1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Liebe deinen Nächsten wie dich selbst

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von DadalinSpa, 22. Juni 2010.

  1. DadalinSpa

    DadalinSpa Guest

    Werbung:
    Manch einer interpretiert das folgendermaßen.

    Liebe heißt nach dieser Aussage so viel wie den anderen zu mögen in dem Verhältnis wie man sich selbst lieben möchte.
    Es kann aber auch durchaus heißen, dass man seinen Nächsten lieben soll, als wäre man dieser selbst.
    Die Wahrheit liegt wohl in der Mitte und demzufolge muss dein Nächster dein eigenes Selbst sein und du sollst ihn so lieben wie er ist.

    Doch oft stellt sich die Frage, was denn Liebe eigentlich ist.
    Wenn du dich im Spiegel anguckst, gibt es Dinge, die du an dir liebst.
    Manche Dinge liebst du nicht. Im Idealfall würdest du alles an dir lieben und wenn du alles an dir liebst, dann magst du dein gesamtes Wesen, deinen Charakter, deinen Körper, und deine Gefühle.

    Das ist Liebe, das heißt den anderen sein lassen. Lieben heißt sicherlich nicht, dass man den Gegenüber zwanghaft mögen muss. Es ist von der Natur gewollt, dass man nicht jeden Menschen mag, weil es Unterschiede geben muss. Aber es ist doch möglich zu sagen, der ist anders als ich und so soll er sein. Ich muss ihn deswegen nicht beschränken oder in sonstiger Form unterdrücken sondern ich kann ihn annehmen wie er ist.

    Das ist die wahre Liebe (Wahrnehmung) und wenn man wirklich versteht, dass jeder Mensch nur ein individueller Ausdruck einer Urform ist, die wir nicht erkennen können, da sie ein Ideal ist, werden wir auch einander verstehen, selbst wenn wir uns nicht mögen. :)
    Ich kann Jemanden persönlich nicht mögen und kann ihm trotzdem Erfolg wünschen und stehe ihm nicht im Weg.

    Insofern kann ich diese Welt auch nicht hassen oder verachten, weil ich den Menschen, der den größten Einfluss auf sie nimmt auch als Teil von mir sehe, als mein eigenes Ich, mein kollektives Ich.
     
  2. Chakowatz

    Chakowatz Guest

    Diesem Satz würde ich widersprechen da er Widerspruch in sich trägt.
    Wenn du von wahrer Liebe (Wahrnehmung) schreibst,und gleichzeitig von nicht erkennen können um es durch ein Ideal zu ersetzen,
    ist das in meinen Augen ein völliger Widerspruch.
    Denn wahre Liebe kennt
    1.kein Ideal,
    und,2.erkennt wahre Liebe alles.

    Gruß,Chakowatz
     
  3. DadalinSpa

    DadalinSpa Guest

    Es ist nicht falsch, du hast es nur falsch interpretiert.
    Das ist alles. Ideal heißt in diesem Fall für mich, dass wir uns der Sache nur annähern können, sie aber nicht erreichen. Wir können nicht wissen wie dieser Urtypus aussieht, weil er verschwimmt sobald wir uns ihm nähern.
    Anders ausgedrückt, du wirst niemals alles erkennen können.^^
     
  4. soul back

    soul back Guest

    Demnach wäre das dann ICH.
     
  5. Chakowatz

    Chakowatz Guest

    Nein,
    denn ich habe nicht von falsch geschrieben oder gesprochen,
    sondern von widersprüchlich.
    Somit habe ich es dann widersprüchlich interpretiert,
    was es ja auch ist,
    aber nicht als falsch!


    Das allerdings halte ich für falsch!
    Es ist aber eine Glauibenssache ob jemand göttliches Bewusstsein erlangen kann,oder nicht.
    Du kannst nicht einfach sagen:"wir können nicht wissen wie dieser Urtypus aussieht",
    nur weil du es nicht weißt.
    Was nicht heißen soll daß ich weiß wie er aussieht,
    um Gottes Willen,
    aber man kann nicht generell soetwas ausschließen.
    Von daher bin ich mir sicher das Menschen göttliches Bewusstsein erlangen können,und dadurch dieser Urtypus selber werden,in dem sie Ihn in sich erkennen,denn letztendlich steckt er ja in Ihm/uns.

    Gruß,Chakowatz
     
  6. DadalinSpa

    DadalinSpa Guest

    Werbung:

    Wenn du etwas für falsch oder widersprüchlich hälst,
    so ist es noch lange nicht allgemein gültig,
    es sei denn du findest allgemeingültige Kriterien, die das untermauern und mich davon überzeugen.
    Ich weiß, dass der Urtypus nicht erkennbar ist, weil er mehr ist als ein einzelnes Teilchen. Er ist die Summe aller Teile und ich beziehe mich auf die Quantetheorie, deren Teilchen sich in Bezug auf Örtlichkeit auch nicht genau bestimmen lassen, wenn man die Zeit miteinfließen lässt.
    Sagen kann ich übrigens alles. Ich lade dich zum Gespräch ein, sehe aber keine Notwendigkeit darin ich überzeugen zu müssen.
    Es geht mehr darum, dass ich mir etwas klar mache.
     
  7. lillibeth

    lillibeth Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2010
    Beiträge:
    9.432
    ich hoffe ihr findet nebst selbstgesprächen,analysen und hirnficks noch zeit zum lieben
     
  8. lillibeth

    lillibeth Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2010
    Beiträge:
    9.432
    ...ist jetzt nicht bös gemeint...war bloß mein erster gedanke,als ich euer gespräch verfolgt habe....
    do it,instead of talkin about it!!
     
  9. lillibeth

    lillibeth Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2010
    Beiträge:
    9.432
    ...und wahre wahrnehmung kann nur dann stattfinden,wenn wir unseren scheiß-inneren-dialog anhalten können.
     
  10. lillibeth

    lillibeth Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2010
    Beiträge:
    9.432
    Werbung:
    ...bitte nicht beleidigt fühlen...war nur ein kleiner anstoß und ein kleines statement dazu.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen