1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Lügenpresse versus Facebook

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Inti, 3. Februar 2016.

?

Wem kann ich glauben?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 3. September 2016
  1. FAZ und andere Establishmentblätter

    4 Stimme(n)
    23,5%
  2. Ganz normal rechte Zeitungen

    1 Stimme(n)
    5,9%
  3. der einzig möchtegern-linken Zeitung TAZ

    2 Stimme(n)
    11,8%
  4. ARD und ZDF

    4 Stimme(n)
    23,5%
  5. freie Sender

    1 Stimme(n)
    5,9%
  6. RT (russki today)

    1 Stimme(n)
    5,9%
  7. andere Auslandssender wie CNN

    2 Stimme(n)
    11,8%
  8. Facebook

    0 Stimme(n)
    0,0%
  9. Twitter

    0 Stimme(n)
    0,0%
  10. rechte Blätter und Portale

    1 Stimme(n)
    5,9%
  11. anderes

    8 Stimme(n)
    47,1%
  12. ich glaub niemandem

    6 Stimme(n)
    35,3%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Werbung:
    Wie entsteht in mir eine Vorstellung davon wem ich glauben kann - wie erkenne ich Wahrheit und wie erkenne ich Lüge? Und warum können das immer die anderen nicht so gut wie ich?

    https://www.ndr.de/info/Dieter-Nuhr-ueber-Warnungen-und-Wahrheit,audio271632.html

    LGInti
     
    Palo, taftan und Bukowski gefällt das.
  2. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.284
    Ort:
    Achtern Diek
    Der hiesigen Presse/Medien glaube ich nur bedingt. Sie ist vielfach zum Hofberichterstatter der Regierung und der Wirtschaft verkommen und keine unabhängige Instanz mehr. Stromlinienförmig bedient sie lediglich den Mainstream.

    Lg
     
  3. Livie

    Livie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2012
    Beiträge:
    2.247
    Schönes Thema Inti, danke!

    Querbeet lesen. Das mit den täglichen Geschehnissen vor Ort vergleichen. Eigene Erfahrungen einbringen. Mit Betroffenen Auge in Auge kommunizieren.

    Bei Fernsehberichten/Zeitungsreportagen hinterfragen, für was und für wen soll gezielt Meinungspropaganda gemacht werden? Mein Fazit: Diverse Sender und Zeitungen nicht mehr lesen noch anschauen.
     
    Hagall, Fenfire, ralrene und 3 anderen gefällt das.
  4. cerambyx

    cerambyx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2011
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Niederösterreich, Mostviertel
    Die Frage bereitet mir Schwierigkeiten, weil ...

    ... ich bins ja als IT-ler gewohnt, zu recherchieren, zu hinterfragen, (für mich) Wichtiges zu finden, es zu werten - und daher kann ich mit großen Mengen an Information umgehen. Aber nur, wenn es mir nützt und ich was davon hab' ... es mir hilft bei der Arbeit, beim Hobby, bei Entscheidungen!

    Viel sogenannte "Information" schwirrt jedoch überhaupt nur darum herum, um geglaubt werden zu müssen! Soll heißen, diese Information hilft mir in keinster Weise im täglichen Leben weiter! Vermeide ich diese Quasi-Information, entfällt schon mal das "(Nicht-)Glauben-müssen-oder-sollen" ...

    Viel von dieser Information bewirkt, dass sofort Stellung bezogen wird .... Stellung beziehen wieder bewirkt heutzutage, dass man (nur dann) ernstgenommen wird, weil "man sich ernsthaft mit Thema beschäftigt" oder ansonsten "nicht-interessiert/informiert" dasteht; und weil viele Menschen zweiteres so gar nicht schätzen, wollen sie zur ersten Gruppe gehören und übersehen dabei den "Zwang" dem sie dadurch unterliegen ...

    Wenn ich über einer Information brüte, steht für mich immer im Vordergrund: WENN es WAHR wäre, wie kann es mich betreffen .... und dann muss ich eine Entscheidung treffen: mich genauer und daher effizient informieren, und wenns dann immer noch wahrscheinlich WAHR IST, darauf reagieren!

    Aber ganz ehrlich: wie viele Info's geistern durch facebook, Foren, YouTube und Presse, die mich in keinster Weise betreffen? Viele reagieren doch nur darauf, dass jemand behauptet es KÖNNTE sie/ihn treffen! Nunja, jetzt kann man sagen, wenn SOVIEL passiert, dann ..... aber da muss ich antworten: das Verhältnis von FÄLLEN entspricht in keinster Weise der Anzahl der Information darüber!!! Man hat ja den Eindruck, dass überall, auch rund um mich, nur mehr Flüchtlinge, Vergewaltiger, Sozialschmarotzer, Islamisten, korrupte und zum Stillschweigen verpflichtete Polizisten sind ... tut's aber nicht!

    Also, was soll es mir helfen, irgendwelche Berichte, die zu irgendeinem Zweck in großer Menge geschrieben, zitiert, geteilt, verteilt, ge-smst, ge-WhatsAppt oder sonstwie exponential vervielfacht werden, zu GLAUBEN? Es wär vielleicht für die Leutchen besser, nur einfach die Zeitung zu lesen und mit Freund Nachbar darüber zu diskutieren - dann würde alles im richtigen Rahmen bleiben.

    Fazit: wenn ich nur wirklich Wichtiges herausnehme aus dem Informationswust, dann bin ich auch in der Lage, zu überprüfen WAS ich GLAUBEN kann ....

    Liebe unaufgeregte Grüße
    cerambyx
     
    Fenfire, taftan, Bougenvailla und 4 anderen gefällt das.
  5. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    es heisst ja
    glaube keiner Statistik, sie könnte gefälscht sein
     
    Chinnamasta gefällt das.
  6. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.284
    Ort:
    Achtern Diek
    Werbung:
    Richtig heißt das Sprichwort "Traue nur einer Statistik, die du selber gefälscht hast.":whistle:

    U.
     
    Anevay und LynnCarme gefällt das.
  7. SYS41952

    SYS41952 Guest



    "Traue keiner Statistik, die Du nicht selber gefälscht hast"
     
    LynnCarme und east of the sun gefällt das.
  8. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    danke fuer die richtigstellung
     
    Chinnamasta gefällt das.
  9. LynnCarme

    LynnCarme Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2014
    Beiträge:
    4.325
    Ort:
    deutschsprachig
    @cerambyx
    Super Beitrag! (y)

    Du sprichst mir aus dem Herzen. So halte ich es auch und fühle mich innerlich bei mir selbst angekommen. Man muss diese Fremdbestimmtheit nicht mitmachen. :)
     
    Inti gefällt das.
  10. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.813
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Werbung:
    Bei Facebook bin ich nicht mehr. Waren mir sowieso zuviele Infos. Und die ewige Schwarzmalerei geht mir auf den Geist. Der Mensch sieht oftmals nur was er sehen will und negative Berichte verkaufen sich besser als positive. Warum auch immer.
    Ich lese die Tageszeitung und bleibe kritisch dabei. Dann sehe ich mir politische Talkshows an und lese im Esoterikforum. Aus diesen Inputs sowie den eigenen Erlebnissen wird dann eine Essenz gebraut.;)
    Aber ob ich immer Recht habe und die Wahrheit erkennen kann weiß ich nicht.
     
    Shimon1938 und Inti gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen