1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Luzides Träumen oder doch AKE ?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von SweetyTiger, 20. Februar 2011.

  1. SweetyTiger

    SweetyTiger Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Hallo Leute - ich bin neu hier und ich hoffe dennoch das ich meinen Beitrag im richtigem Forum poste. Deshalb auch die Überschrift "Luzides Träumen oder doch AKE?" ;)))

    Also ich weis gar nicht recht wo ich anfangen soll.... Okay nun gut. Irgendwie habe ich mich seit heute wieder mit dem Thema angefangen zu beschäftigen.

    Ich fange ersteinmal damit an:

    Vor etwas längerer Zeit gab es einen Vorfall, der einfach so über mich kam und ein Gefühl das ich vorher nie kannte. Ich wachte Morgens auf und wollte mich aus dem Bett bewegen. Ich war wach und wollte aufstehen - doch ich konnte nicht. Es schien mir so - als wäre ich gelähmt gewesen. Ich lag in meinem Bett und wollte etwas sagen, doch ich konnte nicht. Ich wollte mich bewegen, doch ich konnte nicht. Ich war an und für sich gelähmt....

    Es schien so, als wäre herrschte in diesem Moment eine Kraft, die mich mit allen Mitteln an meinem Bett fesselte und mich dort festhilt. Und doch schaffte ich es, mich mit aller Kraft nach oben zu bewegen, und wie aus einem Sumpf aufzustehen. Als wenn ich durch starke Gummibänder gefesselt und mich doch geschafft hatte zu befreien. Es lief so gut wie in Zeitlupe ab. Klingt komisch, ist aber so....

    .... Es schien so, als hätte ich Anst in diesem Moment. Irgendwie versuchte ich mich dagegen zu wehren, doch ich war in dieser Situation und musste versuchen mich irgendwie zu befreien. Man könnte meinen, das es ein Traum war, es schien so realistisch, doch es war nicht die Realität und ich träumte noch, wobei ich dachte ich wäre gelähmt und konnte nicht aufstehen usw....

    ... ich vergleiche es so: Mein Geist war wach und mein Körper schlief !!!!! War dies ein "bewusster" Traum oder doch eine Art AKE? (Ausserkörperliche Erfahrung)???? Hat wer auch die gleichen Erfahrungen einmal gemacht?

    Wie habe ich mich aus dieser Situation befreit????

    Ganz einfach - ich sammelte all meine Kraft und versuchte mit einem grossem RUCK mich zur Seite zu drehen etc.... und zack, war ich wach.... und dann war ich wirklich wach... bzw. ich konnte mich wieder bewegen...

    Diese Erfahrung hatte ich des öfteren in meinem Leben durchgemacht. Leider schon öfters an mehreren Nächten bzw. Tagen hintereinander. Ohne das vorher irgendwie zu wollen etc.

    Irgendwann an einem bestimmten Punkt habe ich mir dann gedacht, das ich das ein wenig weiterführen wolle. Ich habe mich diesmal nicht mit einem "Starkem Ruck" befreit, sondern habe mich "wieder" einmal wie aus einem Sumpf - als hätte ich 20 Kilo an jedem Quadratzentimeter meines Körpers - herausgezogen. Und ich stand vor meinem Bett. Es war alles ein wenig komisch hehe.......

    Nun ja.... es war alles ein wenig wie - als bewäge ich mich in einer klebrigen Masse. Alles so schwer und nun ja.... laaaaangsam ^^.

    Ich hatte das grosse Bedürfniss, einfach auf die Wand zuzurasen. Einfach so. Ich sprang auf die Wand zu.... und - huschte hindurch. Ich war erstaunt. Zu diesem Zeitpunkt war es in der Nacht. Ich versuchte das Licht anzumachen, doch es ging nicht. Kein Licht brannte. Ich hatte das DRINGENDE Bedürfniss, aus dem Fenster zu springen bzw. hindurch. Und ich habe es getan. Ich nahm Anlauf und - zack, ich war draussen.

    Es war ein Gefühl, das ich vorher nie kannte. Mir kam es so vor als sei es kein Traum.... oder doch? Ich habe meine Wohnung gesehen, doch es war so irreal.

