1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Legungen "erfinden"

Dieses Thema im Forum "Karten legen" wurde erstellt von Frog Princess, 3. August 2008.

  1. Frog Princess

    Frog Princess Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2007
    Beiträge:
    209
    Werbung:
    Hallo Foris,

    kann man das machen, sich individuelle Legungen für bestimmte Situationen "ausdenken" und danach auslegen? Bzw. ist dann die Aussage noch stimmig?

    Tut ihr das manchmal vielleicht selber und haltet euch nicht an die üblichen Legesysteme wie das keltische Kreuz usw.?

    Ich hatte zu Beginn des Jahres bspw. für jeden Monat eine Karte ausgelegt und eine Karte extra als dominierendes Thema für das Jahr.

    Würde mich interessieren wie ihr das handhabt und was dabei rauskommt!

    Liebe Grüße

    Frog Princess
     
  2. Sunna

    Sunna Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2007
    Beiträge:
    1.293
    Ort:
    Bayern
    Manchmal probiere ich das auch aus, nur meist wird nicht wirklich ein System daraus, das ich mir im Kopf behalte.
    Eines habe ich mir allerdings aufgeschrieben, das ich vor zwei Jahren selbst entwickelt habe: eine Art große Beziehungslegung mit 36 Karten. Sie müßte auch mit 36er Decks wie Lenormand oder Kipper funktionieren, ich hatte dazu damals allerdings das Germanische Götterorakel genommen, das aus 81 Karten besteht, und daraus zwei Personenkarten bestimmt und 34 weitere Karten gezogen. Mit Tarot kann man ebenso verfahren.
    Anders als die mir bekannten Beziehungslegungen, beleuchtet diese die einzelnen Personen und deren Hintergründe intensiver, ist allerdings auch recht zeitaufwendig (also nicht gerade was für die Arbeit auf einer Line).

    Es werden zwei Kreuze ausgelegt, für jede Person eines, die PK jeweils in der Mitte und Karte Nr. 2 mit der Bedeutung "was die Person direkt betrifft" darüber gelegt (wie beim kelt. Kreuz).

    Dann jeweils 3 Karten rechts, links, oberhalb und unterhalb von Karte 1 und 2.
    Die Karten links von der PK zeigen die Vergangenheit an,
    die Karten oberhalb der PK geben an, was die Person beschäftigt (Gegenwart bewußt),
    die Karten unterhalb zeigen äußere und / oder unbewußte Einflüsse der Gegenwart
    und die Karten rechts von der PK zeigen die Tendenzen für die Zukunft. (Man kann es aber auch so legen, daß die Kreuze sich spiegeln, d. h. jeweils die äußere Reihe die Vergangenheit zeigt und die innere die Zukunft).

    So, nun hat man zwei Kreuze mit je 14 Karten...

    Dann legt man noch je eine Karte

    15) zwischen die Reihen der Vergangenheit und die obere Gegenwartsreihe: was wirkt aus der Vergangenheit?

    16) zwischen obere Gegenwartsreihe und die Zukunftsreihe: was wirkt aktuell?

    17) zwischen Zukunftsreihe und untere Gegenwartsreihe: was wird in Zukunft wichtig?

    und schließlich in die Mitte, zwischen beide Kreuze, noch jeweils eine Karte 18: wie sieht die Person die Verbindung?

    Und anschließend kann man die 36 Karten nochmal mischen und ein Großes Bild damit auslegen - so sieht man dann noch, wo beide Personen im Gesamtgefüge stehen.

    Ist schon ein bissl aufwendig, ich finde aber, diese Legung geht sehr tief, da sie die Personen a) einzeln, und b) im Gesamtzusammenhang beleuchtet.
     
  3. Sturmkrähe

    Sturmkrähe Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2004
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Werbung:
    Hallo,
    die bekannten Legesysteme hat sich ja auch einmal jemand ausgedacht *g*
    wenn es schon eine Legung gibt die passt nehm ich die, sonst wandle ich ab oder mach halt ganz eine eigene...ich hab schon oft Legungen "entwickelt" die ich grad brauchte für eine Frage und das funktioniert bestens, von daher kann ich das nur wärmstens weiterempfehlen...

    liebe Grüße,
    Sturmkrähe
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen