1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Naturkatastrophen

Dieses Thema im Forum "Natur und Spiritualität" wurde erstellt von Odysseus, 8. Juni 2006.

?

Womit haben die vielen, schrecklichen Naturkatastrophen aus der letzten Zeit zu tun?

  1. Wir muten unserem Planten einfach zu viel zu.

    23 Stimme(n)
    71,9%
  2. Wir sind zu "ungläubig".

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Beides^^!

    6 Stimme(n)
    18,8%
  4. Alles nur Zufall.

    3 Stimme(n)
    9,4%
  1. Odysseus

    Odysseus Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2006
    Beiträge:
    59
    Werbung:
    In letzter Zeit hört man immer wieder das war eine Jahrhundert-Flut ect.. Andauernd werden neu Rekordmarken in Sachen Naturkatastrophen aufgestellt.

    Meint ihr das hat damit zu tun, dass wir unseren lieben Planet so verschandeln (z.B.: Abgase, Rohdungen oder Flussbegradigung...)?

    Oder dass die Menschen nur noch an das glauben, was sie sehen und anfassen können, also keine Magie. Und uns jemand "da oben" in die richtige Richtung lenken möchte?

    Oder meint ihr, dass beides zutrifft?

    Oder dass das alles einfach nur Zufall ist, was vllt alle 10 000 Jahre eh mal auftritt?







    Bin gespannt auf Eure Antworten
     
  2. vloryahn

    vloryahn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    1.874
    **** Thema ins Unterforum "Allgemeine Diskussionen" verschoben ***
     
  3. matrix|||

    matrix||| Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2006
    Beiträge:
    63
    Also meiner Meinung nach ist der Mensch einfach zu brutal, im Umgang mit Natur Umwelt und anderen Menschen, und daher würde ich sagen das beides zutrifft.
     
  4. *arianrhod*

    *arianrhod* Guest

    Die Natur wehrt sich gegen die Vergewaltigung - und das zu Recht.
     
  5. Poltergeist

    Poltergeist Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    400
    Ort:
    Feuergrotte


    Hallo an Alle (Respekt ,Odysseus für das interessante Thema):)

    Ja, da stimme ich euch zu.... Die Menschen geben überhaupt keine Acht mehr auf die Natur, sie vergasen die Atmosphäre, und verpesten die Umwelt sie holzen Wälder ab, sie beschmutzen alles. Wohin auch Menschen hingereist sind, haben sie irgendwie alles beschmutzt. Ja, leider, leider..... (seufz)...:(
    Über Australien gibt es sogar schon Ozonen- Löcher, was umso schrecklicher ist, die Menschen dort müssem jeden Tag mit einer spezial Creme rausgehen, weil sie sonst von den Ultravioletten Strahlen Hautkrebs bekommen würden. :witch: Überhaupt, bin ich von den Menschen voll enttäuscht. (die Meisten) Jeder denkt nur an sich, niemand interessiert sich was morgen geschehen wird, leider...leider.... Durch ,Rauch, Dampf , Autos, Fabriken, Schornsteinen , ja sogar Zigaretten verschmutzen die Menschen jeden Tag den Planeten und nehmen nicht die geringste Rücksicht darauf. Jeden Tag tragen sie dazu bei dass die Atmosphäre neue Löcher in der Ozonen Ebene öffnen. Diese Löcher können natürlich gestopft werden, aber niemand macht es, weil man sagt "ach so ernst ist es gar nicht, lass mich in Ruhe, ich muss mein Geld zählen" Ja, wenn kümmerts schon ob unser Planet Löcher in der OzonenEbene hat wenn man genug Geld hat , Gell:rolleyes: .... So was nervt mich. Wieso denkt niemand an die Natur. Es ist alles Bisness und Egoismuss. Das Abholzen der Wälder ist schon fast kriminell.Ja klar, versteht mich nicht falsch, abholzen ist ja auch notwendig, wegen dem Holz, und auch die Abgase, damit wir ja unseren Alltag erleichtern .Aber es muss doch alles in seinen Grenzen sein. Es darf nicht übertrieben werden. Wie viele Hektar Wald werden unnützig abgeholzt damit man damit Geld macht, BÄH! echt ekelhaft, wie kann man nur so kurzsichtig sein. :angry2:
    Das ist der materielle Grund, die Verachtung gegenüber Mutter Natur.
    Der höhere Grund ist meiner Meinung nach die Ungläubigkeit der Menschen (die meisten sage ich, es gibt auch viele die echt in Ordnung sind, so wie in diesem Forum zum Glück):flower2:
    Aber wenn ihr nur ein einfaches Besipiel aus der Geschichte nehmt: Stalin, der all seine Feinde und Leute die er nicht gebrauchen konnte einfach töten ließ.Hitler, der millionen von Juden auf grausammste Art und Weise ins Jennseits befördert hat. Hernando Cortez, der die armen Indianer ganz fies abgeschlachtet hat um an die Schätze heranzukommen. Cäsar, der von seinen eigenen Leuten im Senat abgestochen wurde wie ein Schwein...ja ja, es gibt viele Gründe, wesshalb Gott den Menschen die Augen öffnen will. Alle sind so ungläubig geworden. Ich zähle nochmal alle Faktoren auf, womit sich die Menschen selbst schaden und die Naturkatastrophen verursachen (seht euch mal "The day after tomorrow" an, ist ein guter Film, der die Menschen dazu bringen sollte etwas nachzudenken)
    -Abgase durch Autos, Fabriken, Schiffe etc
    -Übertriebenes Abholzen von Wälder und viele Waldbrände
    -Atheismuss, Glaube an Gott wird weniger (Das Zeitalter der Maschiene verwandelt viele Menschen in Ungläubigen)
    - Egoismuss, vergessen der wahren Werte im Leben:geist:

    Ja, ja, es gibt viele Gründe, wesshalb es diese Naturkatastrofen gibt. Gott ist sogar noch sehr gütig würde ich sagen. Ich finde es echt jammerschade, dass so viele Menschen viele wichtige Sachen total vernachlässigen.

    PS: Ein wirklich interessantes Thema hast du da angesprochen, und auch ein aktuelles wage ich da zu sagen.:brav:

    Alles Gute
    Yoda
     
  6. TopperHarley

    TopperHarley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    3.809
    Ort:
    Linz
    Werbung:
    Wenn alle Menschen die Schuld im anderen suchen (und das tun sehr viele) dann braucht sich kein einziger Mensch verändern. Wie praktisch.

    lg
    Topper
     
  7. Poltergeist

    Poltergeist Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    400
    Ort:
    Feuergrotte
    Hüten man sich muss. Recht du hast, die Schuld auf anderen Jeder überträgt. Das nicht richtig ist. Jeder seines eigenen Fehlers sich bewusst sein sollte.
     
  8. freelight

    freelight Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Estland
    viele lassen sich den Gedanken, ihr Denken und Verhalten könne in die eine oder andere Richtung etwas bewirken, nehmen...

    mir ging das früher zeitweise auch so. Aber inzwischen bin überzeugt: wenn noch mehr Menschen als zur Zeit konsequenter die Natur und die Naturwesenheiten und möglichst viele Zusammenhänge davon in ihr Denken, Tun und Lassen miteinbeziehen würden, würde sich sicher etwas zum Besseren hin verändern. Und da zählt nicht nur jeder Mensch, sondern jeder kleine Gedanke.
     
  9. sage

    sage Guest

    Regenwälder werden abgeholzt, die Luft ist verschmutzt, das wasser ebenfalls...
    Wer will ohne Möbel leben?Oder mit Plastikschränken?
    Wer verzichtet auf´s Autoß Oder auf den Urlaubsflug? Wer, gerade junge Leute, macht freiwillig Urlaub in Bayern, Schwarzwald etc?
    Beim Wasser hat sich sogar die Qualität gebessert.
    Früher war´s da teilweise schlimmer, Umweltgesetze fangen an zu greifen.
    Jeder träumt von einem Leben nahe der Natur, also werden Eigentumshäuser gebaut. "Meine Kinder sollen draußen spielen können"Auch für diesen verständlichen?Grund wird natur zerstört, wenn man in das neugebaute Haus einzieht, in Asien vermehren sich die Menschen noch immer wie die Kaninchen, da dringt man auch immer weiter in die Natur ein. Moderne Medizin, bessere Ernährung sorgen dafür, daß mehr Menschen länger leben. Für alle wird Lebensraum benötigt, die natur bleibt auf der Strecke.



    Sage
     
  10. Poltergeist

    Poltergeist Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    400
    Ort:
    Feuergrotte
    Werbung:
    Ja, da hast du recht . Ich hab schon immer gesagt, dass man jede Sekunde auf seine Gedanken achten sollte. Besser nichts denken als etwas Schlechtes...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. perdita
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.131

Diese Seite empfehlen