1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Lyrik schreiben

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von eva07, 20. August 2007.

  1. eva07

    eva07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2007
    Beiträge:
    5.949
    Ort:
    WIEN
    Werbung:
    Mein Ich will ich
    entblößen
    damit du weißt
    wie ich liebe
    wie ich leide.

    Ich lade dich ein
    ein Stück des Weges
    mit mir zu gehen.

    Indem du mit mir fühlst
    erkennst du dich durch mich.
     
  2. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    ... sanftmütiger Reisender, die zufällig vorbeikommen.


    Mein Ich will ich vor Dir
    verbergen,
    nicht, um Dich
    zu hintergehn

    Will Dich nicht mit mir
    erschrecken;
    Dein sanfter Blick soll nicht zu lange
    in diesen trüben Abgrund sehn.

    Wenn sich unsre Wege kreuzen
    schlagen Finger Kreuze über Stirn und Brust;
    ein kurzer Gruß und:
    Weitergehn.
     
  3. eva07

    eva07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2007
    Beiträge:
    5.949
    Ort:
    WIEN
    Das ist ein Antwort-Gedicht, das berührt.

    Allerdings, soll ich etwas geben, das der Andere vielleicht dringend braucht - es kann auch eine Botschaft oder Erkenntnis sein - dann muss ich aus mir herausgehen, mich also entblößen. Es steht für meine Wahrheit, die jedem zugänglich gemacht werden soll.

    Liebe Grüße

    eva07 :)
     
  4. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Ja ich kann schon verstehen. Es soll einen Austausch geben, von Gedanken, Information, Erfahrung, vielleicht auch Energien .... vor allem eben auf realer, persönlicher Ebene aber warum nicht auch auf virtueller, der Unterschied ist für mich nicht so groß ... in manchem Fällen kommt, abhängig von der Offenheit, ein recht guter Austausch und Fluss wie von selbst zu stande.

    Ich hab mich nur, berührt und angeregt von deinem Gedicht, daran erinnert, dass ich selbst mein ich hier im Forum auf virtueller Ebene schon des öfteren recht ungehörig und unkontrolliert und unhübsch entblößt habe und mein Gedicht soll eigentlich eine Entblößungsbremse für mich selber darstellen. :clown:

    Lieben Gruß

    Willi Wacker :)
     
  5. eva07

    eva07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2007
    Beiträge:
    5.949
    Ort:
    WIEN
    Danke für Deine Stellungnahme. Ich kann Dich gut verstehen.

    Bis zum nächsten Mal!

    Liebe Grüße

    eva07 :liebe1:
     
  6. eva07

    eva07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2007
    Beiträge:
    5.949
    Ort:
    WIEN
    Werbung:
    REINKARNATION ​


    Viele Leben gelebt
    geirrt und gestrebt
    am Leben gehangen
    geliebt und vergangen.

    Die Hülle verloren
    ein Gedanke
    und wiedergeboren.


    http://img523.*************/img523/6272/p1010191kk4.jpg
     
  7. Dorlis

    Dorlis Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    907
    Ort:
    Bayern
    Das Unwahre vergeht.
    Das Wahre kehrt zurück.
    EBENBILD GOTTES

    ICH BIN

    Eva ist nur mein Name.
    Mit empfangenden Händen
    und zum Himmel erhobenem Blick.

    Im MICH erkennen
    liegt diesmal das Glück.
    Wahrheit hat keinen Anfang.
    Mich wird es immer geben.
    Ich bin das LEBEN.


    Doris S. ... inspiriert durch dein Fühlen, E
    va
     
  8. eva07

    eva07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2007
    Beiträge:
    5.949
    Ort:
    WIEN

    Dass mein Fühlen in der Lage war, Dir so eine tolle Inspiration zu entlocken, erfüllt mich mit Dankbarkeit und Staunen.

    eva07
     
  9. Cerulean

    Cerulean Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    101
    Zufällig hab ich hier reingeschaut und spontan ein Gedicht geschrieben.

    Gruss

    Moment der Stille

    Vereinzelt noch Licht durch die Wolken dringt.
    Wer weiss, was mir der Morgen bringt.
    Doch langsam wird es schwächer.
    Ich trink noch meinen Becher,
    Damit mich bald der Schlaf bezwingt.

    Die Nacht, sie hat begonnen.
    Und für kurze Zeit den Kampf gewonnen.
    Wie nun die Träume endlos wallen!
    Ich spüre scharfe Todeskrallen.
    Doch wie gekommen, so zerronnen.

    Hört ihr das Rufen aus der Ferne?
    Spürt ihr das Glitzern ferner Sterne?
    Sie haben Wichtiges erzählt!
    Sie haben dich dafür gewählt!
    Doch ich vermisse deine Wärme.

    Auch diese Nacht, schnell sie vergeht.
    Und nur wer lebt und zu träumen versteht,
    Wird in unendlichen Weiten,
    unbeirrt seinen Weg beschreiten.
    Auch wenn kalter Wind entgegen weht.
     
  10. Dorlis

    Dorlis Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2006
    Beiträge:
    907
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    ..... [​IMG] - und jeder Tropfen Tau - möge dir alles sein !
    Danke möchte ich noch sagen zu dir eva 07.

    Dorlis
     

Diese Seite empfehlen