1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Lernen lernen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von vela, 18. Mai 2005.

  1. vela

    vela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2005
    Beiträge:
    14
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    unter Büchern vergraben, das Hirn mit Formeln vollgestopft - da stellt sich doch die Frage, wie man sich das Lernen erleichtern und Unerklärliches verstehen kann... (Hänge grad an paar Konzepten der Quantenphysik)

    Hab schon einiges mit Erfolg ausprobiert, es gibt aber sicher noch andere Möglichkeiten :rolleyes:

    Vielleicht hat hier jemand paar Tricks auf Lager?

    Ideen wie man im Schlaf lernt? Die Konzentration steigern kann? Mehr als nur die linke Gehirnhälfte zum Lernen aktivieren kann?

    Und hat wer Erfahrungen mit Hemy-Sync & co?


    :danke: und liebe Grüsse

    vela
     
  2. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.875
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Hi vela,

    bei mir ist das intensive Lernen schon eine Weile her.... :rolleyes:

    Aber ich lerne am besten,wenn ich begreife.

    East of the sun
     
  3. akutenshi

    akutenshi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    2.209
    wieso gerade quantenphysik? is ja doch ein schwieriges thema.. freiwillig oder durch schule/studium/beruf?

    ich lerne ungern und wenn, dann völlig auf verständnis hin.. auswendig lernen ist mir nicht nur ein graus, ich kann es auch nicht.. will man etwas allerdings verstehen habe ich akzeptiert muss man sehr viel zeit und auch energie investieren und sich viele verschiedene quellen suchen, bis man eine findet, bei der man es dann versteht!
     
  4. esra

    esra Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Graz
    ein tipp wäre:

    schreib dir das "schwer erlernbare" auf eine zettel und hänge diese überall in der wohnug hin... immer wenn du vorbeigehst liest du - meist unterbewusst - das geschriebene und es prägt sich in dein gehirn ein.
     
  5. akutenshi

    akutenshi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    2.209
    Werbung:
    esra das muss ich mir merken!
     
  6. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    Man kann auch den Lernstoff auf ein kleines Diktiergerät aufsprechen und sich diese Kassette immer wieder nebenbei anhören, auch bei der Küchenarbeit z.B. Dadurch prägt sich der Inhalt auch schnell ein.
     
  7. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.875
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Ich habe immer imaginäre Vorträge gehalten.
    das heißt: einen Stichpunktzettel gemacht und ganz allein im Zimmer einen Vortrag über das Thema gehalten.Oder man stellt sich Jemanden vor,dem man das ganze erklären muß.
    Dadurch begreift man alles besser und es prägt sich durch die eigenen Worte besser ein.

    East of the sun
     
  8. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    Mind Maps sind auch eine Möglichkeit, schnell etwas zu lernen.
    Wenn Bedarf besteht, kann ich das gern näher erklären.
     
  9. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    Werbung:
    Liebe vela,
    interessant wäre es sicher auch für dich, zu wissen, was für ein Lerntyp du bist.

    - auditiv ---> das Gehörte gut abspeichern können
    - visuell --- > Gesehenes, Gelesenes abspeichern können oder
    - haptisch ---> Fühlen, BEgreifen.

    Man kann auch ein Mischtyp sein - von allem ein bisschen.
    Wenn du das für dich rausgefunden hast, kannst du danach deine Lernmethode wählen.
    --------------------------------------------------------------------
    Strukturieren des Stoffes ist auch sinnvoll.
    Eine To-Do-Liste machen, was INSGESAMT wichtig ist.
    Diese dann untergliedern in Zeitabschnitt - was mache ich heute, morgen, Oberthema für diese Woche? (je nachdem, wieviel Zeit du noch hast)
    ----------------------------------------------------------------------

    Bei den Lesetechniken gibt es noch die 3-Schritte-Technik:
    - Überschriften, Anfang, Ende, Fettgedrucktes zuerst ansehen: Worum geht es?
    - lesen, Wichtiges unterstreichen, evtl. Randbemerkungen machen
    - mit eigenen Worten stichpunktartig zusammenfassen.

    Hoffe, ich konnte dir ein klein wenig helfen.
    Liebe Grüße und frohes Schaffen!
    Romaschka
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen