1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Meine Schwester...

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von engelfee, 9. März 2014.

  1. engelfee

    engelfee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2012
    Beiträge:
    6.447
    Ort:
    Hamburg / Deutschland
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben :winken5:
    Ich habe auch mal wieder einen Traum für Euch

    Ich war bei meinen Eltern zu Hause. Meine Schwester kam auch hin und ging zu unserer Mutter. Sie hat ihr gebeichtet das sie ihren gut bezahlten Job bei der Bank hingeschmissen hat. Sie wußte von jetzt auf gleich das es nicht mehr das richtige für sie wäre, sie mußte da raus. Mit Tränen in den Augen hat sie dann auch noch unserer Mutter erzählt das sie Mann und Kind verlassen hat. Ihr wird alles zuviel. Sie fing an zu weinen und unsere Mutter nahm sie nur in den Arm um sie zu trösten.

    Ich bin mal gespannt was Ihr zu dem Traum sagt. Das war ein Traum der so real war.
     
  2. johsa

    johsa Guest

    Ich deute den Traum so, daß du auf dem richtigen Weg bist.

    'Jeder, der Häuser oder Brüder oder Schwestern oder Vater oder Mutter oder Kinder oder Äcker
    verlässt um meines Namens willen, der wird’s hundertfältig empfangen und das ewige Leben ererben.'


    meines Namens willen = die Stimme des Herzens
     
  3. engelfee

    engelfee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2012
    Beiträge:
    6.447
    Ort:
    Hamburg / Deutschland
    Hallo sidala :)
    Danke für Deine Deutung aber ich muß da mal nachfragen. Ich verstehe das nämlich nicht so ganz.
    Meinst Du damit das ICH im Grunde dabei bin Arbeit und Mann zu verlassen? Und das das die richtige Entscheidung sein wird? *grübel*
     
  4. johsa

    johsa Guest

    Nein! Das meine ich natürlich nicht.
    Der Bibelsatz bedeutet, daß man nur seiner Herzenstimme (Gott) folgen und sich von den
    Bindungen des Verstandes (Mann) und anderen materiellen Bindungen lösen soll.
    'Den Acker zu verlassen' (Job) heißt soviel, den Job nicht mehr über seine Herzensbedürfnisse
    stellen, den Arbeitgeber oder Kunden nicht als oberstes Gesetz betrachten. Sprich: lockerer,
    entspannter werden, den eigenen Frieden wieder an die erste Stelle stellen.

    Diese Phase scheint bei dir nun zu beginnen. (?)

    Wenn du Arbeit und Mann real verlassen wolltest, dann wüßtest du es bestimmt. :D
     
  5. engelfee

    engelfee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2012
    Beiträge:
    6.447
    Ort:
    Hamburg / Deutschland
    Werbung:
    :danke: für die Erklärung
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen