, die ein Werkzeug zur selbständigen Problemlösung suchen und ihre momentane und künftige persönliche Lebenssituation verbessern wollen. Es werden darin schamanische Techniken beschrieben, mit denen Sie ohne Drogen, einen veränderten Bewusstseinszustand herbeiführen können, um vorhandene geistige Strukturen, die sich negativ auf Ihr Wohlbefinden auswirken, auffinden und verändern können. Neuro-Schamanismus verbindet uralte schamanische Heiltechniken mit dem Wissen der gegenwärtigen Neurowissenschaften und bildet so einen neuen Ansatz zur Hilfe und Selbsthilfe für Menschen unseres Jahrhunderts. Sowohl für persönliche psychische Probleme aber auch für Problemlösungen anderer Art wie z.B. im Beruf oder in der Partnerschaft, weil die Schamanische Reise kreativen Problemlösen entspricht. ASW-Österreich hat im Jahr 2014 eine Testreihe "Hautleitwert-Messung während der Schamanischen Reise" durchgeführt, deren Ergebnis und Erkenntnisse in diesem Buch beschrieben werden. Sie finden darin auch eine ausführliche Anleitung, wie Sie mit der von ASW-Österreich entwickelten Technik "Neuro-Schamanismus" selbständig arbeiten können.



    kennt noch jemand andere Bücher?
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. April 2015
  2. sibel

    sibel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    6.089
    Ort:
    Hinter den 7 Bergen
    Öhm jaaaa...tolles Buch...;)
     
  3. GrauerWolf

    GrauerWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2014
    Beiträge:
    13.921
    Gehört in Angebote.
     
    Ahorn, Amarok und Lucia gefällt das.
  4. sibel

    sibel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    6.089
    Ort:
    Hinter den 7 Bergen
    Ah, jetzt ist der falsche Link weg....
     
  5. Amarok

    Amarok Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    6.006
    Da stehts ja nochmal extra drin...
    Wird vielleicht vom TE ein Kumpel sein, der das "Neuroschamanski" geschrieben hat *kopfkratz*
    Erinnert mich iwie an das, was ich gestern sagte: "Abnehmen mit Schamanismus-Die Geisterdiät"...
    Was heute so alles als Schaman. durchgegangen lassen wird :cry:
     
  6. GrauerWolf

    GrauerWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2014
    Beiträge:
    13.921
    Werbung:
    Da wundere ich mich auch... Ich lese derzeit "Herr des schwarzen Himmels: Zeren Baawai - Schamane der Mongolei". Eine interessante Biographie... Das hat mit Wohlfühlschamanismus à la Eso wirklich nichts zu tun... *lach* Das dürfte einigen eher das Gruseln beibringen und sie auf den Boden der Tatsachen zurückholen...

    LG
    Grauer Wolf


    edit: Satzbau korrigiert
     
    Sobek und Amarok gefällt das.
  7. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.706
    Ort:
    Berlin
    nunja, das buch soll ja an westler verkauft werden.
    und das sich streichel-weichel besser verkauft, wie tatsachen, dass dürften die meisten ja schon mitbekommen haben.
     
  8. cheerokee

    cheerokee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2012
    Beiträge:
    1.391
    Ort:
    waldviertel raabs
    :DNaja es gibt ja heute schon für alles einen Therapheuten also wieso auch nicht einen Schamanen ?
     
  9. Sannam

    Sannam Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2013
    Beiträge:
    2.052
    Achja, mei, es ist halt die Frage, wo man selbst die Prioritäten setzt.

    Wer schonmal versucht hat, Leuten, die genau dieses Psycho-Eso-Kuschel-Geschichte wollen, was Anderes zu verklickern, kann eigentlich nur dankbar über Autoren sein, die den Markt diesbezüglich absättigen. Wenigstens hat man vor dem Volk dann seine Ruhe.
    So ähnlich wie mit Leuten, die vorgeben, sich für Magie zu interessieren, und dann aber Crowley für den Ruler of da World halten.
    Ich denke, Leuten, die gerne betuppt werden wollen, tut man mit der Realität halt einfach keinen Gefallen. Und da sie ihre Fantasiewelt gerne auch mit Gewalt verteidigen, tut man auch sich selbst keinen Gefallen damit, sich mit ihnen herumzuschlagen. Also, alles, wo und wie es sein soll, soweit.

    :)

    Schade ist es immer nur um die paar Leute, die wirklich interessiert sind oder wären, und dann dem Gesamtthema Schamanismus (oder Magie, oder Esoterik insgesamt) den Rücken zukehren, wenn sie auf sowas stoßen. Aber da isses dann immer noch besser, astrale Marken zu hinterlassen, denen solche Leute ggf. auch unbewusst folgen, wenn sie soweit sind und das Karma passt, als dass man ewig Zeit und Energie mit der oben beschriebenen Masse vergeudet, die den Aufwand weder Wert ist noch ihn in irgendeinem Sinne zu schätzen wüsste.

    My few cents
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. April 2015
  10. Sannam

    Sannam Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2013
    Beiträge:
    2.052
    Werbung:
    Ich würde das differenzierter betrachten, eigentlich isses genausowenig so, dass das unbedingt als Schamanismus noch als Neurobiologie im Sinne naturwissenschaftlicher Experten auf dem Gebiet "durchgehen" bräuchte. Es ist nämlich ein Buch, und im Gegensatz zu Zeitschriften, deren Beiträge einen Peer-Review-Prozess durchlaufen (ja, auch dieses System hat Schwächen, aber immerhin gibt es ÜBERHAUPT irgendeine Chance der Fachwelt, auf die Qualität einer Publikation einzuwirken), kann man darin so ungefähr alles schreiben und alles nennen, was und wie es Einem in den Kram passt.
    Die einzige Autoritäts-Referenz, sozusagen, in einem Buch, ist nunmal die Frage, was man als Leser von den Qualifikationen und Fähigkeiten der Autoren hält.

    Da Gerald einer der beiden angegebenen Autoren ist, würde ich von daher schonmal grundsätzlich nicht allzu viel erwarten.
    Ist aber nur meine Einschätzung nach seiner Beteiligung im Forum hier, und damit natürlich auch aufgrund einer eher beschränkten Wertungsgrundlage.

    Die einzige Frage, die sich ggf. stellt, wäre die, ob der Verlag das Genre richtig eingeordnet hat. Aber da das am Geschriebenen selbst ja dann nicht viel ändert, macht es wahrscheinlich auch nicht mehr DEN Unterschied.
     
    Grey und GrauerWolf gefällt das.

Diese Seite empfehlen