1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Liebe Kartenlege- Kolleginnen/Kollegen,

Dieses Thema im Forum "Karten legen" wurde erstellt von Laternenfisch, 11. Juni 2006.

  1. Laternenfisch

    Laternenfisch Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2006
    Beiträge:
    37
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    seit einigen Jahren arbeite ich als spirituelle Lebensberaterin und lege auch bzw. hauptsächlich Karten. Seit geraumer Zeit merke ich aber , daß sich das, was ich bisher als Hellfühligkeit bezeichnete und in meine Beratungen einbrachte, erweitert und verändert.
    Manchmal sind es Kontakte zu Verstorbenen oder noch nicht Inkarnierten (Baby während einer Schwangerschaft) die sich bei einer Beratung einstellen, mal fühle ich die körperlichen Beschwerden des Ratsuchenden, meist aber ist es einfach ein "Wissen, wie es ist". Ich weiß, ich weiß, letztlich ist a l l e s nur eine Art der Energiefühligkeit, und ob jemand gerade auf Erden weilt oder nicht, oder ob die Energie, um die es sich handelt, ein Schmerz ist oder etwas anderes, ist wohl auch schnuppe. Dennoch bin ich etwas verunsichert.
    Wer von euch hat ähnliche Erfahrungen gemacht oder macht sie gerade? Wer von euch hat "den Sprung weg" von Hilfsmitteln wie Karten, Pendel usw. schon getan? Wie haben die Kunden reagiert? Gibt es Rückschläge in Form von Zweifeln an den eigenen Fähigkeiten? Ich würde mich ganz doll freuen, mich mit jemandem austauschen zu können!!!!:jump5:
     
  2. Orphina

    Orphina Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2003
    Beiträge:
    694
    Ort:
    Berlin
    Ich verstehe deine Verunsicherung nicht?
    Freu dich doch darüber.
    Warum zweifelst du etwas an, was offensichtlich existiert?

    Ich gehe mit diesen Gaben ganz locker um, allerdings gehe ich auch nicht auf jede Vision ein. Was wirklich für dich wichtig ist, selektiert sich schon von ganz allein .
    Warum willst du den Absprung von den Karten schaffen? Sieh doch alles als Erweitung an und integriere es. Komplexität ist doch nicht schlimm.
    Man könnte die Karten ja auch als visualisierte Notizen sehen, auf die du zurückgreifst. Da man im Kopf ja meistens immer nur einzelne, nacheinanderfolgend Details hat, gibt dir das Kartenbild die Möglichkeit, das ganze noch mal in seinen Zusammenhängen wahrzunehmen. Dadurch ergeben sich dann auch meistens noch neue Erkenntnisse. Wenn man zum Beispiel querlegt.
    Ohne Hellsichtigkeit funktioniert Kartenlegen so und so nicht!

    Es gibt keine Richtlinien, wie man hellsieht und hellfühlt. Lass dich da bitte nicht fremd beeinflussen.
    Tu das, was du für richtig hälst und nur das.
    Wenn du an dir zweifelst, werden es andere auch tun. Dann steckst du voll in der Blockierung, was natürlich keine gute Basis, für eine Beratung ist. ;-)
    Greetz Orphina!
     
  3. Laternenfisch

    Laternenfisch Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2006
    Beiträge:
    37
    Ort:
    NRW
    Ich habe mich vielleicht unklar ausgedrückt. Daß es an "Phänomenen" wie Hellsicht usw. nichts zu bezweifeln gibt, versteht sich von selbst. Auch sehe ich solche Fähigkeiten nicht als "Gabe", sondern als Teil des menschlichen Potentials. Der eine nutzt es, der andere nicht. Meine Verunsicherung bezieht sich darauf, daß ich derzeit nicht weiß, wohin mein Weg mich führt. Hier und da tut sich halt ein Fensterchen auf, durch das ich kurz mal schnuppere. Von
    allem ein wenig halt. Klar, mein Weg wird sich finden. Klar, niemand kann, soll oder darf mir Entscheidungen abnehmen.
    Ich fände es halt spannend zu erfahren, welches Spektrum andere entdeckt haben, in welche Richtungen s i e sich orientiert haben, wie und ob sie dies mit dem Kartenlegen kombinieren. (Denn einiges eignet sich d a z u ja auf den ersten Blick weniger, z.B. Jenseitskontakte.)
    Was das sich-lösen von den Karten angeht: Warum sollte ich es nicht tun, wenn "es" irgendwann w i r k l i c h ohne geht? Wer benutzt eine Gehhilfe, wenn er ohne sie laufen kann?
    Was das Zweifeln anbelangt, so gebe ich dir Recht, daß es nicht in eine Blockade führen darf. Aber m.E. gehören Zweifel zum spirituellen Wachstum dazu. Wer n i e m a l s an sich zweifelt, ist entweder bewundernswert, weil er sowas wie die innere Meisterschaft erlangt hat, oder aber unaufrichtig.
    Soviel nun als Nachtrag. Ich hoffe weiter auf Antworten!!! :)
     