    Irgendwann hatte ich das Gefühl, wieder mit einem RUCK aufzuwachen und zack ich war wieder wach....

    Ich hatte dies schon länger nicht mehr und ich weis auch nicht was der Auslöser war. Doch war dieses Erlebniss doch sehr prägend. Beängstigend und doch HAMMER zugleich ^^.

    Doch nur ein luzider zufälliger Traum oder doch eine AKE? Hat jemand von euch schon einmal so etwas ähnliches erlebt oder bin ich da der einzige?

    Bin mal gespannt auf eure Erfahrungen bzw. Rückantworten etc....

    Lg Steef
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.548
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hallo Steff,

    das Phänomen ist nicht so ungewöhnlich, wie Du glaubst, wir hatten solche Fälle hier schon mehrfach besprochen. Die Ursachen und Gründe dazu lassen sich leider nicht mit wenigen Worten erklären. In einem meiner Blogs bin ich auf diese Dinge etwas näher eingegangen, wenn Du möchtest, kannst Du da ja einmal reinschauen.

    http://www.esoterikforum.at/forum/blog.php?b=3052


    Merlin
     
  3. SweetyTiger

    SweetyTiger Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Beiträge:
    4
    Okay - danke für deine Antwort und den Link zu deinem Blogg. Ich habe ihn mir ausführlich durchgelesen. Das mit der "Schlafstarre" spiegelt genau das wieder was ich auch sonst auf anderen Seiten etc. gelesen habe - bzw. deinem Blogg.

    Aaaaber es war ja noch ein wenig anders ^^. Ich war ja sozusagen "körperlich" wach. Und ich hatte das Bedürfniss aufzustehen. Es war so als hielt mich etwas fest am Bett. Ist ja klar, wenn man gelähmt ist ^^.

    Nichts desto trotz habe ich all meine Kraft gesammelt und bin dagegen angegangen. Ich habe es geschafft mich zu bewegen, wobei ich mich nicht zu bewegen zu schien habe. Es war wie ein starkes Gummiseil gegen das ich quasi ankämpfen musste. Aber ich habe es geschafft, aufzustehen. Es war alles so im Dämmerzustand.

    Ich bin dann aufgestanden und ich hatte das starke Gefühl und den Drang, gegen die Wand bzw. dadurch zu laufen :p

    Habe ich in diesem Moment meinen Körper verlassen - oder war das nur ein luzider Traum oder so? Was mir auch öfters aufgefallen ist, wenn es dunkel war (meist ist mir das aber passiert, wenn draussen die Sonne durchs Fenster geschien ist und es hell war - also Vormittags) wollte ich das Licht anmachen - aber es ging kein Licht an.... hmmm naja komisch....

    Also wie ein Traum hatte sich das alles allerdings nicht angefühlt. Es war so... real und gleich irreal zugleich. Schwer zu beschreiben.
     
  4. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.548
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Hallo Steff,

    das hatte ich schon richtig verstanden, aber es geht hier genau um diesen Mechanismus. Bestimmte Funktionen und Fähigkeiten werden zu- oder abgeschaltet und da scheint in Deinem Fall etwas in der Reihenfolge durcheinandergeraten zu sein. Es bleibt auch die Frage, ob dies nur ein Traum war, der sich im Grenzbereich des Erwachens abspielte und lediglich als real deklariert war. Ein untrügliches Zeichen dafür ist, das Du das Licht anschalten wolltest und Dir das nicht gelang. In der Traumarbeit wird diese Situation mit dem nicht Verstehen und dem Licht in das Dunkel bringen zu wollen interpretiert.

    Man kann solche Dinge immer aus zwei Blickrichtungen betrachten, einmal aus einer realen, aber auch aus einer spirituellen Sicht. Wenn Dir die spirituelle Erfahrung der Trennung von Geist und Körper wichtig erscheint, solltest Du das einfach als gegeben betrachten. Man muß nicht immer alles für sich rational erklären, es reicht, wenn man es versteht, um es gestalten zu können. Für die Seele ist die spirituelle Sicht ohnehin bedeutender.

    Merlin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen