1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Neue Jeans stinken nach Chemie ist das giftig?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Apfelkuchen, 5. August 2011.

  1. Apfelkuchen

    Apfelkuchen Guest

    Werbung:
    Hallo, kommt mir das nur so vor oder kann mich zur Zeit keine Jeans mehr kaufen. Alle meine neuen Jeans die ich mir in der letzten Zeit gekauft haben riechen stark nach Chemie. Eine hat sogar noch nach dem Waschen auf mich abgefärbt (es hat geregnet und sie ist nass geworden). Da ich Angst habe, dass über die Haut die Chemikalien in den Körper gelangen, ziehe ich die Jeans nicht mehr an. Egal ober teuer oder billig. Das war früher nicht so oder ist mir früher nicht so aufgefallen. Deswegen laufe ich vorwiegend in Stoffhosen herum obwohl mir Jeans viel besser gefallen.
    Würde mich freuen, wenn ihr zu dem Thema eure Erfahrungen schreibt oder mir sogar fachkundige Tips geben könnt.

    LG Apfelkuchen
     
  2. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........

    Also ich muss sagen meine Marken Jeans stinken nicht bei Neukauf, ich wasche sie nur, man weiss ja nie wer sie schon anprobiert hat.
    Wenn es da doch mal ein Problemchen gibt aus Gründen der Unzufriedenheit kannst du sie doch jederzeit umtauschen?
    Die billigen Klamotten in den Geschäften.................ohne Namen:D da stinkts die Augen tränen wie auf einem modrigem Frachter geht gar nicht!;)
     
  3. Silke38

    Silke38 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2010
    Beiträge:
    21
    Ort:
    im kreis recklinghausen
    Hallo Apfelkuchen!!!
    Habe auch schon oft Deine Erfahrung gemacht!!!!!!!!!
    Könnte sein, daß Du geruchsempfindlicher bist als andere, ungefähr wie schwangere , nur eben ohne schwanger zu sein. Mein Tipp: Lass Dich von Deinem Bauchgefühl leiten und lass stinkende Hosen einfach im Laden. Gekaufte stinkende Kleidung kannst Du umtauschen mit dem Vermerk: STINKT NACH CHEMIE . Es ist unerheblich ob teure Boutik oder Billigladen da leider auch die teuren Hersteller meist billig im Ausland produzieren . Wenn Du wirklich sicher gehen willst, dann stöber doch mal in second-Hand-Läden, da sind etwaige Chemikalien weitgehend rausgewaschen. Nur wenn es nach "Keller " riecht würde ich in einen anderen gehen, denn das ist auch nicht gesund. Es gibt wirklich gute mitlerweile , oder auf den Flohmarkt. Die teure Wariante sind die Biolabel (nur nicht nach Ökotex-Standard) . Wenn Du es näher in Erfahrung bringen möchtest schau dir die Ökotest-Zeitschrift an . Bin ein Fan seid über 15 Jahren davon weil sie die Noten nach Gesundheitskriterien und nicht nach Gesetzgebung vergeben werden.

    So nun viel Spaß beim Ausprobieren oder auch nur drüber nachdenken Gruß Silke
     
  4. Lele5

    Lele5 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2010
    Beiträge:
    7.701
    Wie du andeutest hat das stinken höchstwahrscheinlich eine rein marktwirtschaftliche Ursache.
    Da billig produziert werden soll, wird in den Fabriken oft an Wasser gespart, die Chemie nicht richtig ausgewaschen um Zeit, Energie, Rohstoff einzusparen.

    Vor allem neue dunkle Kleidung deshalb vor dem anziehen waschen. Mir haben schon mal die Lymphknoten am Hals geschmerzt wenn ich das waschen vergessen hab.

    "Früher" hätte es auch gestunken wenn am letztem Waschgang gespart worden wäre. Glaub nicht das heute giftigere Chemikalien im Umlauf sind.

    LG
    Lele
     
  5. Tarbagan

    Tarbagan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    6.880
    Ich hab mal einen Ausschlag an den Beinen und an der Taille bekommen, nachdem ich ne neue schwarze Hose angezogen hab. War allerdings ne Stoffhose. Nach ein paar Waschgängen war das aber vorbei.
     
  6. Frenchie82

    Frenchie82 Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Europa
    Werbung:
    Da kann ich dir nur zustimmen, liebe Lele, mein Bruder ist Chemiker und der sagte mir dasselbe.

    Und ich hab auch schon Reportagen im TV gesehen, die von den größten Jeansfabrikanten Europas erzählten, u.a. ist da ein großes Werk in der Türkei. Und die stellen Jeans für Kik, Diesel und Miss Sixty, teilweise auch für noch teurere Marken - da nannten sie aber keine Markennamen - her. Der Stoff ist derselbe, sie machen halt je nach Hersteller andere oder längere Waschungen o.ä. Kam mal bei NTV.
    Insofern kann man das überhaupt nicht am Preis festmachen.

    Ich wasche Kleidung schon immer vor dem ersten Tragen, ich finde, man fühlt auch bei "teurerer" Wäsche, dass da noch irgendwas "drin" ist. Und wie schon gesagt wurde, wer weiß, wer das schon anhatte und da reingeschwitzt hat usw usw.

    Ich weiß auch noch aus meinem Chemieunterricht, dass "nur" weil Wäsche weich ist und angenehm duftet, heißt das noch lange nicht, dass da keine Chemie drin ist. Es gibt genauso Stoffe, die dasselbe wie "stinkige" Chemiestoffe bewirken, doch nun mal super duften. Aromaten nennt man die z.B., die dann herrlich nach Birne duften, doch wo man nicht mal richtig daran schnuppern sollte, weil das hochgiftig ist.

    Und wie viele Leute nehmen Weichspüler, nur weil sie wollen, dass die Jeans halt noch weicher ist und nach tropischem Irgendwas duftet?

    Ich vertraute früher auch immer auf so Hinweise wie "textiles Vertrauen" oder so, doch seit ich mal einen BH gekauft habe (wie gesagt, Hinweis textiles Vertrauen), der bei mir trotz mehrmaligem Waschen krassen Juckreiz auslöste. Jetzt weiß ich halt auch nicht mehr ,was ich da glauben soll. Andererseits hatte ich ansonsten noch nie Probleme damit bzw. bin da nie enttäuscht worden.
     
  7. melkajal

    melkajal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2010
    Beiträge:
    26.610
    Ort:
    Deutschland
    Ich habe da so meine Stammläden bei einer Shoppingtour ein muffeln ist mir noch nie aufgefallen, ist wohl doch alles eine Frage des Preises und der Qualität.;)
    Klar, die Billigläden sind die Alternative wenn das Portmonee ein wenig schmäler ist, aber für die Gesundheit fatal die Läden sind nicht mein Fall, denn das Gift riecht man schon am Eingang da hilft sicher auch kein wachsen. Viele Frauen ziehen die Klamotten gleich ungewaschen an das ist nicht nur unhygienisch logo auch ungesund.
    Hauptsache ein neues Teil:D aber dies muss jeder für sich selbst entscheiden!
     
  8. Lele5

    Lele5 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2010
    Beiträge:
    7.701
    Schrecklich!
    Möcht jetzt nicht allzusehr vom Thema abkommen, aber das erinnert mich daran was ich mal über synthetische Raumdüfte gehört habe: die greifen, wenn man ihnen zu oft ausgesetzt ist, das zentrale Nervensystem an.
     
  9. Frenchie82

    Frenchie82 Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Europa
    Ja, ich hatte auch überlegt, ob ichs erwähne oder ob das zu sehr OT ist, doch im Endeffekt ist es ja gar nicht sooooooooooo weit vom Thema weg. ich kann mich noch erinnern, dass wir da im Chemieunterricht vor so einem kleinen Fläschchen standen und wie wild fächeln mussten, damit wir ja nicht zu viel in die Nase bekommen und schon danach war einigen ziemlich duselig im Kopf.

    Und wenn man überlegt, wie viel Leute sich diese synthetischen Raumdüfte kaufen und das ganze Haus damit vollstellen, weil es ja überall nach "frischer Brise" duften soll...naja...wers braucht?! Vernünftig lüften oder mal die Wäsche an der Luft trocknen lassen wäre weit besser - vor allem für die Umwelt, doch da die meisten Leute einen riesigen Horror davor haben, ihre Wäsche draußen aufzuhängen, weil der Nachbar sonst die Unterhosen sehen könnte, hauen sies halt lieber auch bei 30Grad Außentemperatur in den Trockner und am besten noch ein "Trocknerparfum", damit die Wäsche auch nach gelbem Pfirsich oder weiß der Kuckuck duftet!
     
  10. Lele5

    Lele5 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2010
    Beiträge:
    7.701
    Werbung:
    Das mit den Unterhosen nicht zeigen wollen seh ich pers. nicht so - es sei denn sie wären wirklich grauslig. :D
    Hat eher was mit Bequemlichkeit zu tun, aufhängen ob drinnen od. draussen ist halt arbeitsaufwändiger als Trockner.

    Vor allem die jugendlichen Erwachsenen in meinem Haushalt möchten immer so schnell wie möglich wieder auf ihren Rechner zurück, Facebook etc. Muss da ab u. zu ein Auge drauf haben dass sie mir nicht alles in den Trockner schmeissen. Aber neue Sachen vor dem anziehen waschen haben sie verstanden.

    Weichspüler u. Trocknerparfum bei uns tabu - kann wie allgemein bekannt ja allergieauslösend sein u. ein weichgespültes Handtuch trocknet eh nicht gut ab.

    Wünsch euch allen hier ein schönes Wochenende u. saubere, giftfreie Jeans,
    Lele
     

Diese Seite empfehlen