  4. Rosalie

    Rosalie Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Köln
    Hallo Laternenfisch,
    ich finde es toll. Deine Fähigkeiten sind dabei sich zu erweitern. Das ist doch super. Ich arbeite auch als mediale Lebensberaterin. Zusätzlich gebe ich Reikibehandlungen. Beim Kartenlegen z.B. bekomme ich auch plötzlich "Eingebungen" um der Person weiter zu helfen. Wenn ich hinterher darüber nachdenke, überlege ich dann, wie ich eigentlich darauf gekommen bin, was ich da gerade gesagt habe. Aber genau diese Informationen treffen genau zu. Bei Reikibehandlungen sehe ich oft Bilder, die mit den Beschwerden des Behandelten zusammen hängen. Oft sind es Bilder, mit denen ich überhaupt nichts anfangen kann. Man hat dann manchmal schon Bedenken, ob man dieses Bild wirklich hinterher erwähnen soll. Aber bis jetzt habe ich mich daran gehalten. Vertrauen. Das ist das wichtigste. Du wirst ja geführt und das wichtigste ist, darauf zu vertrauen, dass genau die Informationen kommen, die du weitergeben sollst.

    Du kannst alles kombinieren - fürs erste. Danach kannst du natürlich ohne Karten arbeiten, wenn du möchtest. Laß einfach alles auf dich zukommen. Du wirst dann genau wissen, was du brauchst, um jemanden zu helfen. Es kommt von selbst. Vielleicht soll sich bei dir auch der Kontakt zur jenseitigen Ebene ausbauen. Vielleicht wirst du auch als Jenseitsmedium gebraucht.
    Bin gespannt, wie es bei dir weiter geht. Ich wünsch dir weiterhin viele schöne Erfahrungen.
    LG Rosalie:morgen:
     
  5. Laternenfisch

    Laternenfisch Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2006
    Beiträge:
    37
    Ort:
    NRW
    so ist das bei mir auch, das mit den Eingebungen beim Kartenlegen.
    Irgendwie spielt sich diese Eingebung auch tatsächlich dort ab, man das "dritte Auge" lokalisiert, nur, daß ich nicht unbedingt "sehe".
    Sehr spannend, irgendwie. Das mit dem Jenseitsmedium ist mir auch schon in den Sinn gekommen, erscheint mir im Moment jedoch noch nicht "greifbar".
    Wir werden sehen...
    Lieben Dank jedenfalls für deine Antwort! :banane:
     
  6. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Werbung:
    Hi ihr,

    Was ich gemerkt habe, ist das meine Intuiton, mein Gefühl sich verstärkt hat.
    Grade in letzter Zeit habe ich beobachten können wie auch alleine durch das Mischen sich meine Intuition wieder "einpendelt"...es ist zu so etwas wie einem Auslöser geworden, der meine Fähigkeiten zurückholt wann immer ich anfange zu mischen. Klar habe ich diese auch so, aber ich nutze sie seltener, viel zu sehr bin ich mit anderem beschäftigt, es ist einfach ein leichterer zugang zu diesen Fähigkeiten möglich wenn ich mische. Beim Legen kann ich auch nur aus dem Gefühl heraussagen "diese Karte steht für deinen Freund" etc.
    auch wenn ich zuvor nicht mal gewußt habe das diese Person einen Frreund hat oder ähnliches, das zeigt mir das ich richtig liege wenn diese Personen meine Aussage bestätigen.
    Ich hab es auch schon erlebt das ich bei jemanden, den ich zu dem Zeitpunkt noch nicht richtig kannte, das ich gar keine Karten mehr brauchte, den Tag war ich aber wirklich in einem guten zustand und sehr stark im Gefühl drinnen.
    Er war allerdings mir gegenüber auch sehr aufgeschlossen, noch heute haben wir einen guten draht zu einander, ich bewundere auch sein Gefühl, welches ihm dinge sagt, die er nicht mal im ansatz (vom Verstand her) erahnen konnte...

    In letzter Zeit hab ich wieder etwas mehr Kartengelegt (mache das nicht Beruflich, nur Privat für Freunde und Bekannte) Ich merke wie ich auch im alltag stärker im Gefühl bin wenn ich häufiger Kartenlege, die Karten helfen mir irgendwie einen besseren Zugang zu finden und ein gewisses level auch über längerer Zeit zu halten.

    Ich hoffe es ist verständlich mit dem Gefühl, ich kann es nicht besser in Worte fassen, ich würde aber sagen es ist eine Form der Empathie, ebenso wie Hellfühligkeit manchmal. Die Karten helfen mir diese Potential auszubauen und zu verwirklichen.

    Gezweifelt hab ich am Anfang, erst wie ich lernte meinem Gefühl zu Vertrauen konnte ich die Zweifel überwinden (natürlich nicht ganz, aber zu einem großen Teil)
    Auch alleine durch das Vertrauen in meine Fähigkeiten, haben sich diese verstärkt.

    Liebe Grüße,
    Anakra
     
  7. nina3

    nina3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2005
    Beiträge:
    1.534
    Ort:
    feuerthalen
    hallo
    ich lege eben selbst keine karten oder etwas anderes in diese richtung,desshalb wusste ich nicht ob ich etwas schreiben soll. aber wenn ich würde,dann nicht weil ich sonst nichts "sehen" könnte,sondern weil man halt spass an dem ganzen hat,ich denke die meisten die aufs karten legen kommen haben schon unbewusst gemerkt das mehr in uns liegt-aber haben halt freude und hängen an ihren "decks",desshalb kann man das doch auch kombinieren
     
  8. Laternenfisch

    Laternenfisch Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2006
    Beiträge:
    37
    Ort:
    NRW
    das mit dem "Zitieren" muß ich wohl noch üben...
    Ich verstehe sehr gut, was du meinst. Kann mich in einigem, was du sagst, wiederfinden.
    Dein Erlebnis mit der Person, zu der du "einfach so" Zugang hattest, finde ich auch interessant. Ähnliches ist mir auch schon passiert, ich hatte aber nicht das Glück, danach einen bleibenden Kontakt aufbauen zu können...
    Danke für den Ansporn!

    Danke auch dir, Nina. Warum solltest du nichts schreiben???
    Du hast Recht, Spaß an "der Sache" ist wohl das Wichtigste. Hab´ich im Moment auch. Aber mal schau´n, was mich noch so erwartet und ebensoviel Freude macht!:) :)
     
  9. Nadesha

    Nadesha Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    253
    Ort:
    BaWü
    Liebe Laternenfisch,

    Kann sehr gut verstehen, wie du dich fühlst, mir ergeht es ebenso und auch ich arbeite inzwischen hauptberuflich in der medialen Lebensberatung.
    Es ist ganz natürlich, dass sich unsere Kanäle immer weiter öffnen, aber sei versichert, du wirst ganz von allein "Zeichen" bekommen, wohin dich dein Weg führt.
    Das wird sich sicher ganz natürlich ergeben, allerdings verstehe ich auch, dass man die Gedanken nicht immer völlig an einem vorbeiziehen lassen kann.

    Auch mag ich deine selbstkritische Einstellung, denn diese bringt Dich weiter, auch, wenn sie manchmal als Hemmnis auftreten kann, ist sie ein Segen.

    Für mich persönlich ist es wichtig, mich auch spirituell zu schützen mit Lichtarbeit, weil auch mir jeder Ratsuchende und dessen Probleme und Schmerzen sehr nahe gehen.

    Das könnte evtl. noch eine Hilfe für dich sein, wenn plötzlich zuviel auf dich einstürmt.
    Ich hatte mir auch mal überlegt, hier solche Fragen anzubringen, habe es mich dann aber nicht getraut (bin im Netz viel schüchterner als IRL *gg*)

    Danke dafür und alles Liebe von Herzen!
    Nadesha
     
  10. prijetta

    prijetta Guest

    Werbung:
    Hallo Nadesha

    Da gebe ich dir recht...auch mir ergeht es so. Ich hab mich nie richtig gegen andere Geschützt und da hat es mich regelrecht Blockiert....auch ich bin sehr Hellfühlig und nehme alles auf...auch wenn die Legung schon längst abgeschloßen ist hängt sie im inneren noch in mir lange fest. und mal ist sie stärker mal ist sie schwächer...

    So das es nach einer Gewissen zeit sich bei mir von Selbst Reinigt und ich dann eine Zeitlang keinen rechten Zugang zu den Karten finde....

    Nur ob es wirklich Dinge gibt die einem davor Schützen.....man kann doch eigentlich keinen Schutz um das was man Fühlt richten....???

    Gruß Celicia
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen